Wegen Swiss-Panne: Schweizer Skifahrer blieben 24 Std. am Boden

publiziert: Freitag, 9. Aug 2002 / 18:34 Uhr

Zürich - Satte 24 Stunden mussten die Speed- und Kombi-Fahrer des alpinen Männer-Teams auf den Abflug warten! Wegen eines Defektes an einer Swiss-Maschine konnte der Flug nach Argentinien nicht plangemäss abheben. Wenig fehlte - und die Skifahrer wären überhaupt nicht abgereist!

Mit 24 Stunden Verspätung konnte die Swiss-Maschine Richtung Argentinien abheben.
Mit 24 Stunden Verspätung konnte die Swiss-Maschine Richtung Argentinien abheben.
Grund für die Unsicherheit bildete aber nicht mangelndes Vertrauen in die Zuverlässigkeit der Maschine, sondern die prekären Witterungsverhältnisse in den Anden. In den letzten Tagen sind gegen vier Meter Schnee gefallen.

Die Frauen, die sich seit einer Woche in Las Lenas aufhalten, konnten bisher erst einen einzigen Tag richtig trainieren. Ein Wechsel an einer andern Ort kam nicht in Frage, weil die Strassen um Las Lenas wegen Lawinen-Niedergängen gesperrt sind. Da eine Wetterbesserung angekündigt ist, entschloss sich Männer-Chef Karl Frehsner, der bereits in Argentinien weilt, das Team doch noch nach Übersee fliegen zu lassen.

(ms/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
KI ist besser als Banker.
KI ist besser als Banker.
KI macht Banker in Zukunft überflüssig  Eine kürzlich durchgeführte Untersuchung der Forscher der University of Chicago ergab, dass Large Language Models (LLMs), insbesondere GPT-4, in der Lage sind, Finanzberichte zu analysieren und zukünftige Gewinne genauer vorherzusagen als menschliche Analysten. mehr lesen 
Publinews Die Natur hält eine Fülle von Lebensmitteln bereit, die wahre Kraftpakete für unsere Gesundheit sind. Diese sogenannten ?Superfoods? zeichnen sich durch eine besonders hohe Nährstoffdichte aus. Sie enthalten eine Vielzahl an Vitaminen, Mineralstoffen, Antioxidantien und sekundären Pflanzenstoffen, die unser Wohlbefinden und unsere Vitalität auf vielfältige Weise unterstützen können. mehr lesen  
Publinews Ergonomie, die Wissenschaft von der Anpassung der Arbeitsplätze an die Bedürfnisse der ... mehr lesen  
Der regelmässige Wechsel zwischen Sitzen und Stehen, unterstützt durch den Einsatz von Stehtischen, fördert die Blutzirkulation.
Die intensive Nutzung digitaler Geräte, bei der wir weniger blinzeln, fördert die Austrocknung der Augenoberfläche.
Optiker-News Trockene Augen (Sicca-Syndrom) sind ein weit verbreitetes Leiden. Bildschirmzeit, Umwelt und andere Faktoren verschlechtern den Tränenfilm, der für ... mehr lesen  
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=19&col=COL_2_1
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 13°C 29°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Basel 15°C 30°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 13°C 27°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Bern 12°C 28°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Luzern 14°C 29°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Genf 15°C 28°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
Lugano 18°C 27°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten