Hallo Gast | Anmelden
Thema: Verstösst das Minarett-Verbot gegen die Menschenrechte?

Wir können auch etwas dafür
Das Risiko sozialer Unruhen sehe ich auch, dazu hätte es keines Buches bedurft. Den Zusammenhang zwischen den Unruhen und der Religionszugehörigkeit sehe ich allerdings nur bedingt. Solange viele Leute alles Fremde pauschal ablehnen, Stellenbewerber auf Grund des Namens abgelehnt werden und schon die Stirn gerunzelt wird, wenn etwa jemand die falschen Gewürze verwendet, machen wir auch jenen Ausländern, Muslimen .... die sich integrieren wollen das Leben schwer. Wenn es dann "zufälligerweise" bei diesen benachteiligten Gruppen kracht, hält sich mein Erstaunen in Grenzen. Aber natürlich sind dies nicht die einzigen Benachteiligten.

Leider kein Witz: Bei einem auf Grund von Hinweisen aus der Bevölkerung ausgelöstern Gasalarm stellte es sich heraus, dass das Restaurant in der Nähe etwas gar zu reichlich mit Knoblauch gewürzt hatte.

Auch die Studienergebnisse zum Einfluss des Namens auf die Jobchancen sind alles andere als witzig.

Und was Diskriminierung heisst, kenne ich auch aus eigener Erfahrung, obwohl meine Vorfahren schon vor vielen Generationen eingewandert sind und der Anteil studierter Leute in der Familie hoch ist. Immer wieder gibt es Leute, die mich in irgend eine Schublade stecken wollen, aber da passe ich einfach nicht rein. Vielleicht ist gerade das den Leuten nicht geheuer.

Nicht dass die Muslime und Ausländer per se eine weisse Weste hätten, aber wir sollten uns auch nichts einbilden.

Seien wir doch auch einmal ein bisschen neugierig und lassen uns auf etwas unbekanntes ein. Versuchen wir doch nicht nur die exotischen Früchte zu geniessen, sondern auch die zugehörigen Menschen kennenzulernen. Und plötzlich merkt man, dass die eigene Welt so heil gar nicht ist. Plötzlich beginnt man ganz neue Fragen zu stellen und auch neue Vorlieben zu entwickeln.

Das Ausprobieren fremder und vergessener Zutaten in der Küche sind bei mir sowieso schon lange Standard. Mich auch auf einen Menschen aus einem anderen Kontinent einzulassen, ist schon etwas anderes, aber ich bereue es keinen Moment, diese beiden Afrikaner immer besser kennen zu lernen.
Ihr Kommentar zum Beitrag von hubabuba:
Um aktiv an der Diskussion teilnehmen zu können, benötigen Sie eine VADIAN ID VADIAN ID. Wenn Sie noch keine VADIAN ID haben, registrieren Sie sich bitte hier . Sie brauchen dafür lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, Ihre Mobiltelefonnummer und wenige Minuten Zeit.
Zur Registrierung
Titel:
Text:
VADIAN ID: VADIAN ID
Passwort:   Passwort vergessen?
27 Kommentare
· Wessen Rechte werden verstossen?
· Rechtsstaat
· das wäre der richtige Weg
· Minarett zum 1001.
· Abwarten
· Grundregel verletzt
· Wohl nicht normal?
· Keine Kollektivblödheit
· Ah, endlich einer der weiss!
· Entschuldigung …
· von Strassburg werden die Muslime folgendes zu hören bekommen:
· Ich denke auch, dass die Antwort aus Strassburg ...
· Grundregel verletzt 2
· Rösti mit Hirnli...
· Lieber Schuettkluge
· genauer jorian
· Kein Ausweichen!
· nicht böse
· Also hier mal ein Artikel
· wieso wollen?
· Wir können auch etwas dafür
· Danke hubabuba
· Minarett-Verbot
· Was für Rechte
· Au Backe. Jetzt
· Es ging um alles
· Dreck vom Schluer
Mitreden
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Inland Das SECO hat am 9. Januar 2023 die neusten Zahlen zum Schweizer Arbeitsmarkt im Jahr 2022 publiziert. Die positive Arbeitsmarktentwicklung des ... mehr lesen  
Es fehlen zunehmend Arbeitskräfte in der Schweiz.
 
Nebelspalter Leute von heute  Frau Clinton hat den «Not-gegen-Elend»-Wahlkampf gegen... - wie hiess der noch? - verloren und ... mehr lesen  
Publinews Während die Politiker über Klimaschutz reden, nehmen sie selbst immer noch an vielen Flugreisen ... mehr lesen  
Die G20-Staatschefs auf dem «Familienfoto» in Indonesien 2022.
Auf der Suche nach den günstigsten Kreditoptionen spielen verschiedene Faktoren eine Rolle.
Publinews Das Eigenheim ist nicht nur ein Traum vieler Menschen, die sich nach Unabhängigkeit, Privatheit und Sicherheit sehnen oder einfach den perfekten Ort für ihre ... mehr lesen  
Sport Zwei der grössten Boxer der Gegenwart werden in naher Zukunft aufeinandertreffen. Usyk gegen Fury ist bereits ... mehr lesen  
Boxen ist ein weltweit verfolgter Sport.
Raf Simons.
Boutiquen Schon immer galt Raf Simons als Aussenseiter der Fashion-Szene. Der belgische Modeschöpfer ist für seine avantgardistischen Silhouetten ... mehr lesen  
Publinews Die Gewohnheiten im Zusammenhang mit der Nutzung von Verkehrsmitteln haben sich im Laufe der Zeit stark verändert, was auf den Einfluss verschiedener ... mehr lesen  
Dank der Geschwindigkeit, mit der sich dieses Gefährt fortbewegt, können Sie innerhalb Ihrer Stadt bequem Ihre Einkäufe erledigen.
Der erfolgreiche Verkauf von Handys beginnt mit der Erstellung schöner Produktfotos, die den wahren Zustand Ihres Geräts zeigen.
Publinews Wenn Sie ein altes Smartphone oder iPhone verkaufen, ist es wichtig, dass Sie die notwendigen Schritte unternehmen, um Ihre ... mehr lesen  
Kino Die Nominierten für den Schweizer Filmpreis 2023 wurden heute im Rahmen der Nacht der Nominationen in Solothurn ... mehr lesen  
Schweizer Filmpreis 2023: Die Nominierten.
Typisch Schweiz Der Bernina Express Natürlich gibt es schnellere Bahnverbindungen in den Süden, aber wohl ...
Als Musikliebhaber ist es eine grosse Freude, Schallplattenboutiquen zu besuchen.
Shopping Warum man Schallplatten in Boutiquen kaufen sollte Schallplattenboutiquen sind eine wahre Freude für Musikliebhaber und Schallplattensammler. Das Comeback der Vinyl-Schallplatte hat dazu geführt, dass ...
Erstaunliche Pfingstrose.
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Frauenrechtlerin Ada Wright in London, 1910: Alles könnte anders sein, aber nichts ändert sich.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
«Hier hätte ich noch eine Resistenz - gern geschehen!» Schematische Darstellung, wie ein Bakerium einen Plasmidring weiter gibt.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Recep Tayyp Erdogan: Liefert Anstoss, Strafgesetzbücher zu entschlacken.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 1°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen -1°C 1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 1°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 1°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 1°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 2°C 6°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten