Vom Mafia-Boss zum Robin Hood

publiziert: Dienstag, 30. Mrz 2010 / 12:17 Uhr

Taipeh - Ein steinreicher Mafia-Boss hat umgerechnet mehr als 1,4 Millionen Euro an gemeinnützige Einrichtungen vererbt. Die Familie von Lee Chao-hsiung teilte in Taipeh mit, sie erfülle mit der Spende den letzten Wunsch des Verstorbenen.

Der steinreiche Mafia-Boss vererbt 1,4 Mio. Euro an gemeinnützige Einrichtungen.
Der steinreiche Mafia-Boss vererbt 1,4 Mio. Euro an gemeinnützige Einrichtungen.
3 Meldungen im Zusammenhang
Das Geld gehe unter anderem an Behinderte und Familien mit geringem Einkommen. Lee war vor gut zwei Wochen im Alter von 73 Jahren an Krebs gestorben.

Er wurde unter dem Spitznamen «Mafia-Vermittler» berühmt und berüchtigt, weil er die Freilassung mehrerer entführter Politiker und Geschäftsleute aushandelte. Zu seiner Beisetzung Ende April werden mehr als 20'000 Menschen erwartet, es wird Medienberichten zufolge auch eines der grössten Gangster-Treffen der vergangenen Jahre sein.

(ade/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Rom - Italienischen Mafiajägern ist ... mehr lesen
Italiens Innenminister Robert Maroni beglückwünschte die Ermittler zu ihrem Erfolg.
Rom - Bei einer Razzia gegen den Camorra-Clan Mallardo in der süditalienischen Region Kampanien hat die italienische Polizei Immobilien, Grundstücke, Bankkonten, Gesellschaften und Autos im Wert von mehr als 500 Millionen Euro beschlagnahmt. mehr lesen 
Der italienischen Polizei ist erneut ein Schlag gegen die kalabrische Mafia 'Ndrangheta gelungen. (Symbolbild)
Rom - Der italienischen Polizei ist erneut ein Schlag gegen die kalabrische Mafia 'Ndrangheta gelungen. Die Carabinieri von Reggio Calabria haben Immobilien, Grundstücke und Firmen der Familien ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Griechenland, Lesbos, 9.September 2020: Flüchtlinge nach dem Feuer im Camp Moria.
Griechenland, Lesbos, 9.September 2020: Flüchtlinge ...
Fotografie Ärzte ohne Grenzen und Magnum: 50 Jahre im Einsatz  2021 markierte das 50-jährige Bestehen von Ärzte ohne Grenzen/Médecins Sans Fronitères (MSF). Die Photobastei Zürich nimmt dieses Jubiläum zum Anlass, um in einer Fotoausstellung gemeinsam mit der internationalen Fotoagentur Magnum auf 50 Jahre medizinische Nothilfe in Krisen- und Kriegsgebieten zurückzublicken. mehr lesen  
Publinews Die Gründe, sich ein Haustier zuzulegen, sind vielfältig. So möchten manche Menschen, die Einsamkeit verspüren, sich damit Gesellschaft ins Haus holen; ... mehr lesen  
Man sollte sich ein Haustier nie überstürzt zulegen, auch wenn es noch so niedlich ist.
Chris Donovans Beitrag zur «World Press Photo Story of the Year».
Fotografie Vom 26. August bis 3. Oktober 2021 zeigt das IPFO Haus der Fotografie in Olten die Gewinner des World Press Photo Contest 2021 exklusiv in der ... mehr lesen  
Wissenschaftler des Computer Science and Artificial Intelligence Laboratory (CSAIL) des MIT haben kürzlich einen neuen Algorithmus entwickelt, der einem Roboter hilft, effiziente Bewegungspläne zu finden, um die ... mehr lesen
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 17°C 20°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Basel 18°C 23°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft sonnig
St. Gallen 15°C 18°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
Bern 16°C 21°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter sonnig
Luzern 17°C 19°C bedeckt mit Gewitternleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Genf 17°C 24°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Lugano 16°C 27°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten