Hallo Gast | Anmelden
Thema: Politiker will Kamele ausrotten - um Klima zu retten

Youtube
Der eine Beitrag ist ziemlich genau das, worauf sich der Beitrag vom Spiegel bezieht. Das hätten Sie sich sparen können.

Der andere Beitrag sagt schon eher etwas aus. Wobei, solange die tatsäch ergriffenen Massnahmen nicht in der Grössenordnung der Empfehlungen des IPCC liegen, treten die gezeichneten Horrorszenarian durch Überaktionismus auch nicht auf.
Auch hier werden Behauptungen aufgeführt, auf die im Spiegel Bericht eingeganen wird. Dass die Modelle immer wieder angepasst werden müssen, ist nichts ungewöhnliches.

Der Beweis, dass hier ein sektenähnliches Verhalten seitens der IPCC praktiziert wird, betrachte ich deshalb nach wie vor als nicht erbracht. Vielleicht sollen Sie sich doch einmal durch den IPCC Bericht durcharbeiten.
Ihr Kommentar zum Beitrag von hubabuba:
Um aktiv an der Diskussion teilnehmen zu können, benötigen Sie eine VADIAN ID VADIAN ID. Wenn Sie noch keine VADIAN ID haben, registrieren Sie sich bitte hier . Sie brauchen dafür lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, Ihre Mobiltelefonnummer und wenige Minuten Zeit.
Zur Registrierung
Titel:
Text:
VADIAN ID: VADIAN ID
Passwort:   Passwort vergessen?
23 Kommentare
· Umgekehrt würde sicher…
· Etwas recht
· Kamele sind die Politiker
· Klimageschichte
· was mich an der
· andere Ressourcen
· Klima retten
· Wer sagt denn sowas
· Verantwortung
· Klimamacher
· 100 % Prognosen ....
· Ausstoss
· Untersuchungen
· Ausgrenzung
· Abbruch
· Nanu, was das denn?
· Youtube
· Sparsam
· Aha-Erlebnis
· Tempo?
· ja, aber nicht wegen dem Klma
· Schwachsinn
· eliminierung
Mitreden
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Inland Bern - Dichte und leistungsfähige Netze mit adaptiven Mobilfunkantennen für 5G, in Kombination mit einem gezielten Glasfaserausbau, ... mehr lesen  
Jede 5G-Basisstation benötigt einen Glasfaseranschluss.
 
Nebelspalter Leute von heute  Frau Clinton hat den «Not-gegen-Elend»-Wahlkampf gegen... - wie hiess der noch? - verloren und ... mehr lesen  
Ausland Als Peter Achten am 26. März verstorben ist, ging einer der grossen Journalisten der Schweiz von uns. Ein Journalist, der, als news.ch noch aktiv publizierte, auch ... mehr lesen  
Der Schweizer Journalist Peter Achten.
In der Schweiz trägt rund ein Drittel aller Frauen Konfektionsgrösse 44 oder mehr.
Wirtschaft Tolle Mode in grossen Grössen  Nicht jede von uns verfügt über klassische Modelmasse. Andererseits ist dies auch gar nicht ... mehr lesen  
Sport Dass Sportler gerne zu Nahrungsergänzungsmitteln greifen, um ihre Leistungsfähigkeit und Gesundheit zu unterstützen, ist kein Geheimnis. ... mehr lesen  
CBD kann nicht nur zur schnelleren Heilung von Verletzungen beitragen, sondern auch als Prävention dienen.
People Oli Inclusive  Oli Inclusive traf sich beim Drohnenrennen an der Scientifica in Dübendorf mit Robotikforscher Christian Pfeiffer und ... mehr lesen  
Boulevard Gastfreundschaft in historischem Jugendstil-Ambiente  Entspannter Komfort und familiäre Atmosphäre bilden im Kurhaus Bergün eine vollkommene Einheit. Wer historisches Flair ... mehr lesen  
Im Kurhaus Bergün wird auf charmante Weise Traditon und Moderne verknüpft.
Teil der Photonenpaarquelle mit den leuchtenden Glasfaser des optischen Faserverstärkers.
Digital Lifestyle Sichere Kommunikation mit Lichtteilchen  Quantencomputer bieten viele neuartige Möglichkeiten, bedrohen aber auch die Sicherheit des Internets: ... mehr lesen  
Galerien Vom 13.5. - 16.10.2022 im Kunstmuseum Bern  Die 1888 gegründete Gruppe der Nabis um die Künstler Pierre Bonnard, Maurice Denis, Félix Vallotton und ... mehr lesen  
Félix Vallotton, La charrette, 1911 (Ausschnitt), Öl auf Leinwand, 101 x 74 cm. Kunstmuseum Bern, Dauerleihgabe Hahnloser/Jaeggli Stiftung
Typisch Schweiz Der Bernina Express Natürlich gibt es schnellere Bahnverbindungen in den Süden, aber wohl ...
In der Schweiz trägt rund ein Drittel aller Frauen Konfektionsgrösse 44 oder mehr.
Shopping Die besten Plus-Size-Boutiquen in der Schweiz Nicht jede von uns verfügt über klassische Modelmasse. Andererseits ist dies auch gar nicht notwendig, um sich elegant und trendig zu kleiden. Denn dass ...
Erstaunliche Pfingstrose.
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Frauenrechtlerin Ada Wright in London, 1910: Alles könnte anders sein, aber nichts ändert sich.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
«Hier hätte ich noch eine Resistenz - gern geschehen!» Schematische Darstellung, wie ein Bakerium einen Plasmidring weiter gibt.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Recep Tayyp Erdogan: Liefert Anstoss, Strafgesetzbücher zu entschlacken.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 9°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 9°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 8°C 13°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 9°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Luzern 11°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf 8°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Lugano 13°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten