Hallo Gast | Anmelden
Thema: Nef bezeichnet Regelverstösse als Einzelfälle

armee ist nur ein provisorium
nun, es ist inzwischen auch schon wieder 2jahre seit meinem letzten, dafür aber allerletzten wk. ich habe also meinen militärdienst in der schweizer armee geleistet und habe deshalb wirklich viel gesehen. ich habe meinen dienst sogar genau in der reformzeit gemacht, habe also praktisch jeden bis jeden zweiten wk eine andere kompanie, manchmal sogar eine andere truppengattung gesehen. das war spannend, denn so habe ich wirklich einen eindruck von dieser organisation bekommen. die schweizer armee ist eine gewaltige geldvernichtungsmaschine. bei den fahrzeugen, egal ob pinz/puch als personentransporter bis hin zum panzer wird diesel/benzin verbraten solange und soviel nur geht.... tank leerfahren heisst die devise, sonst gibts nächsten wk ja kein kontingent! übungen werden unter haarsträubenden mottos durchgeführt, zum teil sogar unter rassistischen namensgebungen. ich musste leider sogar in einem wk im luzernischen erleben, dass in einem irrtümlich nicht abgeschlossenen munmag (munitionsmagazin) nächtens munition sowie handgranaten inkl. splittermantel gestohlen wurden, doch wurde dieser vorfall tunlichst verheimlicht... keine untersuchung.... unter den teppich gekehrt. klar.... wer militär gemacht hat weiss, was für eine militäruntersuchung bedeutet. dies wäre ja ok... aber dass man diese untersuchungen verhindern kann, ist eher beängstigend....
je länger ich militär machte, desto jünger wurden diese "bueblis" welche ich als vorgesetzte hätte akzeptieren sollen.... eher schwierig, wenn diese mangels militärischer praxis und mangels lebenserfahrung in job und sozialbereich (familie) bloss käse arrangieren. bei meinem wk anlässlich der expo-bewachung war unser jung-kadi derart überfordert mit seiner aufgabe, dass wir ihn mit seinem laptop in sein unterirdisches büro verbannten, wo er seine 3wochen lang nur gespielt hat.... wir haben den wk-dienst praktisch selber geschmissen.
und noch was... nehmt den wehrmännern und den kadern mal die privaten mobile-telefone weg.... dann funktioniert nämlich subito gleich gar nichts mehr.... auf private rechnung wird hier viel organisationsarbeit gemacht! diese organisation läuft völlig aus dem ruder... dass dies genügend bereiche und chancen bietet, irgendwo im halbdiffusen seine machoiden rambo-buebli-aktionen auszuleben, ist irgendwie logisch! einmal richtig mann sein... zigaretten-romantik von uniformierten jungs.... nur geht dabei leider einiges in die hose!

also mein urteil nach meiner militärzeit über die zukunft der armee war klar.... und die letzte arena vom freitag hat mein gefühl nur bestätigt.... aber spielplätze für buben, welche noch ein bisschen spielen oder sich beweisen wollen, die können wir doch bestimmt auch günstiger haben. und erst noch, ohne dass wir der wirtschaft soviel personal entziehen.... führungsausbildung gibts auch effektiver und zielbezogener.... !
Anstössiges melden?

Grund:
Code   security 
 

Die Redaktion wird sich den Kommentar ansehen und entscheiden, wie damit zu verfahren ist.


3 Kommentare
· Soso, Einzelfälle also
· armee ist nur ein provisorium
· armutszeugnis
Mitreden
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Versicherungen Der Bundesrat sieht sich nicht veranlasst, die Einzelvergütung von Medikamenten speziell bei ... mehr lesen  
Nach Einschätzung von «Kinderkrebs Schweiz» kommt es in 20% der Fälle zu einer endgültigen Ablehnung.
Publinews Während die Politiker über Klimaschutz reden, nehmen sie selbst immer noch an vielen Flugreisen ... mehr lesen  
Die G20-Staatschefs auf dem «Familienfoto» in Indonesien 2022.
Fenster übernehmen in Zukunft neue Funktionen.
Wirtschaft Ein Blick auf neue Funktionen des Fensters in den kommenden Jahren  Fünf Dinge soll ein Fenster leisten: Licht hereinlassen, Wärme dämmen, Belüftung ermöglichen und einbruchssicher sein. ... mehr lesen  
Sport Dass Sportler gerne zu Nahrungsergänzungsmitteln greifen, um ihre Leistungsfähigkeit und Gesundheit zu unterstützen, ist kein Geheimnis. Tabletten mit Vitaminen und ... mehr lesen  
CBD kann nicht nur zur schnelleren Heilung von Verletzungen beitragen, sondern auch als Prävention dienen.
Raf Simons.
Boutiquen Schon immer galt Raf Simons als Aussenseiter der Fashion-Szene. Der belgische Modeschöpfer ist für seine avantgardistischen Silhouetten ... mehr lesen  
Boulevard Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der TU Darmstadt haben gezeigt, dass eine neue Klasse synthetischer Wirkstoffe ... mehr lesen  
Neuer, vielversprechender Ansatz im Kampf gegen Impfektionskrankheiten.
Zukunftsvision: Drohnenschwärme könnten auch im Weltraum zum Einsatz kommen, etwa bei einer künftigen Mars-Mission.
Digital Lifestyle Ein internationales Forschungsteam um den Drohnenexperten Mirko Kovac von der Empa und vom «Imperial College London» hat sich Bienen zum Vorbild ... mehr lesen  
Fotografie Vom 30.09.2022 - 10.04.2023 im Kunstmuseum Liechtenstein  Erstmals werden das Kunstmuseum Liechtenstein und die Hilti Art Foundation eine gemeinsam ... mehr lesen  
Candida Höfer, Kunstmuseum Liechtenstein Vaduz VII 2021, 184 × 254 cm.
Typisch Schweiz Der Bernina Express Natürlich gibt es schnellere Bahnverbindungen in den Süden, aber wohl ...
Auch Secondhandmode bietet sich als tolle Alternative zu neuer Kleidung an.
Shopping Warum Slow Fashion jetzt voll im Trend liegt Nachhaltige Mode: Auf den ersten Blick scheint es sich hier um einen Widerspruch zu handeln. Denn was ist verschwenderischer, als mehrmals jährlich die ...
Erstaunliche Pfingstrose.
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Frauenrechtlerin Ada Wright in London, 1910: Alles könnte anders sein, aber nichts ändert sich.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
«Hier hätte ich noch eine Resistenz - gern geschehen!» Schematische Darstellung, wie ein Bakerium einen Plasmidring weiter gibt.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Recep Tayyp Erdogan: Liefert Anstoss, Strafgesetzbücher zu entschlacken.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 12°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebelfelder
Basel 12°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 10°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 11°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 12°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebelfelder
Genf 10°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 14°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten