Uhrenstädte erhalten das Welterbezertifikat

publiziert: Freitag, 6. Nov 2009 / 21:19 Uhr

La Chaux-de-Fonds NE - Die Neuenburger Uhrenstädte La Chaux-de-Fonds und Le Locle haben das Welterbezertifikat der UNESCO erhalten. Bundesrat Didier Burkhalter überreichte die Akte den Stadtpräsidenten sowie Regierungspräsident Jean Studer im Rahmen eines Festaktes.

Neuenburger Uhrenstädte La Chaux-de-Fonds und Le Locle.
Neuenburger Uhrenstädte La Chaux-de-Fonds und Le Locle.
2 Meldungen im Zusammenhang
Für den Neuenburger Bundesrat und Kulturminister Burkhalter war es der erste offizielle Auftritt seit seinem Amtsantritt.

Er hatte die Urkunde für die Uhrenstädte von Luis Tiburcio entgegengenommen, dem Direktor des Verbindungsbüros der UNO-Organisation für Wissenschaft, Bildung und Kultur (UNESCO).

Vor mehr als hundert geladenen Gästen sagte Burkhalter, er geniesse diese «anderen Themen gestohlenen Stunden», um die Uhrenstädte zu feiern. Le Locle und La Chaux-de-Fonds seien Zeugen einer faszinierenden Geschichte, ganz im Sinn des Begriffs «Erbe».

Er erinnerte zudem an die Ende Oktober erfolgte Wahl der Schweiz ins UNESCO-Welterbekomitee für den Schutz des Kultur- und Naturerbes der Menschheit. Die Bundesämter für Kultur und für Umwelt wollten in dem Gremium eine aktive Rolle übernehmen, zusammen mit dem Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA).

Die Stadtlandschaften von La Chaux-de-Fonds und Le Locle wurden Ende Juni auf die Welterbe-Liste der UNESCO aufgenommen. Die Schweiz verfügt damit um insgesamt zehn Kultur- und Naturstätten, die von der UNO-Kulturorganisation als besonders schützenswert eingestuft werden.

(sl/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Die Welterbestätten und ... mehr lesen
Die Stiftskirche St. Gallus und Otmar im Stiftsbezirk St. Gallen.
Die Stadtlandschaft Uhrenindustrie La Chaux-de-Fonds/Le Locle gehört neu zum UNESCO-Welterbe.
Bern - Die Stadtlandschaft Uhrenindustrie La Chaux-de-Fonds/Le Locle gehört neu zum UNESCO-Welterbe. Dies hat das Welterbekomitee der UNO-Organisation für Bildung, Wissenschaft und Kultur in ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Idee, Plastikabfall aus dem Meer zu recyceln und aus dem Garn Vorhänge herzustellen, wurde mit einem Preis ausgezeichnet.
Die Idee, Plastikabfall aus dem Meer zu recyceln und ...
Die diesjährigen Design Preise Schweiz 2021, welche in diesem Jahr zum 16. Mal verliehen worden, zeichneten auch in diesem Jahr wieder interessante Innovationen aus. mehr lesen 
Publinews Aimondo  Düsseldorf - Symbolträchtig wurde am 19. Juni 2020, dem ersten ... mehr lesen  
TOP 100 Preisträger: Aimondo setzt sich mit Künstlicher Intelligenz durch / Aimondo Fully Automated RePricing
Immer dabei: Das Stier-Maskottchen bei der Preisverleihung.
Preisverleihung  Bern - Zum krönenden Abschluss seiner 150. Jubiläumssaison beherbergt das Stadttheater Schaffhausen ... mehr lesen  
Mit 30'000 Euro dotiert  Aarau - Der Aargauer Dichter Klaus Merz ist Träger des diesjährigen Rainer-Malkowski-Preises. Die mit 30'000 Euro dotierte Auszeichnung wird am 24. Oktober 2016 in der Akademie in der Münchner Residenz überreicht. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 13°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 14°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 13°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 12°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 14°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 16°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 22°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten