Dänische Parlamentarier sagen Iran-Besuch ab

publiziert: Samstag, 16. Feb 2008 / 10:01 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 17. Feb 2008 / 00:16 Uhr

Kopenhagen - Der Streit um Mohammed-Karikaturen hat zum zweiten Mal eine diplomatische Krise zwischen Dänemark und dem Iran ausgelöst. Der aussenpolitische Ausschuss des Folketing hat einen geplanten offiziellen Besuch in Teheran abgesagt.

Als Hauptgrund für die Krawalle gilt die Zuspitzung lange schwelender Konflikte zwischen beteiligten Gruppen und der Polizei. (Symbolbild)
Als Hauptgrund für die Krawalle gilt die Zuspitzung lange schwelender Konflikte zwischen beteiligten Gruppen und der Polizei. (Symbolbild)
3 Meldungen im Zusammenhang
Das wurde in Kopenhagen mitgeteilt. Die Parlamentarier reagierten damit auf einen Vorstoss des Iran vom Donnerstag, wonach die Regierung in Kopenhagen gegen die erneute Veröffentlichung von Mohammed-Karikaturen aus der Zeitung «Jyllands-Posten» vorgehen solle.

Auch vom Ausschuss selbst hatten die Gastgeber verlangt, sich bei dem Anfang der Woche anstehenden Besuch ausdrücklich zu distanzieren. Das lehnte die dänische Seite ab.

Die zweieinhalb Jahre alten Zeichnungen waren als Reaktion auf Mordpläne gegen einen der beteiligten Karikaturisten in zahlreichen Blättern in Dänemark erneut abgebildet worden. Die iranische Regierung bestellte darauf den dänischen Botschafter in Teheran ein und protestierte offiziell gegen «derartige neue Beleidigungen».

In der Nacht randalierten Jugendliche in mehreren Städten Dänemarks. Wie in den fünf vorangegangenen Nächten wurden Autos und Abfallcontainer in Brand gesteckt oder auch Feuer in Hauseingängen gelegt. Die Krawalle werden von der Polizei überwiegend Gruppen mit Migrantenhintergrund zugeschrieben.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - El-Kaida-Chef Osama ... mehr lesen 1
Osama Bin Laden sieht einen Kreuzzug, in den auch der Papst verstrickt sei.
Die Bevölkerung Afghanistans ist empört über die Veröffentlichungen der Mohammed-Karikaturen. (Archivbild)
Kabul - In Afghanistan haben Tausende Menschen gegen die erneute Veröffentlichung einer Mohammed-Karikatur in dänischen Zeitungen protestiert. mehr lesen
Kopenhagen - In mehreren dänischen Städten haben Unbekannte in der Nacht auf ... mehr lesen
Der Konflikt zwischen Polizei und jugendlichen Zuwanderern spitze sich zu. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Bringen Sie ihre Wohnung zum Leben!
Bringen Sie ihre Wohnung zum Leben!
Publinews Erwecken Sie mit der Einrichtung nach Feng-Shui Ihr «Chi»  Feng-Shui ist eine Lehre der chinesischen Kultur, die die Lebensenergie («Chi») in positive Bahnen lenken soll. Übersetzt heisst «Feng» Wind und «Shui» Wasser. Der Begriff symbolisiert, dass die Energie frei fliessen können soll, wobei die Umgebung und ihre Einrichtung eine entscheidende Rolle spielt. Feng-Shui überlässt Ihnen ein hohes Mass an Gestaltungsfreiraum. mehr lesen  
Fotografie Fotoausstellung über Lagos, Religion und Lotterie  Das Photoforum Pasquart präsentiert in Zusammenarbeit mit der Fondation Taurus und den Bieler Fototagen die Ausstellung «Give us this Day» des nigerianischen Fotografen Anthony Ayodele Obayomi, Gewinner des Taurus Prize for Visual Arts 2019. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 2°C 4°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt Hochnebel
Basel 3°C 5°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt bedeckt
St. Gallen 1°C 3°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt bedeckt
Bern 2°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt Hochnebel
Luzern 3°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt Hochnebel
Genf 3°C 6°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, wenig Regen
Lugano 6°C 8°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten