Vatikan: Terrorismus ist Gotteslästerung

publiziert: Montag, 25. Okt 2004 / 16:07 Uhr

Rom - Der Vatikan hat religiös-motivierten Terrorismus als Gotteslästerung verurteilt.

Der vatikanische Petersplatz in Rom.
Der vatikanische Petersplatz in Rom.
Zugleich spricht er islamischen Terroristen das Recht ab, sich Märtyrer zu nennen. Es ist eine Entweihung und Gotteslästerung, sich in Gottes Namen als Terrorist zu bezeichnen, heisst es in dem Kompendium der Sozialdoktrin der Kirche.

Mit Blick auf den islamischen Terrorismus heisst es: Märtyrertum kann nicht die Handlung einer Person sein, die im Namen Gottes tötet. Allerdings nennt das 500-Seiten-Dokument den islamischen Terororismus nicht ausdrücklich beim Namen.

Ursachen bekämpfen

Zugleich wird die internationale Gemeinschaft dazu aufgerufen, im Kampf gegen den Terrorismus auch dessen Ursachen nachzugehen. Grundsätzlich erteilt der Vatikan Präventivkriegen ohne internationale Zustimmung etwa der Vereinten Nationen eine Absage.

Das Kompendium der Sozialdoktrin wurde in fünfjähriger Arbeit vom päpstlichen Rat für Gerechtigkeit und Frieden erstellt. Es sei das erste Mal in der Kirchengeschichte, dass die gesamten sozialen Verpflichtungen und Zielsetzungen für Katholiken in einem Buch zusammengefasst werden, hiess es im Vatikan.

Unter anderem verurteilt das auch sozialer Katechismus genannte Werk reproduktives und therapeutisches Klonen, Abtreibung und künstliche Empfängnisverhütung sowie wilde Ehen und Ehen von Homosexuellen.

(fest/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Bringen Sie ihre Wohnung zum Leben!
Bringen Sie ihre Wohnung zum Leben!
Publinews Erwecken Sie mit der Einrichtung nach Feng-Shui Ihr «Chi»  Feng-Shui ist eine Lehre der chinesischen Kultur, die die Lebensenergie («Chi») in positive Bahnen lenken soll. Übersetzt heisst «Feng» Wind und «Shui» Wasser. Der Begriff symbolisiert, dass die Energie frei fliessen können soll, wobei die Umgebung und ihre Einrichtung eine entscheidende Rolle spielt. Feng-Shui überlässt Ihnen ein hohes Mass an Gestaltungsfreiraum. mehr lesen  
Fotografie Fotoausstellung über Lagos, Religion und Lotterie  Das Photoforum Pasquart präsentiert in Zusammenarbeit mit der Fondation Taurus und den Bieler ... mehr lesen  
Hoffnung durch Lotterie und Religion. Foto des nigerianischen Fotografen Anthony Ayodele Obayomi.
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für ... mehr lesen  
Streitigkeiten über Einreisebedingungen nach Saudi-Arabien  Teheran - Iranische Gläubige werden in diesem Jahr nicht an der muslimischen Pilgerfahrt Hadsch in Mekka teilnehmen. Irans Kulturminister Ali Dschannati führe «Hindernisse» auf Seiten Saudi-Arabiens als Grund an. mehr lesen   1
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 8°C 12°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Basel 9°C 13°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 6°C 10°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Bern 8°C 12°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Luzern 8°C 12°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Genf 11°C 14°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Lugano 14°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten