Informiert
Widmer-Schlumpf zu Besuch in Luxemburg
publiziert: Dienstag, 18. Dez 2012 / 15:46 Uhr
Widmer-Schlumpf informiert Luxemburg über FATCA-Umsetzung
Widmer-Schlumpf informiert Luxemburg über FATCA-Umsetzung

Bern - Bundespräsidentin Eveline Widmer-Schlumpf hat am Dienstag an einem Arbeitsbesuch in Luxemburg Steuerfragen erörtert. Sie traf sich zu Gesprächen mit Premierminister Jean-Claude Juncker und Finanzminister Luc Frieden.

4 Meldungen im Zusammenhang
Nach den Gesprächen hätten beide Seiten festgehalten, dass sie als kleine Länder mit einem grossen Finanzplatz ähnliche Interessen verfolgten, sagte ein Sprecher des Eidgenössischen Finanzdepartements (EFD) gegenüber der Nachrichtenagentur sda. Zur Sprache kamen der Dialog mit der EU über die Unternehmensbesteuerung, das Zinsbesteuerungsabkommen mit der EU sowie die Umsetzung des US-Steuergesetzes FATCA. Widmer-Schlumpf legte laut dem EFD dar, auf welche Umsetzung von FATCA sich die Schweiz mit den USA geeinigt hat.

Wie die Schweiz und Österreich kennt auch Luxemburg das Bankgeheimnis. Dieses wird durch den «Foreign Account Tax Compliance Act» (FATCA) tangiert: Ziel der USA ist es, dass sämtliche Auslandskonten von US-Steuerpflichtigen besteuert werden. Ausländische Finanzinstituten müssen Konten von US-Kunden melden, sonst droht ihnen der Ausschluss aus dem US-Markt. In einem Abkommen, das vor kurzem paraphiert wurde, hat sich die Schweiz mit den USA auf eine angepasste Umsetzung geeinigt. Vorgesehen ist, dass die US-Steuerbehörden über Konten von US-Kunden nicht vollkommen automatisch informiert werden.

Die Meldung erfolgt entweder mit Zustimmung der Kunden oder auf dem Amtshilfeweg mittels Gruppenanfragen. Zudem soll der Datenaustausch nicht über eine zentrale Datensammlung des Staates erfolgen, sondern direkt von den Schweizer Finanzinstituten zur US-Steuerbehörde. Weitere Themen des Treffens in Luxemburg waren die bilateralen Beziehungen, die Europapolitik und die Schuldenkrise im Euroraum.

(alb/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Brüssel/Bern - EU-Steuerkommissar ... mehr lesen
EU-Kommissar Semeta wiederholte seine Forderung  unteranderem im Interview mit der Zeitung «Tages-Anzeiger». (Archivbild)
SP-Präsident Christian Levrat
Bern - Das US-Steuergesetz FATCA ... mehr lesen
Bern - Die Schweiz und die USA ... mehr lesen
Finanzministerin Eveline Widmer-Schlumpf. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
In den vergangenen Jahre haben von knapp 500'000 Einkommensmillionären nur 12'000 pro Jahr den Bundesstaat gewechselt.
In den vergangenen Jahre haben von knapp 500'000 Einkommensmillionären nur ...
Falsche Sichtweise  Selbst wenn sie hohe Steuerabgaben leisten müssen, leben reiche Amerikaner grösstenteils weiter in ihren angestammten Bundesstaaten und ziehen nicht in eine andere US-Region mit günstigeren Steuerbedingungen. mehr lesen 
Unternehmenssteuerreform  Bern - Zu Beginn der Sommersession am Montagnachmittag beugt sich der Ständerat zum zweiten Mal über die Unternehmenssteuerreform III. Von einer Einigung sind die Räte weit entfernt: So weit wie der Nationalrat will die kleine Kammer der Wirtschaft nicht entgegenkommen. mehr lesen  
Für Schwarzarbeit Beraterrechnung von den Cayman-Islands: Die BBF macht es möglich!
Etschmayer Im Juni kommt das kommunistisch-anarchische Projekt des bedingungslosen Grundeinkommens (BGE) zur Abstimmung. Eine Vorlage, die bei einer Annahme die ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich -1°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Basel -2°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
St. Gallen -3°C 1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Bern -2°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Luzern -1°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Genf -2°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Lugano 1°C 8°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten