US-Raketenabwehr: Rice und Gates in Moskau

publiziert: Montag, 17. Mrz 2008 / 16:15 Uhr

Moskau - US-Aussenministerin Condoleezza Rice und US-Verteidigungsminister Robert Gates sind in Moskau eingetroffen. Sie wollen mit Russland über die umstrittenen US-Raketenabwehrpläne verhandeln.

Washington hat neue Vorschläge angekündigt.
Washington hat neue Vorschläge angekündigt.
5 Meldungen im Zusammenhang
Zunächst stünden Gespräche mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin sowie dem künftigen Kremlchef Dmitri Medwedew auf dem Programm, meldete die russische Nachrichtenagentur Interfax.

Bei dem anschliessenden «Zwei-plus-Zwei-Treffen» auf Regierungsebene gehe es bis Dienstag um Sicherheitsfragen in den Beziehungen beider Länder, wie das Aussenministerium in Moskau ankündigte. Washington habe bezüglich der Raketenabwehrpläne neue Vorschläge angekündigt.

Keine Annäherung

Gates und Rice waren zuletzt Mitte Oktober 2007 zu Verhandlungen über die in Tschechien geplante US-Radaranlage und die in Polen vorgesehenen US-Abfangraketen nach Moskau gereist. Seither gab es zwischen beiden Ländern keine Annäherung.

Russland sieht seine Sicherheit durch das nach US-Angaben vor allem gegen den Iran gerichtete Abwehrsystem bedroht.

(ht/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Moskau - Nach monatelangen diplomatischen Spannungen sind sich die USA und ... mehr lesen
«Baldige Vereinbarung»: Robert Gates.
Genf - Russland und China haben ... mehr lesen
Massenvernichtungswaffen sind im All bereits verboten.
Washington - Die USA wollen nach den Worten von Verteidigungsminister Robert Gates im Raketenstreit mit Russland keine weiteren Zugeständnisse machen. «Ich glaube, wir sind so weit gegangen, wie wir können», erklärte Gates nach einem NATO-Treffen im niederländischen Noordwijk. mehr lesen 
Clinton erinnert an das Ansinnen des verstorbenen US-Präsidenten Reagan.
Jalta - Der ehemalige US-Präsident ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Microsoft hat kurz vor den Wahlen hohe Investitionen zugesagt.
Microsoft hat kurz vor den Wahlen hohe ...
Chefsache: US-Präsident Biden kündigt das neue Data-Center von Microsoft am gleichen Ort an, an dem Donald Trump mit dem Foxconn-Projekt ein Fiasko erlebte. mehr lesen 
Nach Berichten aus den USA plant SpaceX den Bau eines neuen Satellitennetzwerks für einen US-Geheimdienst. Dieses Netzwerk namens «Starshield» soll die gesamte Erdoberfläche überwachen. mehr lesen
Das Ziel des Starshield-Projekts ist die kontinuierliche Überwachung der Erdoberfläche, insbesondere für militärische Zwecke.
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
USA  Washington - Ein Metallteil, das über den Zaun des Weissen Hauses in Washington geworfen wurde, ... mehr lesen  
Achtens Asien Mit seinem Besuch in Vietnam hat US-Präsident Obama seine seit acht Jahren verfolgte Asienpolitik abgerundet. Die einstigen Todfeinde USA und Vietnam sind, wenn auch noch ... mehr lesen  
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
Titel Forum Teaser
KI wird in Zukunft gross im Militär eingesetzt werden.
Krieg / Terror KI in der Kriegsplanung getestet Forscher aus den USA haben GPT-4 in einem Kriegsspiel zur ...
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 13°C 29°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Basel 15°C 30°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 13°C 27°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Bern 12°C 28°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Luzern 14°C 29°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Genf 15°C 28°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
Lugano 18°C 27°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten