Worte für die Ewigkeit

publiziert: Sonntag, 16. Jul 2006 / 09:15 Uhr

Viele wichtige Dinge werden heutzutage am Telefon besprochen. Mit der zunehmenden Kommunikation wächst auch der Wunsch vieler Kunden, Gespräche aufzeichnen und so dauerhaft festhalten zu können.

Ein gutes Klangniveau auf beiden Seiten erzielt man am Einfachsten durch VoIP-Telefonie.
Ein gutes Klangniveau auf beiden Seiten erzielt man am Einfachsten durch VoIP-Telefonie.
Gerade bei Businesskunden zählt die sogenannte Memo-Funktion zu einem der wichtigsten Kaufargumente für ein Handy. Mit vielen Mobiltelefonen lassen sich sowohl eigene Sprachmitteilungen als auch komplette Telefonate mitschneiden.

Nicht nur die eigene, sondern auch die Stimme des Gegenübers werden hierbei archiviert. Mit dem verfügbaren Speicherplatz steigt auch die Aufnahmekapazität eines mobilen Endgerätes.

Um dennoch Platz zu sparen, bedienen sich Hersteller wie Nokia und Sony Ericsson spezieller Komprimierungsverfahren. Bei den aufgenommenen Soundclips setzen sie auf das audio/amr-Format. Dieser Dateityp wird auch häufig bei MMS verwendet.

Player und Plugins kostenlos herunterladen

Wer sich die Aufnahmen auf seinem PC anhören möchte, kann sich entsprechende Player und Plugins kostenlos herunterladen. Der RealPlayer führt beispielsweise ein automatisches Update durch, wenn man versucht, die Dateien abzuspielen.

Eines haben die modernen Lauschangriffe jedoch alle gemeinsam, heimlich dürfen Sie nicht erfolgen. Alle Gesprächsteilnehmer müssen vor dem Beginn über den Mitschnitt informiert werden und zustimmen. Passiert das nicht, macht sich der Aufnehmer strafbar und muss mit empfindlichen Strafen rechnen.

Die Handyhersteller sichern sich deshalb ab. Ist die Record-Funktion während einer bestehenden Verbindung aktiv, hören alle Beteiligten in regelmässigen Abständen einen Ton, der den Mitschnitt signalisiert. Je nach Gerät hört man diesen bei der späteren Wiedergabe nicht mehr.

Mit einem Klick für immer auf der Festplatte

Im Festnetz und bei VoIP-Verbindungen sind die Möglichkeiten der Archivierung von Anrufen noch vielfältiger. Hersteller wie Siemens bieten seit langem Telefone und Anlagen an, die entsprechende Funktionen unterstützen. Hat man die Basisstation mit dem eigenen Rechner verbunden, lassen sich die Daten leicht auslesen und abspeichern.

Zum Teil wird hier auf qualitätsmindernde Komprimierungsverfahren verzichtet. Das wirkt sich natürlich auf die Gesamtkapazität aus. Am Einfachsten wird der Mitschnitt, wenn man mit einer ISDN-Karte direkt über seinen PC telefoniert. Kartenhersteller wie AVM liefern komfortable Softwarelösungen für die Telefonie über den Rechner gleich mit. Das Programm FRITZ!fon unterstützt neben den gängigen ISDN-Merkmalen auch die Memo-Funktion.

Die Aufnahmequalität hängt aber nicht nur von der verwendeten Software ab. Auch die eingesetzte Hardware spielt eine grosse Rolle. Soundkarte und Mikrofon sollten perfekt aufeinander abgestimmt sein. Um störende Echos zu vermeiden, empfiehlt sich der Einsatz eines Headsets.

Bei der Wahl der Qualitätsstufe sollte neben dem Speicherplatzbedarf auf der Festplatte auch die Quelle der Aufnahme bedacht werden. Handelt es sich um eine übliche Telefonverbindung, ist man anders als bei der VoIP-Telefonie äusserst begrenzt, was das Klangspektrum anbetrifft. Die herkömmliche Telefontechnik arbeitet nämlich lediglich in einem akustischen Frequenzbereich zwischen 300 Hz und 3 kHz. Selbst die hochwertigste Aufnahmesoftware kann daran natürlich nichts ändern.

Auch die Ein- und Ausgänge der eigenen Soundkarte und das verwendete Mikrofon sind wichtig. Stimmt die Hardware, kann man sich selbst bei der Wiedergabe der Aufzeichnung in bester Stereoqualität hören. Der Gesprächspartner wird hingegen, bedingt durch das normale Telefonnetz, immer etwas gedämpft klingen.

Beste Qualität mit VoIP-Telefonie zwischen zwei Rechnern

Ein wirklich ausgewogenes Klangniveau auf beiden Seiten erzielt man am Einfachsten durch VoIP-Telefonie. Programme wie Skype und GoogleTalk nutzen den gesamten akustischen Frequenzbereich aus. Mit Hilfe stereofähiger Peripheriegeräte und einer schnellen Internetverbindung können hochwertige Aufnahmen leicht angefertigt werden.

Interessant ist allerdings, dass die Aufnahmefunktion in der eigentlichen VoIP-Telefoniesoftware bisher häufig fehlt. Bei Skype und GoogleTalk sucht man sie vergeblich. Im Netz gibt es jedoch für VoIP-Aufnahmen jede Menge leicht verständliche Software.

Der HotRecorder unterstützt sogar mehrere VoIP-Plattformen und ist sehr zu empfehlen. Es gibt ihn als eingeschränkte Light-Version kostenlos zum Download. Wer den vollen Funktionsumfang nutzen möchte, muss ungefähr 15 US-Dollar bezahlen.

(Steffen Prey/teltarif.ch)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Jedes drahtlose Gerät und Produkt, das mit dem Internet verbunden werden kann, muss über Funktionen verfügen, die den Schutz von Personendaten gewährleisten.
Jedes drahtlose Gerät und Produkt, das mit ...
Vernetzte Geräte müssen die Privatsphäre ihrer Benutzerinnen und Benutzer besser schützen. Neue Bestimmungen in der Verordnung des BAKOM über Fernmeldeanlagen (VFAV) erhöhen die Cybersicherheit von bestimmten, auf dem Schweizer Markt erhältlichen, drahtlosen Geräten wie Smartphones, Smartwatches, Fitness-Trackern und drahtlosen Spielzeugen. Die Revision tritt am 1. September 2022 in Kraft. mehr lesen 
Moderne Fahrzeuge haben eine Vielzahl von elektronischen Systemen, die miteinander vernetzt sind. Da diese Systeme durch Cyberangriffe gefährdet sind, hat das Fraunhofer IPMS einen CANsec IP-Core ... mehr lesen
Mehr Sicherheit in Fahrzeugsystemen mit dem CANsec Controller IP-Core CAN-SEC des Fraunhofer IPMS.
Teil der Photonenpaarquelle mit den leuchtenden Glasfaser des optischen Faserverstärkers.
Sichere Kommunikation mit Lichtteilchen  Quantencomputer bieten viele neuartige Möglichkeiten, bedrohen aber auch die Sicherheit des Internets: ... mehr lesen  
Die Auswahl der Anbieter ist häufig entscheidend  Das immer wichtiger werdende Smart Home kann erhebliche Lücken beim Datenschutz aufweisen. ... mehr lesen  
Immer daran denken, die Software der Smart Home-Geräte zu aktualisieren.
Zukunftsvision: Drohnenschwärme könnten auch im Weltraum zum Einsatz kommen, etwa bei einer künftigen Mars-Mission.
eGadgets Ein Drohnenschwarm für Bauarbeiten und Reparaturen Ein internationales Forschungsteam um den ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 10°C 12°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen bedeckt, wenig Regen
Basel 10°C 13°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass bedeckt, wenig Regen
St. Gallen 8°C 10°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen bedeckt, wenig Regen
Bern 9°C 12°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen trüb und nass
Luzern 9°C 13°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen trüb und nass
Genf 11°C 14°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen trüb und nass
Lugano 12°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten