Apps sammeln oft mehr Daten der Nutzer als nötig

Webshops achten oft kaum Schutz der Privatsphäre

publiziert: Mittwoch, 5. Dez 2012 / 16:26 Uhr
Die Webshops holen sich das Recht, Informationen auf dem Profil des Nutzers zu veröffentlichen. (Symbolbild)
Die Webshops holen sich das Recht, Informationen auf dem Profil des Nutzers zu veröffentlichen. (Symbolbild)

Einkaufen im Internet ist bequem, ob mit dem PC oder dem Handy. Wer aber Wert auf den Schutz seiner persönlichen Daten legt, sollte darauf achten, wie er sich bei seinem Webshop anmeldet. Denn viele Läden rufen weit mehr Daten ab, als sie eigentlich brauchen, wie die auf Reputationsmanagement spezialisierte Firma Secure.me berichtet.

2 Meldungen im Zusammenhang
Sie untersuchte Apps führender Online-Händler darauf hin, wie sie mit den Daten der Nutzer umgehen.

Bei einer Anmeldung mit dem Facebok-Nutzerkonto etwa holen sich alle Webshops die Zustimmung dafür, Informationen auf dem Profil des Nutzers zu veröffentlichen, berichtet Secure.me. Damit könnten sie auch ohne Wissen des Verbrauchers veröffentlichen, für welche Produkte er sich interessiert oder welche Einkäufe er getätigt hat. Gerade vor Weihnachten ist das vielleicht nicht die ideale Lösung.

Eine genau Aufstellung welche Daten welche App abfragt, hat Secure.me auf der eigenen Website veröffentlicht. Untersucht wurden eBay, Amazon, Groupon, Pose, Bookstore, Limango, Fab.com, H&M, iLoveShoes und Glamour.

(knob/dapd)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
New York - Ebay ruft seine Nutzer ... mehr lesen
Ebay ruft seine Nutzer dazu auf, ihre Passwörter zu ändern.
Mit 3511 Besuchern erlebte die Swiss Online Marketing 2013 einen neuen Besucherrekord.
Wann ist ein Webshop Europa-konform? Dies ist eine zentrale Frage für alle Schweizer Webshops, die über die Grenzen hinaus liefern. An der Fachmesse Swiss Online Marketing ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Berühmtes Deepfake: Papst Franziskus in fetter Daunenjacke.
Berühmtes Deepfake: Papst Franziskus in fetter Daunenjacke.
Um der steigenden Verbreitung manipulierter Inhalte entgegenzuwirken, haben sich Google, Meta und OpenAI der C2PA angeschlossen. Ihr Ziel ist es, Standards zu entwickeln, um authentische Inhalte von solchen zu unterscheiden, die mithilfe von Künstlicher Intelligenz erstellt wurden. mehr lesen 
Publinews Die Paysafecard ist ein elektronisches Zahlungsmittel, das auf dem Prepaid-Prinzip basiert. Es ermöglicht ... mehr lesen  
Die Paysafecard bietet eine Vielzahl von Vorteilen, die sie zu einer beliebten Wahl für Online-Zahlungen machen.
Cybersicherheit endet nicht beim Passwort
Publinews Die Zeit von 123456 als populärstem Passwort scheint vorbei zu sein. Laut der 2023er ... mehr lesen  
Der Bundesrat hat am ein Massnahmenpaket zur Förderung eines Schweizer Datenökosystems verabschiedet. Das Ziel des Datenökosystems ist es, das Potential von Daten in der Schweiz besser auszuschöpfen und diese auf vertrauenswürdige Art und Weise zugunsten der Gesellschaft, der Forschung und der Wirtschaft nutzen zu können. mehr lesen  
Das Potenzial von Makerspaces erstreckt sich über verschiedene Bereiche und hat Auswirkungen auf Bildung, Wirtschaft und Gesellschaft.
eGadgets Makerspaces: Orte der Kreativität und Innovation Makerspaces sind Hotspots für Kreativität ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 4°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer freundlich
Basel 4°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
St. Gallen 3°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer freundlich
Bern 3°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Luzern 6°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf 2°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 6°C 10°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten