Westschweizer Pflegepersonal ist erschöpft

publiziert: Dienstag, 31. Jan 2012 / 14:39 Uhr
Viele Pfleger und Pflegerinnen denken ans Aufhören.
Viele Pfleger und Pflegerinnen denken ans Aufhören.

Neuenburg - Eine von Psychologen der Universität Neuenburg durchgeführte Studie kommt zum Schluss, dass das Westschweizer Pflegepersonal grundsätzlich zufrieden ist mit seinen Arbeitsbedingungen. Viele Spitalangestellte leiden jedoch an emotionaler Erschöpfung.

3 Meldungen im Zusammenhang
Befragt wurden insgesamt mehr als 1500 Pflegefachfrauen und - männer aus 17 Spitälern oder Kliniken in der Romandie. Die Befragten würden ihrer Arbeit eine Note von 5,1 geben, wobei die Maximalpunktezahl bei 7 liege, schreiben die Studienverantwortlichen am Dienstag in einem Communiqué.

Trotzdem denken mehr als 20 Prozent der Pflegefachfrauen und -männer mehrere Male im Monat darüber nach, ihre Stelle aufzugeben. Hauptgrund dafür ist laut der Studie die emotionale Erschöpfung, unter der viele leiden. Ein weiterer Grund seien die unregelmässigen Arbeitszeit, die oft zu Konflikten zwischen Arbeit und Privatleben führten, heisst es weiter.

Um für ihre Angestellten weiterhin attraktiv zu bleiben, empfehlen die Wissenschaftler daher den Spitälern und Kliniken, vermehrt die Vorteile und die Karrieremöglichkeiten herauszustreichen, die der Pflegeberuf bietet. Denn laut dem schweizerischen Gesundheitsobservatorium (Obsan) steigt der Bedarf an Pflegepersonal in der Schweiz bis 2020 um rund 25 Prozent.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Schweiz bangt um genügend Gesundheitspersonal.
Bern - Die Schweiz soll selber mehr Gesundheitspersonal ausbilden und die Fachleute nicht nur aus ärmeren Ländern holen. Das forderten mehrere Organisationen. Denn: Auch in ... mehr lesen
Bern - Rund 6000 Personen haben ... mehr lesen
Viele Forderungen - dum die Qualität beizubehalten, sind Änderungen nötig.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Je nach Medikament und auch Rezept gibt es Unterschiede.
Je nach Medikament und auch Rezept gibt es Unterschiede.
Versicherungen Jeder, der bereits beim Arzt war und ein Medikament verschrieben bekommen hat, wird festgestellt haben, dass er in der Apotheke nicht den gesamten Preis bezahlen musste. Hierbei handelt es sich um eine Zuzahlung bei verschreibungspflichtigen Medikamenten. mehr lesen  
Publinews Im Sommer liegen viele Menschen gerne in der Sonne. Nicht nur die Wärme ist dafür ein Grund. Die meisten möchten möglichst schnell braun werden und zelebrieren dabei ... mehr lesen  
Auch das Eincremen mit entsprechender Sonnencreme ist sehr wichtig.
Feste Zeiten und damit Rituale sind wichtig.
Publinews Unser Alltag ist geprägt vom Beruf, zahlreichen Terminen und dem Familienleben. Stress ist eine der vielen Folgen, der ... mehr lesen  
Dübendorf - Die biologisch aktiven, langsam durchströmten Sandfilter der Seewasseraufbereitung würden Nanoplastik sehr effizient aus dem Rohwasser ... mehr lesen  
Filtrationskolonne im Eawag-Labor (links) und im Pilotmassstab im Seewasserwerk der Wasserversorgung Zürich WVZ (rechts).
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 17°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Basel 17°C 25°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 16°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 17°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Luzern 17°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 17°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 21°C 29°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten