Wasen: Knabe tot aufgefunden

publiziert: Freitag, 4. Jun 2004 / 13:44 Uhr / aktualisiert: Freitag, 4. Jun 2004 / 15:16 Uhr

Bern - Die Unwetter fordern ein Todesopfer: Der 10-jährige Bub, der gestern in einen reissenden Bach gefallen war, ist am Morgen in Flumenthal SO tot geborgen worden. Der Bach hatte den Knaben in Wasen BE mitgerissen.

Die Pegel des Thuner- und Brienzersees steigen weiter an. Bild: Der Thunersee.
Die Pegel des Thuner- und Brienzersees steigen weiter an. Bild: Der Thunersee.
1 Meldung im Zusammenhang
Bei Einbruch der Dunkelheit mussten die Suchaktionen abgebrochen werden. Am Morgen kurz nach 8.00 Uhr wurde die Leiche des Kindes im Rechen des Wehrs Flumenthal gefunden.

Die Hochwassergefahr ist noch nicht gebannt: Die Pegel von Brienzer- und Thunersee und damit auch der Aare stiegen weiter. Der Thunersee erreichte den vorläufigen Höchststand von 558,47 Metern und liegt damit 17 Zentimeter über dem kritischen Wert.

Mattequartier kämpft gegen Wasser

Auch das am Aareufer gelegene Berner Mattequartier kämpft weiter mit der Flut. Rund ein Drittel der Keller wurden überflutet. Die Feuerwehr rückt dem Nass mit 40 Pumpen zu Leibe. Der Pegel der Aare lag am Morgen bei 504,14 Meter, deutlich über dem kritischen Wert.

Im Kanton Obwalden bleibt die Situation angespannt. Im Bahnhof Sachseln entstanden wegen des Hochwassers Schäden an den elektrischen Anlagen. Zwischen Sarnen und Giswil können die Züge der Brünigbahn weiterhin nicht verkehren.

Sarnersee-Pegel steigt nicht mehr

Der Pegel des Sarnersees stieg nicht mehr und verharrte am Morgen elf Zentimeter unter dem Höchststand von 1999. Nach wie vor stehen Gebiete um den See, so auch der Campingplatz, unter Wasser.

Verschärft hat sich die Lage entlang der Sarneraa. In Kägiswil stehen Gebäude unter Wasser. Der Pegel des Alpnachersees stieg in den letzten Stunden stark an.

Lage in Luzern stabil

Im Kanton Luzern ist die Lage gemäss Feuerwehrinspektor Hans-Peter Spring stabil. Der Pegelstand des Vierwaldstättersees steige allerdings weiter. Laut Spring wirken sich die Hochwasser in Obwalden mit einer Verzögerung von 24 Stunden auch in Luzern aus.

In die Liste der Schadensgebiete reihte sich neu die Ostschweiz ein. Eine Verbindungsstrasse wurde von einem Erdrutsch unterbrochen, daneben mussten einzelne Keller, etwa in Wienacht AR, ausgepumpt werden.

Eine Entspannung trat im Kanton Zürich ein. Der Pegel der Reuss sank unter Alarmwert. Die Gebäudeversicherung des Kantons schätzte die Zahl der Schadenmeldungen auf 1000 mit einem Schaden von 5 Millionen Franken.

(bsk/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Francesco Schettino: Weil er das Schiff ...
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen 
Heute Nachmittag ist es auf der Autobahn A14 in Ebikon zu einem Unfall zwischen einem Lastwagen und einem Auto gekommen. Der Lastwagen durchbrach anschliessend die Leitplanke und fuhr die festinstallierte Radaranlage um. Eine Person wurde beim Unfall leicht verletzt. mehr lesen  
Am Dienstag, 31. Mai 2016, kurz vor 08.30 Uhr, ereignete sich im Bereich der Unterführung Rothausstrasse in Muttenz BL eine Frontalkollision zwischen zwei ... mehr lesen  
Die Wege mancher Autofahrer sind unergründlich.
Beim Kiesabladen in Gretzenbach SO  Gretzenbach SO - Beim Abladen von Kies ist am Dienstag ein Lastwagen in Gretzenbach SO auf die Seite gekippt. Der Chauffeur zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Er wurde mit einem Rettungshelikopter ins Spital geflogen. mehr lesen  
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=19&col=COL_2_1
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 1°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Basel 3°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 5°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen immer wieder Schnee
Bern -1°C 7°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 1°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Genf 0°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Lugano 6°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten