Vier-Satz-Sieg gegen Donald Young
Wawrinka siegt weiter ohne Glanz
publiziert: Montag, 7. Sep 2015 / 21:42 Uhr / aktualisiert: Montag, 7. Sep 2015 / 22:37 Uhr
Stan Wawrinka mit Vier-Satz-Sieg gegen Donald Young.
Stan Wawrinka mit Vier-Satz-Sieg gegen Donald Young.

Stan Wawrinka erreichte zum dritten Mal in Folge am US Open in New York die Viertelfinals. Gegen Donald Young (USA) überzeugte er erneut nicht restlos, kassierte den ersten Satzverlust des Turniers, setzte sich aber letztlich doch souverän 6:4, 1:6, 6:3, 6:4 durch.

2 Meldungen im Zusammenhang
Mit einem Rückhandvolley beendete Stan Wawrinka (ATP 5) bei seinem ersten Auftritt im Arthur-Ashe-Stadion in diesem Jahr nach 2:09 Stunden die Partie. Eine Leistungssteigerung ab dem dritten Satz reichte dem French-Open-Champion, um sich relativ problemlos im dritten Duell mit dem Amerikaner zum zweiten Mal durchzusetzen und sich für die Viertelfinals zu qualifizieren.

"Ich versuchte, mich nach dem verlorenen zweiten Satz zu beruhigen und wieder zu fokussieren", sagte Wawrinka. Danach habe er aggressiver gespielt und sich besser bewegt. Die Fehlerzahl vermochte er zu reduzieren und verzeichnete dadurch am Ende mehr Gewinnschläge als Fehler (52:48). Auch der Aufschlag funktionierte gegenüber der Partie in der 3. Runde gegen Ruben Bemelmans wieder besser. Wawrinka schlug regelmässig mit über 200 km/h auf und servierte elf Asse. Nach ersten Aufschlägen verbuchte er mehr als 80 Prozent der Punkte. Im dritten und vierten Satz habe er gut gespielt, so Wawrinka.

Die ersten zweieinhalb Sätzen war nichts für Feinschmecker gewesen. Beiden Spielern unterliefen viele nicht einfache Fehler und längere, spektakuläre Ballwechsel blieben Mangelware. Hinzu kam die fehlende Spannung. Young schafft es nicht, das Publikum zu mobilisieren, das ihn noch in der 3. Runde zum Sieg gepeitscht hatte, als er gegen Viktor Troicki zum zweiten Mal in diesem Turnier einen 0:2-Rückstand wettmachte. Nur nach dem einseitig verlaufenen zweiten Satz kam im grossen Beton-Rund etwas Stimmung auf. Die einstige Nummer 1 bei den Junioren und grosse amerikanische Nachwuchshoffnung blieb aber ohne reelle Chance auf den erstmaligen Einzug in einen Major-Viertelfinal.

Wawrinkas Spiel war wie so oft in der ersten Woche von grossen Schwankungen geprägt gewesen. Das Break zum 2:1 im ersten Satz schaffte er nach drei herrlichen Winnern zu Null, dennoch verzeichnete er im ganzen Durchgang 14 einfache Fehler. Ebenso viele unterliefen ihm auch im zweiten Satz, in dem er beim Stand von 1:3 verwarnt wurde, nachdem er einen Schläger in zwei Teile zerlegte - nicht zum ersten Mal in diesem Turnier. In den entscheidenden Momenten spielte Wawrinka aber erneut relativ stabil. Sowohl im dritten als auch im vierten Satz schaffte er bei erster Gelegenheit das Break, im vierten Durchgang musste er danach keinen einzigen Breakball mehr abwehren.

Wawrinka erreichte damit zum dritten Mal in Folge in New York die Viertelfinals. 2013 war er im Halbfinal an Novak Djokovic in fünf Sätzen gescheitert, im letzten Jahr verlor der Schweizer in der Runde der letzten acht am späteren Finalisten Kei Nishikori. An acht seiner letzten neun Grand-Slam-Turniere ist der Lausanner mindestens in die Viertelfinals vorgestossen, 2014 am Australian Open in Melbourne und in diesem Jahr am French Open in Paris triumphierte er. "Die Viertelfinals an einem Grand-Slam-Turnier zu erreichen, ist für mich noch immer ein grossartiges Resultat", sagte Wawrinka.

In den Viertelfinals am Mittwoch trifft Wawrinka entweder auf Andy Murray (ATP 3) oder Kevin Anderson (ATP 14), die ihren Achtelfinal erst in der Nacht auf Dienstag bestritten. Gegen Murray hat Wawrinka seit mehr als zwei Jahren nicht mehr gespielt. Obwohl er eine negative Bilanz gegen den Schotten aufweist (6:8), hat er in der Vergangenheit bewiesen, dass ihm der US-Open-Sieger von 2012 liegt. In Flushing Meadows traf er bereits dreimal auf Murray, 2010 und 2013 feierte der Romand relativ klare Siege. Weniger entgegen kommt Wawrinka die Spielweise des aufschlagstarken Anderson, gegen den er die letzten vier Duelle alle verlor.

Resultate:
Flushing Meadows, New York. US Open. Grand-Slam-Turnier (42,3 Mio. Dollar/Hart). Männer. Einzel. Achtelfinals: Stan Wawrinka (Sz/5) s. Donald Young (USA) 6:4, 1:6, 6:3, 6:4. Novak Djokovic (Ser/1) s. Roberto Bautista Agut (Sp/23) 6:3, 4:6, 6:4, 6:3. Feliciano Lopez (Sp/18) s. Fabio Fognini (It/32) 6:3, 7:6 (7:5), 6:1.

Viertelfinal-Tableau: Djokovic (1) - Lopez (18), Tsonga (19) - Cilic (9); Wawrinka (5) - Anderson (15)/Murray (3), Berdych (6)/Gasquet (12) - Isner (13)/Federer (2).

Frauen. Einzel. Achtelfinals: Kristina Mladenovic (Fr) s. Jekaterina Makarowa (Russ/13) 7:6 (7:2), 4:6, 6:1. Viktoria Asarenka (WRuss/20) s. Varvara Lepchenko (USA) 6:3, 6:4.

Viertelfinal-Tableau: Serena Williams (1) - Venus Williams (23), Mladenovic - Vinci; Kvitova (5)/Konta - Stosur (22)/Pennetta (26), Asarenka (20) - Lisicki (24)/Halep (2).

Junioren. 1. Runde: Miomir Kecmanovic (Ser) s. Marko Osmakcic (Sz) 6:4, 7:6 (7:4).

(fest/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
US Open Stan Wawrinka trifft in den Viertelfinals am US Open in New York am Mittwoch etwas überraschend auf Kevin Anderson ... mehr lesen
Kevin Anderson setzte sich durch.
Er schlägt den 2,08 m grossen Hünen John Isner 7:6 (7:0), 7:6 (8:6), 7:5.
US Open Roger Federer bestand den ersten ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Kanadierin hofft auf Schadenersatz.
Die Kanadierin hofft auf Schadenersatz.
Wegen Fahrlässigkeit  Sechs Wochen nach ihrem Sturz in einer Umkleidekabine am US Open verklagt Eugenie Bouchard den Tennisverband der USA wegen Fahrlässigkeit. Die Kanadierin hofft auf Schadenersatz. mehr lesen 
Viele Chancen ausgelassen  Für Roger Federer wurde der US-Open-Final in New York gegen Novak Djokovic zum Spiel der verpassten ... mehr lesen  
Roger Federer nach dem Spiel.
Novak Djokovic küsst den Pokal.
Grosser Kampf am US Open  Roger Federer verpasst am US Open in New York seinen 18. Grand-Slam-Sieg. Die Weltnummer 1 Novak Djokovic erweist sich wieder als zu ... mehr lesen  
Tennis in New York  Die neusten Resultate der US-Open aus New York. mehr lesen  
Roger Federer steht am diesjährigen US-Open in New York im Finale der Herren.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich -3°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Basel -2°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
St. Gallen -3°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
Bern -4°C 3°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Luzern -2°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
Genf -3°C 5°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 2°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten