Bob-Knatsch mit Beat Hefti in der Hauptrolle
Verband verweigert Beat Hefti die Startfreigabe
publiziert: Montag, 15. Nov 2010 / 17:29 Uhr / aktualisiert: Montag, 15. Nov 2010 / 17:53 Uhr
Beat Hefti bekommt keine Startlizenz.
Beat Hefti bekommt keine Startlizenz.

Bob-Steuermann Beat Hefti wollte eigentlich in dieser Woche seine ersten Wettkämpfe in der neuen Saison bestreiten.

4 Meldungen im Zusammenhang
In Igls (Ö) wird am Mittwoch der Europacup lanciert. Doch sein Verband hat gegen einen Start das Veto eingelegt.

Der SBSV kommt nicht zur Ruhe. Diskussionen um Team-Besetzungen, dann das Olympia-Debakel, die verzweifelte Suche nach Geldgebern, Rücktritte auf allen Ebenen - und jetzt ein Knatsch mit dem derzeit prominentesten Athleten. Der für die Schweizer Bobfahrer zuständige Verband weigert sich, Beat Hefti die Lizenz auszuhändigen. Dem 32-jährigen Appenzeller wird vorgeworfen, dass er in der Saisonvorbereitung seinen Pflichten nicht nachgekommen sei.

Fristen versäumt

Laut SBSV-Geschäftsführer Jean-Claude Ray hätte Hefti bis spätestens am letzten Mittwoch einen Vertrag unterzeichnen und einsenden müssen, welcher als Richtlinie für die Zusammenarbeit zwischen Pilot und Verband gilt. Zudem habe er andere Pendenzen nicht im Rahmen der Fristen erledigt, wie beispielsweise die Bezahlung der Lizenz-Gebühr. Weil Hefti die Deadline verstreichen liess, wurde ihm und seinen Sponsoren am vergangenen Freitag mitgeteilt, dass er erst dann für die Schweiz an Wettkämpfen teilnehmen dürfe, wenn er die Auflagen des Verbands vollumfänglich erfüllt habe.

Hefti hat die sogenannte Athleten-Vereinbarung mit zwei Tagen Verspätung eingeschickt und auf den Blättern vermerkt, dass er mit einigen Punkten nicht einverstanden sei. Am Montag ist das Schreiben zwar beim SBSV eingetroffen, doch gemäss Geschäftsführer Ray wird der Vertrag nicht als rechtsgültig anerkannt, weil Hefti den Inhalt verändert habe. Die ersten Trainings in Igls hat der Angehörige des Bobclubs Zentralschweiz bereits verpasst. Wenn Hefti am Dienstag auf der Bahn oberhalb von Innsbruck nicht zwei sturzfreie Test-Durchgänge absolvieren kann, bleibt ihm aufgrund der internationalen Regeln die Teilnahme an den beiden Zweier-Rennen vom Mittwoch und Donnerstag versagt.

Lösung nicht in Sicht

Dass zwischen dem Verband und dem Piloten rechtzeitig eine Lösung gefunden wird, ist unrealistisch. Hefti stellt klar: «Ich kann nicht alle Vertrags-Bedingungen akzeptieren. Wenn ich unterschreibe, liefere ich mich aus. Was der Verband mit mir macht, ist Erpressung. Vielleicht kann ich in dieser Sache mit einem Rechtsanwalt noch etwas erreichen.» Er vermutet auch, dass jenes Geld, das er in aufwändiger Eigenregie über Privatsponsoren akquiriert hat, innerhalb der klammen Schweizer Equipe umverteilt werden soll.

Am Plausibelsten ist, dass Hefti unverrichteter Dinge aus Igls abreist. Seinem Haupt-Anschieber Thomas Lamparter blüht das gleiche Schicksal. Weiter gehören Manuel Lüthi, Michael Burkart und Clemens Bracher zur Equipe.

(fest/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bob-Steuermann Beat Hefti hat bei seinem ersten Wettkampf in der neuen Saison gleich den Sieg davongetragen. Der ... mehr lesen
Beat Hefti.
Bob-Steuermann Beat Hefti darf am Mittwoch beim Europacup-Auftakt nicht an den Start gehen. mehr lesen 
Gerettet mit Einschränkungen. (Symbolbild)
Der SBSV (Schweizer Verband für Bob, ... mehr lesen
Dominik Scherrer ist als Sportchef ... mehr lesen
Wechsel im Verantwortungsbereich der Bob-Nationalteams.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Deutsche Kompetenz für den Schweizer Bobsport: Christoph Langen trainiert das Nachwuchsteam.
Deutsche Kompetenz für den Schweizer Bobsport: Christoph Langen ...
Nachwuchstrainer  Christoph Langen, seit sechs Jahren Cheftrainer des deutschen Bob- und Schlittenverbands (BSD), wechselt als Nachwuchscoach in die Schweiz. mehr lesen 
Bob/Skeleton/Schlitteln  Nach einem Jahr ohne WM-Medaillen trumpften die Schweizer Sportler im Eiskanal in der ... mehr lesen  
Bei EM und WM holten Martina Kocher, Marina Gilardoni, Beat Hefti und Rico Peter insgesamt sechs Medaillen.
WM in Innsbruck/Igls  Das Schweizer Vierer-Team mit Rico Peter, Janne Bror van der Zijde, Thomas Amrhein und Simon Friedli gewinnt an der WM in Innsbruck/Igls ... mehr lesen  
Rico Peter, Janne Bror van der Zijde, Thomas Amrhein und Simon Friedli beim Start.
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -2°C 1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel -2°C 2°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
St. Gallen -3°C -1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Bern -2°C 1°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Luzern -1°C 1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Genf -1°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 5°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten