Aus dem Europäischen Fonds
Weitere 105 Millionen Euro für Pompeji
publiziert: Donnerstag, 29. Mrz 2012 / 14:37 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 29. Mrz 2012 / 19:09 Uhr
Die archäologische Welterbestätte Pompeji wird saniert.
Die archäologische Welterbestätte Pompeji wird saniert.

Brüssel - Die EU-Kommission hat neue Hilfen aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) für ein Grossprojekt zur Sanierung der archäologischen Welterbestätte Pompeji bei Neapel genehmigt. Für das Projekt werden 105 Millionen Euro bereitgestellt.

5 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
PompejiPompeji
«Wir haben dieser grossangelegten Sanierung zugestimmt, und zwar nicht nur im Interesse Italiens, sondern im Interesse des geschichtlichen Erbes Europas», erklärte EU-Regionalkommissar Johannes Hahn am Donnerstag: «Ich bin mir sicher, dass sich die Sanierung positiv auf den Tourismus und die Wirtschaft auswirkt.»

Bisher unterstützte die EU 22 Restaurierungsprojekte in Pompeji mit 7,7 Millionen Euro. Hahn hatte die zusätzlichen Gelder im Oktober zugesichert, nachdem eine antike Mauer in der Nähe des Steintors «Porta di Nola» nach schweren Niederschlägen eingestürzt war. Zuvor waren auch andere Gebäude in Mitleidenschaft gezogen worden.

Die archäologische Stätte in Süditalien ist kulturell von unschätzbarer Bedeutung und zieht Millionen von Touristen an. Bei einem Vulkanausbruch des Vesuvs im Jahre 79 nach Christus wurde die antike Stadt Pompeji unter meterhohen Aschebergen begraben und dadurch weitgehend konserviert.

(bg/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Rom - Verwicklungen mit der Mafia ... mehr lesen
In Pompeji waren zuletzt immer wieder Teile der Ausgrabungsreste abgebrochen.
Pompeji wird restauriert.
Neapel - Der «zweite Untergang» ... mehr lesen
Rom/Neapel - In der weltbekannten ... mehr lesen
Pompeji wurde im Jahre 79 nach Christus Opfer eines Vulkanausbruchs des Vesuvs.
Rom - Die archäologische Welterbestätte Pompeji bei Neapel bröckelt weiter. Nachdem am Samstag eine antike Mauer in der Nähe des Steintors «Porta di Nola» eingestürzt war, brachen nach heftigen Niederschlägen weitere zwei Mauern in der «Villa di Diomede» ein. mehr lesen 
Rom - In der archäologischen Welterbe-Stätte Pompeji bei Neapel bröckelt es auch unter Italiens neuem Kulturminister weiter: Eine antike Mauer ist in der Nähe des Steintors «Porta die Nola» in der Nacht zu Samstag eingestürzt. mehr lesen 

Pompeji

Passende Produkte zum Thema
DVD - Reise
ITALIEN - POMPEJI / REISEDOKUMENTATION - ... - DVD - Reise
Regisseur: Peter Wimmer - Genre/Thema: Reise; Italien; Reiseziel Europ ...
35.-
DVD - Monumental / Historienfilm
DIE LETZTEN TAGE VON POMPEJI [3 DVDS] - DVD - Monumental / Historienfilm
Regisseur: Peter R. Hunt - Actors: Franco Nero, Duncan Regehr, Olivia ...
26.-
DVD - Geschichte
POMPEJI - DER LETZTE TAG (AMARAY) - DVD - Geschichte
Regisseur: Peter Nicholson - Genre/Thema: Geschichte; Geschichte Europ ...
19.-
Nach weiteren Produkten zu "Pompeji" suchen
3D-grundrisse.ch - Professionelle und günstige Visualisierungen für Ihre ...
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Möbel aus heimischen Hölzern.
Möbel aus heimischen Hölzern.
Publinews Die Nachhaltigkeit spielt beim Möbelkauf eine immer grössere Rolle. Nachhaltige Möbel erweisen sich nicht nur als umweltfreundlich, sondern punkten in der Regel auch mit einer geringeren Schadstoffbelastung. mehr lesen  
Publinews Damit man sich in seinen eigenen Wohnräumen wohlfühlt, sollte die Luft die richtige Luftfeuchtigkeit haben. Eine zu niedrige oder eine zu hohe Luftfeuchtigkeit könnte sich ... mehr lesen  
Optimale Luftfeuchtigkeit wirkt sich auf Wohlbefinden und Gesundheit aus.
Publinews Nur in einem auf die eigenen Bedürfnisse individuell angepasstem Bett, lässt sich der nötige Liegekomfort für einen erholsamen Schlaf finden. mehr lesen  
Das Objekt aus gutem Winkel fotografieren.
Publinews Immobilien als begehrtes Objekt in der Architektur sind nicht neu. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 17°C 25°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Basel 16°C 26°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
St. Gallen 16°C 23°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wechselnd bewölkt, Regen
Bern 17°C 25°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Luzern 17°C 25°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Genf 16°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Lugano 18°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten