US-Astronauten auf drittem Ausseneinsatz innerhalb von neun Tagen

publiziert: Donnerstag, 8. Feb 2007 / 18:19 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 8. Feb 2007 / 19:15 Uhr

Cape Canaveral - Zwei US-Astronauten der Internationalen Raumstation ISS haben mit rund sechseinhalbstündigen Aussenarbeiten begonnen.

Astronautin Sunita L. Williams bei ihrem ersten von drei Ausflügen.
Astronautin Sunita L. Williams bei ihrem ersten von drei Ausflügen.
1 Meldung im Zusammenhang
Bei ihrem dritten Einsatz innerhalb von neun Tagen sollten Michael Lopez-Alegria und Sunita Williams ihre bisherigen Arbeiten abschliessen und einige Utensilien zusammenpacken. Die Astronauten wollten vor allem Planen beseitigen, die Instrumente ausserhalb der Station vor der Kälte des Weltalls schützen.

Da sich die Lage der ISS mittlerweile verändert hat, und die entsprechenden Geräte nun von der Sonne beschienen werden, droht ihnen eine Überhitzung. Die Astronauten sollten die Planen zusammenfalten und ins Weltall stossen, damit sie beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre verglühen.

Schwierige Arbeiten

Bei ihren vorherigen Einsätzen hatten Lopez-Alegria und Williams ein neues Kühlsystem für die rund 100 Milliarden Dollar teure Weltraumstation installiert. Die Arbeiten bei den drei Ausseneinsätzen sind die schwierigsten, die die NASA je ohne Unterstützung einer Shuttle-Besatzung an der ISS unternommen hat.

Williams ist mittlerweile Rekordhalterin unter den Astronautinnen: Sie hat die bisher längste Zeit im freien All verbracht. Lopez-Alegria wird noch im Februar den Rekord bei den Männern brechen: Am 22. Februar ist ein weiterer Ausseneinsatz geplant, gemeinsam mit dem russischen Kosmonauten Michail Tjurin.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Moskau - Trotz eingeschränkter Sicht ... mehr lesen
Lopez-Alegria stellte mit über sechs Stunden einen neuen Rekord auf.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der Kriminalist Rodolphe Archibald Reiss (1875-1929).
Der Kriminalist Rodolphe Archibald Reiss (1875-1929).
Fotografie Vom 26. Januar bis 20. August 2023 im Schweizerischen Kameramuseum Vevey  Nach mehrjähriger Arbeit wurde die fotografische Sammlung von Rodolphe Archibald Reiss von der Informationsressourcen- und Archivabteilung der UNIL (Université de Lausanne, UNIRIS) vollständig inventarisiert und digitalisiert. Es ist jetzt in das digitale Sammlungsportal der UNIL integriert und bietet freien Zugang zu einem einzigartigen Erbe. mehr lesen  
Wissenschaftler entwickeln neues Fahrerassistenzsystem für Autos  Forscher an der Penn State University versuchen, Autos durch präzisere Navigation vor Kollisionen zu schützen. mehr lesen  
Die Ozonschicht dürfte sich innerhalb von vier Jahrzehnten erholen. Und: Der weltweite Verzicht auf ozonabbauende Stoffe hilft zudem, den ... mehr lesen  
Schützt uns vor schädlicher UV-Strahlung: die Ozonschicht.
Urs Meier erinnert sich im Dezember 2022 im Podcast-Interview, dass «CFK zu Beginn unserer Arbeiten so teuer war, dass wir es über Nacht in den Tresor einschliessen mussten».
Kohlenstofffaserverstärkte Kunststoffe (CFK) im Bauwesen einzusetzen, galt vor gut 40 Jahren als revolutionär, wenn nicht gar utopisch. Der ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich -1°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Basel 2°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
St. Gallen -1°C 2°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee freundlich
Bern -1°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Luzern 3°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer freundlich
Genf -1°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 5°C 8°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten