Neue Applikation in Kombination mit Augenspiegel

«iExaminer»: Augapfel-Screening via Smartphone

publiziert: Dienstag, 21. Okt 2014 / 08:36 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 21. Okt 2014 / 09:04 Uhr
Das Auge mit dem Smartphone untersuchen.
Das Auge mit dem Smartphone untersuchen.

Castle Hill/Buffalo/Hamburg - Mit Hilfe einer App haben Forscher der University of Buffalo das Innere des Auges analysiert.

1 Meldung im Zusammenhang
Dazu wurde die bereits verfügbare Anwendung «iExaminer» auf einem iPhone gestartet, um kombiniert mit einem Augenspiegel 28 Patienten mit einem geschwächten Sehnerv und kritischen Sehfähigkeiten zu untersuchen.

Umgang mit sensiblen Daten

Experten kritisieren jedoch den Umgang mit medizinischen Daten und deren Abspeicherung auf nicht ausreichend verifizierten Servern. «Apps werfen für die Betroffenen zahlreiche Fragen auf: Werden die Gesundheitsdaten in der Cloud oder nur im Endgerät gespeichert, sind sie anonymisiert, zu welchen Zwecken dürfen sie weiterverarbeitet und gegebenenfalls weitergegeben werden, hat die App Zugriff auf weitere Daten des Nutzers? Wer hierauf keine belastbaren Antworten vom Anbieter der App erhält, sollte von der Nutzung der App, gerade mit Blick auf die besonders sensiblen Gesundheitsdaten eher absehen», so der Hamburger Datenschutzbeauftragte Johannes Caspar gegenüber pressetext.

Die neue Untersuchungsmethode funktioniert mit Hilfe eines Augenspiegels, von Fachleuten auch Ophthalmoskop genannt. Unterstützt von dessen Beleuchtung kann das Innere des Auges detailiert begutachtet werden. Ein Adapter verbindet das medizinische Gerät während der Anwendung mit einem iPhone und ermöglicht somit, dass Bilder und darüber hinaus auch Videos vom Auge aufgenommen werden können.

Das ausgeklügelte System schafft es, wichtige Strukturen der Augenrückseite mit einem einzigen Anvisieren abzubilden. Dafür sind nicht einmal spezielle Tropfen, die vor einer Untersuchung oftmals ins Auge gegeben werden müssen und somit eine Dilatation auslösen, nötig. Nach der Fotoaufnahme vereinfacht die verbundene Applikation weitere Verfahrensmöglichkeiten. So werden die ermittelten Daten sehr einfach aufgezeichnet, abgespeichert und wahlweise auch an medizinische Datenbanken transferiert.

Einfachere, schnellere Diagnose

Für die Forscher steht in der Entwicklung solcher Systeme vor allem im Vordergrund, dass medizinische Arbeit zukünftig einfacher gemacht wird. Wenn Patienten selbst mit Hilfe ihres eigenen Smartphones Aufnahmen des Augeninneren machen können und dann die Möglichkeit besteht, diese Daten direkt an Fachleute zu übermitteln, vereinfacht dies das medizinisches Prozedere erheblich.

Wahlweise können die Aufnahmen und Daten des Untersuchungssystems auch anonymisiert übermittelt werden. Patienten müssen nicht einmal mehr das Haus verlassen, um die Gesundheit ihres Auges zu ermitteln. Untersuchungsvorgänge werden durch vergleichbare Technik immer einfacher gemacht und Wartezeiten, die im Wartezimmer oder durch bürokratische Vorgänge Standard sind, werden abgeschafft.

(bg/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Cambridge - Die Zeit, die Kinder im ... mehr lesen
Könnte möglicherweise ihr Risiko für Kurzsichtigkeit verringern: Kinder spielen auf einer Wiese.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 
Etwa zehn Prozent aller Frauen leiden an Endometriose, einer Krankheit, deren Ursprung noch nicht vollständig erforscht ist.
Etwa zehn Prozent aller Frauen leiden an Endometriose, einer ...
Apotheke & Pharma News Forscher der ETH und Empa haben gemeinsam ein Implantat aus Hydrogel entwickelt, das sowohl zur Verhütung als auch zur Vorbeugung von Endometriose eingesetzt werden kann. mehr lesen  
Fitness Rope Skipping, das moderne Seilspringen, erlebt derzeit einen regelrechten Boom. Was früher als reine ... mehr lesen  
Studien belegen, dass bereits zehn Minuten Seilspringen so effektiv sein können wie 30 Minuten Joggen.
Die Sonne in den richtigen Massen geniessen.
Beauty Die Sonne verwöhnt uns mit Wärme, Licht und einem Hauch von Sommerglück. Doch so wohltuend die Sonnenstrahlen ... mehr lesen  
Drogerie News Bewusste Ernährung und Nachhaltigkeit gewinnen immer mehr an Bedeutung, ... mehr lesen  
Die Geschichte der Drogerie ist eng mit der Entwicklung des Apothekerwesens verbunden.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 17°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Basel 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
St. Gallen 15°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Bern 16°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Luzern 17°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Genf 17°C 31°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Lugano 22°C 31°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten