Winter meldet sich in Mitteleuropa

publiziert: Montag, 8. Nov 2004 / 15:19 Uhr / aktualisiert: Montag, 8. Nov 2004 / 16:17 Uhr

Rom/Berlin - Teilweise bereits mit Eis und Schnee hat sich der Winter in mehreren mitteleuropäischen Ländern zurück gemeldet. So erlebte Italien nach einem langen Spätsommer einen Wintereinbruch.

Überfrierende Nässe verursachte vielerorts Unfälle und Chaos.
Überfrierende Nässe verursachte vielerorts Unfälle und Chaos.
2 Meldungen im Zusammenhang
Nachdem es bereits am Wochenende Temperaturstürze von 10 bis 15 Grad gegeben hatte, führten am Montag heftige Sturmböen zu Unfällen und Chaos.

Im Hafen von Capri rammte ein Frachtschiff vier Fischkutter und beschädigte mehrere Motorboote, wie das italienische Fernsehen berichtete. Verletzt wurde niemand.

Fährverbindungen unterbrochen

In Süditalien waren die Fährverbindungen zwischen Sizilien und den vorgelagerten Inseln zeitweise unterbrochen, zwischen Verona und Bologna kam bereits am Sonntag kurzfristig der Zugverkehr wegen umgestürzter Bäume zum Erliegen.

Derzeit liegen die Höchsttemperaturen nur noch bei bei 13 bis 15 Grad. In den kommenden Tagen sollen die Temperaturen auf der Apenninenhalbinsel noch weiter fallen. Die Schneefallgrenze liegt derzeit bei 800 Metern.

Vorboten des Winters

Auch in der Schweiz, Österreich und Deutschland meldete sich Vorboten des Winters, wenn auch mancherorts von einem ersten kurzen Gastspiel die Rede ist. In Deutschland kam es zu zahlreichen Unfällen auf glatten Strassen mit mehreren Toten.

Vor allem in Süddeutschland und in den Mittelgebirgen schneite es, die Schneefallgrenze sank gebietsweise bis auf 400 Meter. Für die nächsten Tag wird mit weiteren Schneefälle und Temperaturen unter dem Gefrierpunkt gerechnet.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
St. Gallen - Graupelschauer und Schneeregen haben in der Nacht auf der Autobahn A1 in der Region St. Gallen zu ... mehr lesen
Der plötzliche Wintereinbruch machte den Autofahrern zu schaffen.
Das Wetter für die ganze Schweiz: Über dem Flachland zunächst zum Teil Nebel oder Hochnebel, darüber wechselnd bewölkt. Im Tagesverlauf vermehrt sonnige Abschnitte. Am östlichen Alpennordhang oft stark bewölkt und am Morgen noch etwas Regen oder Schnee. Temperaturen am Nachmittag im Westen um 7, im Osten um 5 Grad, Tageshöchstwerte im Süden um 13 Grad. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Der Jugendliche sammelt durch das Fahren mit dem eigenen Mofa frühzeitig viele Erfahrungen im Strassenverkehr.
Der Jugendliche sammelt durch das Fahren mit dem ...
Publinews Jugendliche schätzen Aktivität und Mobilität. Statt ständig auf Eltern oder öffentliche Verkehrsmittel angewiesen zu sein, lohnt es sich, über den Besitz eines eigenen Mofas nachzudenken. Schliesslich bietet es mehr Flexibilität und Unabhängigkeit. mehr lesen  
Publinews Das Fliegen fasziniert die Menschen seit jeher. Heute ist Fliegen aber nicht gleich Fliegen. Die ... mehr lesen  
Ein Privatflugzeug ist von einer gewissen Aura umgeben.
Publinews Auch in der heutigen Zeit gehört das Fliegen immer noch zu den beliebtesten Fortbewegungsmöglichkeiten. Im digitalen Zeitalter werden Flüge ... mehr lesen  
Spontane Reisende können noch einmal richtig sparen: Last-Minute-Flüge werden immer wieder zu besonders günstigen Preisen angeboten.
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 11°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Basel 16°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 15°C 15°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Bern 15°C 18°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Luzern 13°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Genf 18°C 21°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 13°C 20°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten