Weitere Krawalle in Paris

publiziert: Mittwoch, 31. Mai 2006 / 10:11 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 31. Mai 2006 / 12:26 Uhr

Paris - Die zweite Nacht in Folge ist es in zwei Pariser Vorstädten zu Krawallen gekommen. Jugendliche zündeten in der Nacht zehn Autos an.

Die Krawalle konzentrierten sich vor allem auf den Norden Paris'.
Die Krawalle konzentrierten sich vor allem auf den Norden Paris'.
1 Meldung im Zusammenhang
Vier Polizisten wurden leicht verletzt, als ein Polizeikommissariat in Montfermeil mit Steinen beworfen wurde.

Die Krawalle konzentrierten sich nach Polizeiangaben auf Clichy-sous- Bois und Montfermeil im Norden von Paris, wo im Oktober 2005 die wochenlangen Jugendunruhen in Einwanderervierteln ihren Ausgang genommen hatten.

Fünf Randalierer wurden festgenommen. Unter ihnen befand sich auch der 18-jährige Muhittin Altun, der einzige Überlebende des Unglücks, an denen sich die Herbstunruhen entzündet hatten.

Lächerliche Festnahme

Altun war damals mit zwei Kameraden vor der Polizei in ein Transformatorhäuschen geflüchtet, wo alle drei Stromschläge erlitten hatten. Altuns Anwalt nannte die Festnahme seines Mandanten wegen Steinewerfens lächerlich. Altun sei unschuldig.

Augenzeugen berichteten, die Randalierer hätten auch Polizeiautos angezündet, in denen noch Beamte gesessen hätten.

Bereits in der Nacht zum Dienstag hatten sich in beiden Vorstädten 100 Jugendliche Strassenschlachten mit der Polizei geliefert.

(rr/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Paris - In der Nacht ist es in Paris ... mehr lesen
Die Jugendlichen setzten Autos in Brand. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schon lange auf der Liste: Basler Fasnacht.
Schon lange auf der Liste: Basler Fasnacht.
Mitmachen erwünscht  Das Bundesamt für Kultur (BAK) aktualisiert zum zweiten Mal die seit 2012 bestehende «Liste der lebendigen Traditionen in der Schweiz». Auch die Bevölkerung ist aufgerufen, lebendige Traditionen für die Aktualisierung vorzuschlagen. mehr lesen 
Publinews Im Haushalt passieren jeden Tag zahlreiche Unfälle. Dabei sind Senioren häufiger betroffen als Kinder oder Erwachsene im jungen oder mittleren Alter. ... mehr lesen  
Ein Missgeschick kann immer passieren.
Die Preise sind gegenüber dem Vorjahr um 6,9% gestiegen.
Produzenten- und Importpreisindex im Mai 2022  Der Gesamtindex der Produzenten- und Importpreise erhöhte sich im Mai 2022 gegenüber dem Vormonat ... mehr lesen  
Weiterbildung in der Schweiz im Jahr 2021  Im Jahr 2021 haben sich 45% der Bevölkerung weitergebildet. Dieser Anteil ist relativ hoch, im Vergleich zur letzten Erhebung vom Jahr 2016 entspricht es jedoch einem Rückgang ... mehr lesen
Mit zunehmendem Bildungsniveau steigt der Anteil der Personen, die an Weiterbildungsaktivitäten teilnehmen.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 7°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 9°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen 11°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 8°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 7°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 8°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 17°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten