Ausgehen - jeden Abend

Valentino: Lebensfreude pur

publiziert: Donnerstag, 4. Dez 2014 / 18:32 Uhr
Der Stress hat nachgelassen - Valentino geniesst sein Leben wie es sein soll.
Der Stress hat nachgelassen - Valentino geniesst sein Leben wie es sein soll.

Laut Mode-Fachmann André Leon Talley steckt Star-Designer Valentino (82) immer noch voller Energie und Lebensfreude - genau wie früher.

3 Meldungen im Zusammenhang

Der Designer stürmte in den 50er-Jahren die Modebranche und wurde schnell immer erfolgreicher, sodass sein gleichnamiges Label bald zu den weltweit erfolgreichsten Marken zählte.

Als Star-Designer hat er unzählige Promi-Freunde - dazu gehört auch der ehemalige 'Vogue'-Journalist André Leon Talley (65), der über die Jahre Zeuge des Party-Lifestyles des Italieners wurde. «Valentino liebt es, auszugehen», erklärte der extravagante Fashion-Star im Gespräch mit der 'New York Times'. «Er kommt um diese Zeit des Jahres immer für einen Monat nach New York. Er geht jede Nacht aus. Seit den 70er-Jahren. Ich kenne ihn schon so lange und er ist heute immer noch derselbe Mensch, wie damals, als ich ihn zum ersten Mal traf: witzig, voller Energie; er ist die pure Lebensfreude.»

Liebt das Licht der Öffentlichkeit

Valentino zog sich 2008 aus seinem Unternehmen zurück, nachdem seine letzte Haute-Couture-Kollektion in Paris gezeigt wurde. Während sein Arbeitsalltag nun nicht mehr ganz so stressig wie früher ist, steht die exzentrische Mode-Ikone nach wie vor im Rampenlicht. «Er liebt es wirklich aufrichtig, im Licht der Öffentlichkeit zu stehen», erklärte Matt Tyrnauer, der Regisseur, der hinter der Dokumentation 'Valentino: The Last Emperor' steckt und den Modemacher bei den Dreharbeiten gut kennenlernte.

«Er führte schon immer ein Leben auf dem roten Teppich. Es ist ihm wichtig und half ihm dabei, sich selbst zu definieren. Sich einfach niederzulassen und ein ruhiges Rentnerleben zu führen, wäre eine sehr schlechte Idee und würde ihn entkräften. Er hat kein bisschen langsamer gemacht.»

Entspricht den Regeln des internationalen Jetsets

Matt hegt die grösste Bewunderung für den Designer und die Art, wie dieser sein Leben führt. «Seine Vorstellung davon, in der Öffentlichkeit und auf Events auf dem roten Teppich zu sein, mag wie bei Kim Kardashian erscheinen, aber es ist nicht dasselbe. Er macht, was er schon immer tat - in der passenden Saison in New York, oder in der passenden Saison in den Alpen in Gstaad oder in dem passenden Anlaufhafen mit seiner Jacht im Mittelmeer zu sein», schwärmte der Filmemacher vom Jetset-Leben von Valentino, das ihn an das alte Hollywood erinnere. «Es entspricht den Regeln des internationalen Jetsets, der nicht mehr wirklich existiert. Er übt eine gesellschaftliche Kunst aus.»

(jbo/Cover Media)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Fashion Das Modehaus Valentino verpasste ... mehr lesen
Schwere Hopsack-Stoffe auch zum Einsatz, welche für die Schwere der Kleider im ländlichen Style sorgten.
Die Kreativdirektoren von Valentino sind der festen Überzeugung, dass junge Talente unbedingt gefördert werden müssen.
Fashion Die Kreativdirektoren von Valentino ... mehr lesen
Fashion Die Valentino-Designer sprachen ... mehr lesen
Für die Maria Grazia Chiuri und Pier Paolo Piccioli besteht Fashion aus zwei Dingen: Lust und Leidenschaft.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Oli Inclusive an der Dübendorfer Drohnenshow.
Oli Inclusive  Oli Inclusive traf sich beim Drohnenrennen an der Scientifica in Dübendorf mit Robotikforscher Christian Pfeiffer und sprach mit ihm. Pfeiffer ist Mitglied der Arbeitsgruppe «Universität Zürich Robotics» and «Perception Group», die von Prof. Davide Scaramuzza geleitet werden. mehr lesen 
Boutiquen Eine Boutique für Punks? Im konservativen London der frühen Siebzigerjahre eine gewagte Vorstellung. Und dennoch gelang es Vivienne Westwood und Malcolm McLaren, ... mehr lesen  
Die Boutique in 430 Kings Road, Chelsea, London, heute.
Quentin Tarantino als Kopie, Madame Tussauds, Wien.
US-Regisseur Quentin Tarantino streitet sich derzeit mit Miramax, der Produktionsfirma seines Erfolgsfilms «Pulp Fiction», um Vermarktungsrechte ... mehr lesen  
Der Erfolgsmensch Martin Schranz ist unter die Autoren gegangen. Nach Abschluss eines anstrengenden Projekts stand ihm, wie er selbst sagt, der Sinn nach etwas Neuem. Gut so, denn nun können wir uns auf ... mehr lesen
Martin Schranz
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 13°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 14°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 13°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 12°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 14°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 16°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 22°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten