Zuschauerplus und Gewinn am Basler Theater

publiziert: Mittwoch, 15. Jan 2003 / 20:05 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 15. Jan 2003 / 20:24 Uhr

Basel - Das Theater Basel hat eine erfolgreiche Spielzeit 2001/2002 hinter sich: Die Besucherzahlen stiegen um 31 014 auf insgesamt 188 776 Personen. Bei einem Gesamtertrag von 47,5 Mio. Franken schaute ein Betriebsgewinn von 160 524 Franken heraus.

Das Basler Stadttheater wirtschaftet gut.
Das Basler Stadttheater wirtschaftet gut.
Die Gesamtauslastung des Theaters stieg von 53 auf 59 Prozent, wie dem am Mittwoch publizierten Jahresbericht zu entnehmen ist. Auf der Grossen Bühne lag sie bei 57 (Vorsaison: 59) Prozent, wobei die neu inszenierten Opern 62,5 Prozent erreichten.

Die neu inszenierten Schauspiele kamen derweil in der Komödie auf 55 Prozent und im neuen Schauspielhaus auf 68,6 Prozent. Der ganze Schauspielbereich steigerte die Sitzauslastung von 44,1 auf 63,6 Prozent markant.

In die letzten Sommer abgeschlossene Spielzeit fiel vor allem die Eröffnung des neuen Schauspielhauses im Januar 2002. Weiter wurde der Vertrag mit Theaterdirektor Michael Schindhelm vorzeitig um zwei Jahre bis Mitte 2006 verlängert.

Vom gesamten Betriebsertrag von 47,5 (45,7) Mio. Franken des Theaters Basel stammten 8,6 (7,2) Mio. von Besuchereinnahmen. Von den 36,5 (36,2) Mio. aus Staatsbeiträgen entfallen 33,0 (32,7) Mio. auf den Kanton Basel-Stadt und 3,5 (3,5) Mio. Fr. vom Kanton Basel-Landschaft.

Dass die fünfjährige Subventionsperiode ohne Defizit endete, ist laut dem Jahresbericht des Theatergenossenschafts-Präsidenten Walter von Wartburg keineswegs als selbstverständlich zu betrachten. Die Genossenschaft selbst schrumpfte indes mit noch 1283 (1352) Mitgliedern weiter; 1994/95 waren es 2236 gewesen.

(bsk/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Der sgv spricht sich für ein ausgewogenes Gesamtpaket aus, das eine moderate Erhöhung des Rentenalters sowie eine leichte Anhebung der Mehrwertsteuersätze beinhaltet.
Der sgv spricht sich für ein ausgewogenes Gesamtpaket aus, das eine ...
Verbände Schon früh hat der sgv vor den finanziellen Folgen einer 13. AHV-Rente gewarnt. Die Finanzierungsvorschläge des Bundesrates, die eine Anhebung der Lohnprozente vorsahen, werden vom Verband als inakzeptabel bezeichnet. Der sgv spricht sich stattdessen für ein ausgewogenes Gesamtpaket aus, das eine moderate Erhöhung des Rentenalters sowie eine leichte Anhebung der Mehrwertsteuersätze beinhaltet. mehr lesen  
Buchhaltung Bern - Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 27. März 2024 beschlossen, die Zinssätze für die ausstehenden Covid-19-Kredite per 31. März 2024 unverändert zu belassen. Für Kredite bis 500'000 Franken sind weiterhin 1,5 Prozent und für Kredite über 500'000 Franken 2 Prozent zu entrichten. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 2°C 7°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Basel 5°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 2°C 5°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee wolkig, wenig Schnee
Bern 4°C 7°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Schneeregenschauer
Luzern 4°C 7°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 6°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 11°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten