Zürcher Opernhaus bekommt neuen Indendant

publiziert: Dienstag, 24. Jun 2008 / 10:57 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 24. Jun 2008 / 14:07 Uhr

Zürich - Als Nachfolger von Alexander Pereira wird Andreas Homoki Intendant am Opernhaus Zürich. Der 1960 geborene Regisseur und gegenwärtige Intendant der Komischen Oper Berlin tritt seine neue Stelle im Sommer 2012 an.

1994 erhielt Andreas Homoki den französischen Kritikerpreis für die Inszenierung von «Frau ohne Schatten» am Théâtre du Châtelet in Paris.
1994 erhielt Andreas Homoki den französischen Kritikerpreis für die Inszenierung von «Frau ohne Schatten» am Théâtre du Châtelet in Paris.
Man habe Homoki aus einer Liste mit rund einem Dutzend Kandidaten ausgewählt, sagte Josef Estermann, Präsident des Verwaltungsrates der Opernhaus Zürich AG, vor den Medien.

Homoki wurde 2002 Chefregisseur und ein Jahr später Intendant der Komischen Oper Berlin. Diese wurde 2007 von einer Kritiker-Umfrage der Fachzeitschrift «Opernwelt» zum «Opernhaus des Jahres» gewählt.

Studium in Schulmusik und Germanistik

Nach einem Studium in Schulmusik und Germanistik betätigte sich Homoki als Regieassistent und Abendspielleiter. Der internationale Durchbruch als Regisseur gelang ihm 1992 mit seiner Genfer Inszenierung von Richard Strauss' «Frau ohne Schatten». Ab 1993 wirkte er an zahlreichen grossen europäischen und internationalen Opernbühnen.

Alexandra Pereira hat sich bereit erklärt, seinen 2011 auslaufenden Vertrag um ein weiteres Jahr zu verlängern. Damit werde der gebürtige Wiener einen Markstein in der Geschichte des Opernhauses Zürich setzen, sagte Estermann. Pereira wurde 1991 zum Intendanten gewählt.

Seinem designierten Nachfolger habe Pereira jede erdenkliche Unterstützung zugesagt, versicherte Estermann. Der Noch-Intendant befasse sich zudem mit der Suche nach einem neuen Chefdirigenten für das Opernhaus. Dabei will er sich mit Homoki absprechen.

(dl/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Immer dabei: Das Stier-Maskottchen bei der Preisverleihung.
Immer dabei: Das Stier-Maskottchen bei der Preisverleihung.
Preisverleihung  Bern - Zum krönenden Abschluss seiner 150. Jubiläumssaison beherbergt das Stadttheater Schaffhausen den Salzburger Stier 2017. Es ist das vierte Mal, dass der renommierte deutschsprachige Kabarettpreis in der Schweiz stattfindet. mehr lesen 
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch zahlreiche Treffen, Ateliers, Erzählungen, Kalligraphie-Kurse und Tanzvorführungen geboten. mehr lesen  
Kino Rolle des Magiers J. Daniel Atlas  Hollywoodstar Jesse Eisenberg (32) würde immer lieber einen bösen Buben spielen. mehr lesen  
Jesse Eisenberg bevorzugt es, finstere Gestalten zu geben.
Leona Lewis gibt mit 'Cats' ihr Broadway-Debüt.
Grosse Ehre  Sängerin Leona Lewis (31) versucht sich jetzt als Musicalstar: Am New Yorker 'Broadway' wird sie in 'Cats' ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 12°C 31°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter recht sonnig
Basel 14°C 30°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
St. Gallen 15°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
Bern 13°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Luzern 15°C 30°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
Genf 16°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 18°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten