Hallo Gast | Anmelden
Thema: Grunder bedauert Schmids Kommunikationspannen

Nein, lieber 'Demokrat' ....
So ganz langsam habe ich das Gefühl, dass man/wir eben gerade alle diejenigen NICHT "unter Heimatschutz" stellen sollten, die dieses unsägliche Verunglimpfungs- und Zerstörungstheater seît Wochen und Monaten zelbrieren ...! Ich meine, dass auch Sie, lieber Demokrat, nur "Parolen" nachschwätzen, die man immer wieder genau so hört und liest: "im Interesse der Schweiz ..." - "Die sogenannten Volksvertreter der CVP und SP" - "aufhören, BR Schmid unter Heimatschutz zu stellen" - "Wahltag ist Zahltag" - "Die nächsten Wahlen kommen bestimmt" - "BR Schmid muss sofort abtreten."

Dass diese Art demokratisches Denken ist, das bezweifle ich. Denn Bundesrat Schmid ist durchs Volk gewählt und hat seine Aufgabe bis jetzt hervorragend gemacht. Die Panne mit Nef ... ist halt einfach eine Panne. Punkt.

Machen Sie's besser "Demokrat"! Grännen Sie aber dann nicht, wenn die "teuflischen" Methoden eines Teils der Eidgenössischen Parlamentarier zum funktionieren kommen - mit massiver Unterstützung aller Medien - die im Sommerloch steckten und offenbar immer noch zuwenig zu tun haben ...

UND, liebe Demokraten, bitte jetzt Ihre grauen, noch verschlafenen Sommerloch- Hirnzellen wieder einschalten und wieder sachlich, nüchtern, differenzierend, tolerant nach-denken!

Nochmals: Man sieht NUR mit dem Herzen gut - Das Wesentliche ist für Augen unsichtbar. (von Antoine de Saint-Exupéry).
Anstössiges melden?

Grund:
Code   security 
 

Die Redaktion wird sich den Kommentar ansehen und entscheiden, wie damit zu verfahren ist.


10 Kommentare
· Affäre Schmid
· Nein, lieber 'Demokrat' ....
· thomy schreibt:
· Nachtrag zu
· Auch hierzu Danke ...
· Ich danke Ihnen, lieber Querschleeger ...
· Rien ne va plus
· dito...
· Ja, nach allem, was bis heute ...
· Kostenträger
Mitreden
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Inland Das SECO hat am 9. Januar 2023 die neusten Zahlen zum Schweizer Arbeitsmarkt im Jahr 2022 publiziert. Die positive ... mehr lesen  
Es fehlen zunehmend Arbeitskräfte in der Schweiz.
 
Nebelspalter Leute von heute  Frau Clinton hat den «Not-gegen-Elend»-Wahlkampf gegen... - wie hiess der noch? - verloren und ... mehr lesen  
Publinews Während die Politiker über Klimaschutz reden, nehmen sie selbst immer noch an vielen Flugreisen teil, was zu einer hohen ... mehr lesen  
Die G20-Staatschefs auf dem «Familienfoto» in Indonesien 2022.
Digitale Lösungen für Unternehmen bieten Werkzeuge, um Abläufe im digitalen Zeitalter zu verändern und zu optimieren.
Publinews Unabhängig davon, in welcher Branche Sie tätig sind, kann die richtige Informationstechnologie einen grossen ... mehr lesen  
Sport Zwei der grössten Boxer der Gegenwart werden in naher Zukunft aufeinandertreffen. Usyk gegen Fury ist bereits ... mehr lesen  
Boxen ist ein weltweit verfolgter Sport.
Raf Simons.
Boutiquen Schon immer galt Raf Simons als Aussenseiter der Fashion-Szene. Der belgische Modeschöpfer ist für seine avantgardistischen Silhouetten berühmt, die ihn in eine Reihe ... mehr lesen  
Publinews Die Gewohnheiten im Zusammenhang mit der Nutzung von Verkehrsmitteln haben sich im Laufe der Zeit stark verändert, was ... mehr lesen  
Dank der Geschwindigkeit, mit der sich dieses Gefährt fortbewegt, können Sie innerhalb Ihrer Stadt bequem Ihre Einkäufe erledigen.
Googles Antwort liess nicht lange auf sich warten.
Digital Lifestyle Alphabet-CEO Sundar Pichai hat die Antwort Googles auf ChatGPT verkündet: «Bard», auf Basis des Chatbot Lamda, soll ein Teil der ... mehr lesen  
Typisch Schweiz Der Bernina Express Natürlich gibt es schnellere Bahnverbindungen in den Süden, aber wohl ...
Als Musikliebhaber ist es eine grosse Freude, Schallplattenboutiquen zu besuchen.
Shopping Warum man Schallplatten in Boutiquen kaufen sollte Schallplattenboutiquen sind eine wahre Freude für Musikliebhaber und Schallplattensammler. Das Comeback der Vinyl-Schallplatte hat dazu geführt, dass ...
Erstaunliche Pfingstrose.
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Frauenrechtlerin Ada Wright in London, 1910: Alles könnte anders sein, aber nichts ändert sich.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
«Hier hätte ich noch eine Resistenz - gern geschehen!» Schematische Darstellung, wie ein Bakerium einen Plasmidring weiter gibt.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Recep Tayyp Erdogan: Liefert Anstoss, Strafgesetzbücher zu entschlacken.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich -3°C 2°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel -2°C 3°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen -5°C 0°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern -3°C 2°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern -2°C 2°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Genf -1°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 1°C 6°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten