Gesundheit

Zahl der HIV-Infizierten in Russland steigt weiter

publiziert: Donnerstag, 28. Nov 2013 / 18:15 Uhr
Die Zahl der HIV-Infizierten in Russland steigt weiter. (Archivbild)
Die Zahl der HIV-Infizierten in Russland steigt weiter. (Archivbild)

Die Zahl der HIV-Infizierten in Russland steigt weiter: Bis zum 1. Oktober 2013 seien 780'000 Infizierte registriert worden, teilte der Chef des Russischen Zentrums zur Aids-Bekämpfung, Wadim Pokrowski, am Donnerstag laut der Nachrichtenagentur Interfax mit.

3 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
AidsAids
Die Zahl der Neuinfektionen für das laufende Jahr könne bei mehr als 70'000 liegen. Das seien «fast 200 neue Fälle am Tag». Auch die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit der Immunschwächekrankheit nehme zu. Die Entwicklung in Russland weiche damit vom weltweiten Trend ab.

2011 starben in Russland amtlichen Statistiken zufolge 18'414 Menschen an Aids. 2012 waren es 20'511, und 2013 werden es laut Pokrowski um die 25'000 sein. Die von der Regierung ergriffenen Massnahmen zur Bekämpfung der Immunschwächekrankheit nannte Pokrowski «nicht ausreichend».

Zwischen 2006 und 2012 gab es amtlichen Angaben zufolge in Russland fast eine Verdoppelung der Zahl der Menschen, die sich mit dem Aids-Erreger infizierten. Dabei hatte die Regierung beschlossen, die Mittel zur Aids-Vorbeugung ab 2006 um das 20-Fache zu erhöhen.

Laut einem Bericht des UNO-Aidsprogramms (UNAIDS) für 2011 lebten in Russland sogar rund 1,2 Millionen HIV-Infizierte - weit mehr als nach den offiziellen russischen Angaben.

(tafi/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Moskau - In Russland ist nach ... mehr lesen
Die medizinische Ausrüstung in den Gefängnissen sei vollkommen «veraltert». (Symbolbild)
Weniger Menschen infizierten sich mit HIV.
Washington - Der weltweite Kampf gegen Aids zeigt Wirkung: Dies macht ein Bericht der UNO deutlich. Im vergangenen Jahr haben sich 2,5 Millionen Menschen mit HIV infiziert - rund ein Fünftel ... mehr lesen
Moskau - Die russischen Gesundheitsbehörden haben im vergangenen Jahr einen fünfprozentigen Anstieg von Neuinfektionen mit dem HI-Virus registriert. Unter den 62'000 im Jahr 2011 neu gemeldeten Fällen sei zudem der Anteil von Frauen gestiegen, teilten sie am Montag mit. mehr lesen 

Aids

Produkte passend zum Thema
DVD - Soziales
COMMON THREADS - DVD - Soziales
Regisseur: Rob Epstein - Genre/Thema: Soziales; Mensch; Leben & Gesell ...
27.-
Nach weiteren Produkten zu "Aids" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die wichtigste malariaübertragende Mückenart in Afrika südlich der Sahara wurde genetisch verändert: Anopheles gambiae.
Die wichtigste malariaübertragende Mückenart in Afrika ...
Wissenschaftler haben Stechmücken entwickelt, die das Wachstum von Malaria verursachenden Parasiten in ihrem Darm verlangsamen und so die Übertragung von Malaria auf den Menschen verhindern. mehr lesen 
Versicherungen Der Bundesrat sieht sich nicht veranlasst, die Einzelvergütung von Medikamenten speziell bei krebskranken Kindern zu verbessern. ... mehr lesen  
Nach Einschätzung von «Kinderkrebs Schweiz» kommt es in 20% der Fälle zu einer endgültigen Ablehnung.
Es fehlt ausgebildetes Pflegefachpersonal in der Langzeitpflege.
In der Langzeitpflege wird der Personalbedarf besonders stark ansteigen. Doch viele Fachkräfte wandern in den ersten Berufsjahren in den ... mehr lesen  
Versicherungen Eine Krankenversicherung ist sehr wichtig, um ärztliche Behandlungen in Anspruch nehmen zu können. Doch was sieht das Gesundheitssystem bezüglich der Kostenübernahme vor und welche Leistungen werden nicht gedeckt? Diese und weitere Fragen beantwortet dieser Artikel. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 10°C 12°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen bedeckt, wenig Regen
Basel 10°C 13°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass bedeckt, wenig Regen
St. Gallen 8°C 10°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen bedeckt, wenig Regen
Bern 9°C 12°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen trüb und nass
Luzern 9°C 13°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen trüb und nass
Genf 11°C 14°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen trüb und nass
Lugano 12°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten