Miss Universe 2013

Venezolanerin erringt bei der «Miss Universe»-Wahl die Krone

publiziert: Samstag, 9. Nov 2013 / 21:18 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 10. Nov 2013 / 13:06 Uhr

Moskau - Die Venezolanerin Gabriela Isler hat die Wahl zur Miss Universe 2013 in Moskau gewonnen. Die 25-Jährige setzte sich gegen Konkurrentinnen aus 85 weiteren Ländern durch.

1 Meldung im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
SchönheitswettbewerbSchönheitswettbewerb
Die junge Frau hat auch einen Schweizer Pass: Ihr Grossvater Jean Isler war in den 1950er Jahren von Lausanne nach Caracas ausgewandert.

Gabriela Isler aus der Stadt Maracay, die Flamenco tanzt und bei einem Fernsehsender arbeitet, machte bei den traditionellen Defilees im Badeanzug und im Abendkleid die beste Figur und überzeugte auch bei einer spontanen Antwortrunde.

Vorjahressiegerin Olivia Culpo aus den USA setzte der überglücklichen Gewinnerin die rund 110'000 Franken teure Krone aus Gold und mehr als 1000 Edelsteinen auf. Gabriela Isler kann sich zudem über eine Prämie von rund 230'000 Franken freuen und während ihrer einjährigen «Herrschaft» in einer Wohnung in New York leben. Es gibt auch Pflichten: So muss Miss Universe unter anderem bei Wohltätigkeitsveranstaltungen in aller Welt auftreten.

Miss Schweiz erreicht das Finale

Die Jury um US-Rocksänger Steven Tyler von der Band Aerosmith wählte zunächst 16 Teilnehmerinnen für das Finale aus. Darunter war auch die amtierende Miss Schweiz, die 24-jährige Zürcherin Dominique Rinderknecht.

Am Schluss blieben fünf Frauen übrig - ausser Gabriela Isler auch die Kandidatinnen aus Spanien, Ecuador, den Philippinen und Brasilien. Dass Miss Russland nicht über die erste Runde hinaus kam, wurde vom Publikum mit Pfiffen quittiert.

Die Entscheidung fiel erstmals im grössten Land der Erde. US-Milliardär Donald Trump, dem die Rechte gehören, lobte die Show als «grösste und beste in der Geschichte». Der 1952 ins Leben gerufene Wettbewerb konkurriert mit jenem der Miss World.

Skandal im Vorfeld

Vor dem Schönheitswettbewerb hatte es einen Skandal gegeben. Nachdem der zunächst als Moderator ausgewählte schwule US-Talkshow-Star Andy Cohen aus Protest gegen die scharfen Anti-Homosexuellen-Gesetze in Russland seine Teilnahme abgesagt hatte, führte Thomas Roberts gemeinsam mit dem früheren Spice Girl Melanie Brown (Mel B) durch den Abend.

Der ebenfalls schwule Roberts kritisierte den staatlichen Druck auf Homosexuelle im Riesenreich vor dem Finale scharf. Schwule, Lesben, Bi- und Transsexuelle würden «kriminalisiert und stigmatisiert», schrieb der TV-Moderator in einem Beitrag.

Demonstrativ zeigte sich Roberts mit seinem Partner Patrick Abner auf dem Roten Teppich. Ein umstrittenes Gesetz verbietet es in Russland bei hohen Geldstrafen, in Gegenwart von Minderjährigen positiv oder auch neutral über Homosexualität zu sprechen.

(asu/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Nach einem Jahr ohne ... mehr lesen
Dominique Rinderknecht ist die Schönste im Land.

Schönheitswettbewerb

Produkte passend zum Thema
DVD - Komödie
TO WONG FOO -THANKS FOR EVERYTHING! JULIE NEWMAR - DVD - Komödie
Regisseur: Beeban Kidron - Actors: Patrick Swayze, Wesley Snipes, John ...
19.-
DVD - Komödie
GIRLS UNITED - ALLES AUF SIEG - DVD - Komödie
Regisseur: Steve Rash - Actors: Ashley Benson, Michael Copon, Cassie S ...
19.-
DVD - Veranstaltungen & Events
DIE GESCHICHTE DER MISSWAHLEN [2 DVDS] - DVD - Veranstaltungen & Events
Regisseur: Michael Mayr - Genre/Thema: Veranstaltungen & Events; TV-Pr ...
37.-
DVD - Komödie
GIRLS UNITED - GIB ALLES! - DVD - Komödie
Regisseur: Bille Woodruff - Actors: Christina Milian, Nikki SooHoo, Ra ...
19.-
Nach weiteren Produkten zu "Schönheitswettbewerb" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Gewinner nach der Preisverleihung mit dem Michelin-Monster.
Die Gewinner nach der Preisverleihung mit dem Michelin-Monster.
Publinews Neuer Rekord  Michelin hat die diesjährige Restaurantauswahl des Guide MICHELIN Schweiz veröffentlicht. Insgesamt 546 Restaurants, darunter 138 Sternerestaurants, werden von den MICHELIN Inspektor*innen in der neuen Auswahl empfohlen. Darunter befinden sich ein neues Drei-Sterne-Restaurant, fünf neue Zwei-Sterne-Restaurants, 30 neue Ein-Sterne-Restaurants und 34 neue Bib Gourmands. mehr lesen  
Kohlefaserverstärkte Kunststoffseile  Elegant, effizient und wegweisend: Die feingliedrige Stadtbahnbrücke in Stuttgart-Degerloch wurde mit dem Deutschen Ingenieurbaupreis 2022 ausgezeichnet - wegen ihrer innovativen Konstruktion als Netzwerkbogen-Brücke mit kohlefaserverstärkten Kunststoffseilen. Eine Premiere, die auch Fachleute der Empa und ihres Spin-offs Carbo-Link AG mit langjähriger Forschungs- und Entwicklungsarbeit möglich machten. mehr lesen  
Michèle Brand und Simon Wisler in «Drii Winter».
Kino Bern - Das Bundesamt für Kultur wird den Film «Drii Winter» von Michael Koch bei der Academy of Motion ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich -1°C 2°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Basel 0°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
St. Gallen -1°C 1°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt wechselnd bewölkt
Bern -1°C 2°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Luzern 0°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt wechselnd bewölkt
Genf -1°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Lugano 2°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten