iTunes schnappt sich MTV und Radiohead

publiziert: Mittwoch, 4. Jun 2008 / 12:17 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 4. Jun 2008 / 12:33 Uhr

Cupertino - Apple hat seine Online-Handelsplattform iTunes Store um zwei wichtige Angebote erweitert. Auf musikalischer Seite konnte mit Radiohead eine der letzten noch ausständigen grossen Bands an Board geholt werden.

Der Download-Service iTunes baut seine Marktposition weiter aus.
Der Download-Service iTunes baut seine Marktposition weiter aus.
7 Meldungen im Zusammenhang
Wie BBC News berichtet, hatte die britische Rockband eine Beteiligung am Download-Dienst bisher deshalb verweigert, da dort auch Einzelsongs zum Download angeboten werden. Man selbst wolle die Fans aber dazu ermutigen, die kompletten Alben zu erwerben.

Durch eine entsprechende Vereinbarung mit dem zuständigen Musiklabel EMI wird die Band aber nun ihr komplettes musikalisches Werk über den Service zur Verfügung stellen.

Neben diesem musikalischen Neuzugang konnte auch das Angebot im TV- und Video-Bereich ausgebaut werden. So wird es ab sofort einen eigenen MTV-Kanal im iTunes Store geben, der viele der Programminhalte des Musiksenders beinhalten soll.

Verhandlungen mit EMI erfolgreich

In punkto Musik ist der aktuelle Zugewinn ein wichtiger Schritt für Apple, um seine starke Position im digitalen Downloadmarkt weiter ausbauen zu können.

Ausschlaggebend für das Einlenken Radioheads dürfte dabei wohl auch der Umstand gewesen sein, dass die Band ihr letztes Album, «In Rainbows», nicht auf EMI, sondern dem Label XL Recordings veröffentlicht hat.

Erst durch Verhandlungen mit EMI wurde es aber letztendlich möglich, auch die ersten sechs Studioalben der Band über Apples Download-Service zur Verfügung zu stellen.

Bald auch Beatles verfügbar?

Mit dem Neuzugang hat der Dienst nun nahezu alle britischen Musikgrössen im Programm. Einzige Ausnahme bildet bislang das umfangreiche musikalische Werk der Beatles.

Während einzelne Soloprojekte der Bandmitglieder bereits im iTunes Store zu finden sind, suchen Fans der «Fab Four» dort bislang vergeblich nach Musik der Kultband. Doch Gerüchten zufolge soll auch dieser «Heilige Gral» der Musikindustrie bald geknackt werden.

TV-Shows von MTV

Neben dieser musikalischen Programmerweiterung soll der Start eines eigenen MTV-Kanals in Apples Download-Store ebenfalls neue Kunden anlocken. So findet man dort im Bereich «TV Sendungen» neben dem Disney Channel oder ProSieben ab sofort auch MTV als eigenen Anbieter.

Noch ist die Auswahl dort allerdings recht begrenzt. Neben dem schon seit längerem im deutschen iTunes Store erhältlichen «South Park» kam lediglich die zweite Staffel der Reality-Show «Drawn Together» hinzu. Weitere MTV-Highlights wie «Punk'd» oder «Bam's Unholy Union» sollen aber demnächst folgen.

(bert/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
«In den vergangenen sechs Monaten entfielen 20,3 Mio. Downloads auf einzelne Songs», so Birgmeier, Pressesprecher bei media control. (Symbolbild)
Cupertino - Apples Online-Musik-Service iTunes hat sich seit seinem Start vor mittlerweile fünf Jahren mit fünf Mrd. verkaufter Songs zu einer wahren Erfolgsgeschichte für die Musikbranche ... mehr lesen
Der Online-Stream des Teenager-Dramas «Gossip Girl» wurde von der sendereigenen Homepage genommen.
New York - Im Vergleich zum Mai ... mehr lesen
Cupertino - Apple baut sein ... mehr lesen
Apple will seinen Erfolg mit Musik-Downloads auch bei Filmen wiederholen: Geräte gibt es genug.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Durch das Onlinestellen alter Serienklassiker wie «The Twilight Zone» erhoffen sich die Studios zusätzliche Einnahmen.
Hollywood - Filmstudios entdecken zunehmend die Möglichkeiten des Internets für sich, um alte TV-Inhalte wieder neu zu beleben. So hat in den vergangenen Monaten bereits eine Reihe grosser ... mehr lesen
New York - Die Internet-Musikplattform iTunes befindet sich auf dem Weg zum grössten Musikeinzelhändler in den USA. Wie aktuelle Erhebungen des Marktforschungsunternehmens NPD Group zeigen, konnte der Apple-Musikservice im vergangenen Jahr die Handelsketten Best Buy und Target überholen und stieg zum zweitgrössten Händler der Branche auf. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Die Sirius AR-Brille projiziert digitale Objekte in verschiedenen Entfernungen direkt ins Sichtfeld des Trägers.
Die Sirius AR-Brille projiziert digitale Objekte in verschiedenen ...
eGadgets Eine innovative Generation vernetzter Skibrillen steht kurz davor, die Skigebiete zu erobern. Mit Augmented Reality ausgestattet, liefert die intelligente Skibrille namens ?Sirius? von Ostloong dem Träger Geschwindigkeits- und Richtungsanweisungen direkt ins Blickfeld. mehr lesen  
Statistik zur Fernmeldeüberwachung  Die Statistik der Schweizer Strafverfolgungsbehörden und des Nachrichtendiensts des Bundes (NDB) weist im letzten Jahr acht Prozent weniger Überwachungsmassnahmen auf. Dieser Rückgang ist aber grösstenteils auf die gesunkene Anzahl der Antennensuchläufe zurückzuführen. mehr lesen  
Forscher aus den USA haben GPT-4 in einem Kriegsspiel zur Planung von Gefechten eingesetzt. Dabei schnitt das Modell besser ab als bisher veröffentlichte militärische ... mehr lesen  
KI wird in Zukunft gross im Militär eingesetzt werden.
Dank des Internetzeitalters gibt es unzählige Möglichkeiten, um online Geld zu verdienen.
Publinews Immer mehr Menschen suchen nach einer zusätzlichen Einkommensquelle neben ihrem Hauptjob. Nebenjobs werden nicht nur ... mehr lesen  
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=861&col=COL_2_1
Die Sirius AR-Brille projiziert digitale Objekte in verschiedenen Entfernungen direkt ins Sichtfeld des Trägers.
eGadgets Neu auf der Piste: Die AR-Skibrille Eine innovative Generation vernetzter Skibrillen steht ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 9°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt, Regen
Basel 11°C 23°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 9°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Bern 10°C 20°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Luzern 9°C 22°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 10°C 21°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 12°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten