Venezuelas Studenten brechen Hungerstreik ab

publiziert: Dienstag, 22. Feb 2011 / 23:58 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 23. Feb 2011 / 09:44 Uhr
In Venezuela setzen Studenten die Regierung mit einem Hungerstreik unter Druck.
In Venezuela setzen Studenten die Regierung mit einem Hungerstreik unter Druck.

Caracas - In Venezuela haben etwa 80 Studenten einen mehr als dreiwöchigen Hungerstreik beendet. Sprecher begründeten die Entscheidung am Dienstag damit, dass viele ihrer Forderungen erfüllt worden seien.

4 Meldungen im Zusammenhang
Die Studenten hatten verlangt, dass eine internationale Delegation der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) in das Land einreisen darf, um sich über die Menschenrechtslage zu informieren. Zudem forderten sie die Freilassung mehrerer Inhaftierter, die sie als «politische Gefangene» einstufen.

An einem runden Tisch am Donnerstag, an dem Vertreter der Regierung, Familienangehörige der Inhaftierten und Rechtsanwälte teilnähmen, werde jeder Fall besprochen, sagte eine Sprecherin.

Weiter sei für Freitag ein Treffen mit Innenminister Tareck al-Aissami und ein anschliessender Besuch im Gefängnis «La Planta» in der Hauptstadt Caracas geplant. Die Studenten hatten sich mit ihrem Protest auch für die medizinische Versorgung kranker Häftlinge eingesetzt.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Athen - Mehr als 200 Einwanderer haben am Dienstag einen Hungerstreik in der ... mehr lesen
Griechenland ist für Einwanderer aus Afghanistan, dem Iran, dem Irak und Afrika zum zentralen Tor in die EU geworden.
Bernard Rappaz.
Sitten - Der inhaftierte Walliser Hanfbauer Bernard Rappaz ist am Montag vom Genfer Universitätsspital in eine Walliser Haftanstalt verlegt worden. An Heiligabend hatte er seinen ... mehr lesen
Santiago de Chile - Mindestens 1400 ... mehr lesen
Chile: 7000 Insassen in einem Gefängnis, das für 1200 Häftlinge ausgelegt ist.
Bernard Rappaz sitzt seit dem 20. März in Haft.
Sitten - Bernard Rappaz ist ins Spital ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Der Jugendliche sammelt durch das Fahren mit dem eigenen Mofa frühzeitig viele Erfahrungen im Strassenverkehr.
Der Jugendliche sammelt durch das Fahren mit dem ...
Publinews Jugendliche schätzen Aktivität und Mobilität. Statt ständig auf Eltern oder öffentliche Verkehrsmittel angewiesen zu sein, lohnt es sich, über den Besitz eines eigenen Mofas nachzudenken. Schliesslich bietet es mehr Flexibilität und Unabhängigkeit. mehr lesen  
Musikstreaming-Apps im App Store  Brüssel hat Apple mit einer Geldstrafe in Höhe von 1,8 Milliarden Euro belegt. Laut einer Untersuchung der EU-Kommission hat das US-Unternehmen seine dominante Stellung durch bestimmte ... mehr lesen
Apple hatte Musikstreaming-Konkurrenten im App Store benachteiligt.
Publinews In der sich ständig weiterentwickelnden Welt der Technik gewinnen Anwendungen oft ... mehr lesen  
Der Weg für Peppr war mit Hindernissen gepflastert.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 7°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Basel 8°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 7°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Bern 7°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 9°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Genf 9°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 13°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten