USA Today feuert Top-Reporter

publiziert: Mittwoch, 14. Jan 2004 / 08:35 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 14. Jan 2004 / 09:29 Uhr

Washington - Die auflagenstärkste US-Tageszeitung USA Today hat wegen mutmasslicher Recherchefehler einen ihrer erfolgreichsten Reporter vor die Tür gesetzt. Jack Kelley war noch 2002 bei der Verleihung des begehrten Pulitzer-Preises in die Endauswahl gekommen.

Bei der auflagenstärksten US-Tageszeitung herrschen rauhe Sitten.
Bei der auflagenstärksten US-Tageszeitung herrschen rauhe Sitten.
Der 43-jährige Kelley sei bei Überprüfungen seiner im Zeitraum von 1995 bis 2001 geschriebenen Reportagen mit Fälschungen aufgefallen, hiess es aus der Redaktion der Zeitung.

Das Blatt habe am 14. Juli 1999 eine Reportage von Kelley veröffentlicht, in der er ein Gespräch mit einer Belgrader Menschenrechtsaktivistin verarbeitet hatte, die er tatsächlich niemals getroffen haben soll.

"Falsche" Dolmetscherin

Kelley hatte die Anschuldigungen bestritten und lediglich zugegeben, bei Nachforschungen auf der Suche nach seiner damaligen Dolmetscherin erfolglos geblieben zu sein und eine Bekannte aufgefordert zu haben, sich als die Übersetzerin auszugeben. Kelley arbeitete mehr als 20 Jahre lang für USA Today.

Nach Darstellung der Zeitung riskierte der Reporter für seine Leserschaft mehrfach in Kriegs- und Krisengebieten sein Leben. Im vergangenen Mai hatte die New York Times einen Spitzenreporter gefeuert, weil er bei zahlreichen Artikeln nicht seine jeweiligen Ko-Autoren erwähnt hatte.

(rp/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schon lange auf der Liste: Basler Fasnacht.
Schon lange auf der Liste: Basler Fasnacht.
Mitmachen erwünscht  Das Bundesamt für Kultur (BAK) aktualisiert zum zweiten Mal die seit 2012 bestehende «Liste der lebendigen Traditionen in der Schweiz». Auch die Bevölkerung ist aufgerufen, lebendige Traditionen für die Aktualisierung vorzuschlagen. mehr lesen 
Publinews Im Haushalt passieren jeden Tag zahlreiche Unfälle. Dabei sind Senioren häufiger betroffen als Kinder oder Erwachsene im jungen oder mittleren Alter. ... mehr lesen  
Ein Missgeschick kann immer passieren.
Die Preise sind gegenüber dem Vorjahr um 6,9% gestiegen.
Produzenten- und Importpreisindex im Mai 2022  Der Gesamtindex der Produzenten- und Importpreise erhöhte sich im Mai 2022 gegenüber dem Vormonat ... mehr lesen  
Weiterbildung in der Schweiz im Jahr 2021  Im Jahr 2021 haben sich 45% der Bevölkerung weitergebildet. Dieser Anteil ist relativ hoch, im Vergleich ... mehr lesen  
Mit zunehmendem Bildungsniveau steigt der Anteil der Personen, die an Weiterbildungsaktivitäten teilnehmen.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 7°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 9°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen 11°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 8°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 7°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 8°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 17°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten