Wawrinka verlor nach hartem Kampf

publiziert: Freitag, 22. Sep 2006 / 19:38 Uhr

Das Schweizer Davis-Cup-Team verpasste im Abstiegsspiel in Genf gegen Serbien am ersten Tag die Vorentscheidung. Es steht nun 1:1.

Stanislas Wawrinka befand sich lange auf dem richtigen Weg zum Sieg.
Stanislas Wawrinka befand sich lange auf dem richtigen Weg zum Sieg.
3 Meldungen im Zusammenhang
Nach dem Sieg von Roger Federer über Janko Tipsarevic (6:3, 6:2, 6:2) verlor Stanislas Wawrinka gegen Novak Djokovic in fünf Sätzen.

Zum Klassenerhalt in der Davis-Cup-Weltgruppe fehlen dem Schweizer Team aus den verbleibenden drei Partien noch zwei Siege. Roger Federer und Yves Allegro können am Samstag im Doppel gegen Ilia Bozoljac/Nenad Zimonjic die Ausgangslage für die Schlusseinzel weiter verbessern.

Obwohl Federer für seinen Sieg gegen Janko Tipsarevic bloss 88 Minuten benötigte, kam das Publikum in Genfer Palexpo auf seine Kosten.

Das zweite Einzel dauerte drei Stunden und 50 Minuten. Stanislas Wawrinka befand sich lange auf dem richtigen Weg zum Sieg. Der erst 19-jährige Novak Djokovic sicherte sich aber in 125 Minuten die letzten beiden Sätze und setzte sich 6:4, 3:6, 2:6, 7:6 (7:3), 6:4 durch.

Wawrinka ärgerte sich gewaltig

Wawrinka kassierte im Davis Cup die erste Einzelniederlage seit anderthalb Jahren und zuletzt vier Siegen hintereinander. Er ärgerte sich gewaltig darüber, dass er im Finish vom physisch angeschlagenen Djokovic bezwungen wurde. Der Serbe musste sich ab dem dritten Satz wegen Krampfsymptomen regelmässig die Oberschenkel massieren lassen.

Wawrinka, der die Sätze 2 und 3 dominierte, brachte sowohl im vierten wie im fünften Satz das erste Aufschlagspiel nicht durch. Zwar schaffte er beide Male noch den Ausgleich, in den wichtigsten Phasen sicherte sich aber Djokovic die Punkte.

(smw/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Russland Daviscup-Team steht vor ... mehr lesen
Marat Safin gewann gegen Andy Roddick.
Roger Federer bezwang im Auftakteinzel Janko Tipsarevic ungefährdet in drei Sätzen. (Archivbild)
Roger Federer hat die Schweiz im ... mehr lesen
Das Davis-Cup-Team muss übers ... mehr lesen
Das Schweizer Davis Cup-Team um Roger Federer ist bereit.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
«Es war kein einfacher Entscheid, aber ich habe ihn gefällt, um sicher zu gehen.«
«Es war kein einfacher Entscheid, aber ich habe ihn gefällt, um sicher zu ...
French Open Noch nicht von Rückenbeschwerden erholt  Roger Federer muss für das am Sonntag beginnende French Open Forfait erklären. Der Baselbieter hat sich noch nicht vollständig von seinen Rückenbeschwerden erholt. mehr lesen  
French Open French Open  Roger Federer reist bereits am Dienstag nach Paris, um seinen Rücken so früh wie möglich auf den Sandplätzen von Roland Garros zu ... mehr lesen  
Federer wisse nicht, ob es Sinn mache, in Paris anzutreten. (Archivbild)
ATP Rom  Für Roger Federer ist das Masters-1000-Turnier in Rom zu Ende. Der nicht ganz fitte Baselbieter scheitert in den Achtelfinals am Österreicher Dominic Thiem in zwei Sätzen. mehr lesen  
ATP Rom  Roger Federers glückt das Comeback beim Masters-1000-Turnier in Rom. Nach einem Freilos bezwingt die Weltnummer 2 in der 2. Runde den 19-jährigen Deutschen Alexander Zverev 6:3, 7:5. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 13°C 16°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
Basel 13°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 12°C 13°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
Bern 12°C 18°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 13°C 16°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Genf 12°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 14°C 21°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten