Europäische Königsklasse einmal mehr ohne CH-Beteiligung
publiziert: Dienstag, 14. Sep 2004 / 07:34 Uhr

In insgesamt 125 Partien wird ab heute Dienstag bis am 25. Mai 2005 der neue Champions-League-Sieger gesucht. 32 Mannschaften aus 16 verschiedenen Ländern waren gesetzt oder haben sich qualifiziert. Nicht vertreten ist einmal mehr die Schweiz.

Zu den Favoriten gehören die üblichen Verdächtigen: Milan, Arsenal und Real Madrid.
Zu den Favoriten gehören die üblichen Verdächtigen: Milan, Arsenal und Real Madrid.
Obwohl mit zwei Mannschaften (Basel und YB) zur Qualifikation angetreten, hat es die Schweizer Super League nicht in die Königsklasse des Klubfussballs gebracht.

Den Hauptharst der Teilnehmer stellen Spanien, Italien und England mit je vier Vertretern. Frankreich und Deutschland folgen mit je drei Teams. Europameister Griechenland ist wie Holland und die Ukraine mit zwei Mannschaften vertreten.

Erstmals in der Champions League dabei ist Israel mit Maccabi Tel Aviv, während Rosenborg Trondheim aus Norwegen mit der neunten Teilnahme bereits zu den Dauerbrennern zu zählen ist.

Die Favoriten kommen erneut aus Spanien, England und Italien - von den deutschen Teams (Werder Bremen, Bayern München und Bayer Leverkusen) spricht niemand: Nach zwei dürftigen Europacup-Saisons ohne Teilnahme an den Viertelfinals spielen die deutschen Vereine, die in den letzten Jahren immerhin zweimal (Dortmund 1997, Bayern München 2001) die Champions League gewann, in den Augen einiger Fachleute nur noch eine Nebenrolle.

"Die deutschen Mannschaften sind zwar immer gefährlich, aber ich sehe sie derzeit nicht unter den Favoriten", meinte Italiens Goalie-Denkmal und Ex-Nationalcoach Dino Zoff. Auch Rudi Völler, mit der AS Roma unverhofft selbst im Konzert der Grossen dabei und ausgerechnet Gruppengegner von Bayer Leverkusen, hat die deutschen Teams nicht auf seinem Zettel für den Final am 25. Mai in Istanbul: "Es sind die üblichen Verdächtigen: Milan, Arsenal und natürlich Real Madrid."

Und Dänemarks Nationaltrainer Morten Olsen schlägt in die gleiche Kerbe: "Zu den Favoriten zählen natürlich wieder die Grossen - also Real, Manchester United oder die Italiener."

Hoffnung auf einen Überraschungssieger macht einzig, dass vor vier Monaten mit Porto und Monaco zwei Teams im Final standen, mit denen vor Saisonbeginn auch keiner gerechnet hatte. Eine Überraschung hält Ottmar Hitzfeld, nach knapp zehn Champions-League-Saisons mit Borussia Dortmund und Bayern München erstmals unbeteiligt am Geschehen, auch diesmal für möglich.

"Man kann sich diese Trophäe auch nicht mit viel Geld sichern", meinte Hitzfeld im Hinblick auf die zuletzt vergeblichen Anläufe von Real Madrid, Barcelona, Arsenal oder Chelsea: "Insgesamt haben es die hoch gehandelten Teams schwerer, für sie ist der Druck gewaltig."

Auftakt mit dem Titelverteidiger

Die 1. Runde in der Gruppenphase wird heute gleich vom Titelverteidiger sowie einigen aussichtsreichen Titelanwärtern eröffnet. Überraschungssieger Porto empfängt den ZSKA Moskau, im Parallelspiel tritt die Millionentruppe von Chelsea in Paris gegen den PSG an.

Der englische Meister Arsenal ist im Heimspiel gegen Eindhoven Favorit, der AC Milan (gegen Schachtjor Donezk) und Barcelona (Celtic Glasgow) stehen unangenehme Auswärtspartien bevor.

Alles an Bord ist bei Titelverteidiger Porto, der jedoch nach dem Verkauf zahlreicher Schlüsselspieler sowie dem Abgang von Erfolgscoach Jose Mourinho vor einem Neubeginn steht.

Mourinho ging ebenso wie die Verteidiger Ricardo Carvalho und Paulo Ferreira zum Londoner Klub Chelsea, der seit der Amtsübernahme des russischen Öl-Milliardärs Roman Abramowitsch 307 Millionen Euro für neue Spieler ausgegeben hat. Mourinho besitzt wie sein Amtskollege Fabio Capello bei Juventus Turin die Chance, als erster Trainer nach Hitzfeld (Dortmund, Bayern) mit zwei verschiedenen Klubs die Champions League zu gewinnen.

Wengers Titelwunsch

Endlich den ersten europäischen Titel gewinnen möchte Arsène Wenger mit Chelseas Stadtrivale Arsenal, der zwar in der Premier League alle Rekorde bricht, in der Königsklasse bisher aber immer spätestens in den Viertelfinals ausgeschieden ist.

"Das ist die einzige Trophäe, die wir noch nicht gewonnen haben. Wenn wir Einzug in die Fussball-Geschichtsbücher finden wollen, müssen wir den Champions-League-Titel holen", forderte Klub-Direktor Danny Fiszman vor dem Heimspiel gegen Eindhoven.

Champions League, Gruppenspiele, 1. Runde:

Am Dienstag:

Gruppe E:

20.45 Arsenal - Eindhoven 20.45 Panathinaikos Athen - Rosenborg Trondheim

Gruppe F:

20.45 Celtic Glasgow - FC Barcelona 20.45 Schachtjor Donezk/Ukr - AC Milan

Gruppe G:

20.45 Inter Mailand - Werder Bremen 20.45 Valencia - Anderlecht

Gruppe H:

20.45 FC Porto - ZSKA Moskau 20.45 Paris St-Germain - Chelsea

Am Mittwoch:

Gruppe A:

20.45 Deportivo La Coruna - Olympiakos Piräus 20.45 FC Liverpool - Monaco

Gruppe B:

20.45 AS Roma - Dynamo Kiew 20.45 Bayer Leverkusen - Real Madrid

Gruppe C:

17.30 Maccabi Tel Aviv - Bayern München 20.45 Ajax Amsterdam - Juventus Turin

Gruppe D:

20.45 Fenerbahce Istanbul - Sparta Prag 20.45 Lyon - Manchester United

UEFA-Cup, 1. Runde, Hinspiele:

Am Donnerstag:

16.00 TEREK GROSNY/Russ - BASEL in Moskau 15.30 Ventspils/Lett - Amica Wronki/Pol 16.55 Maccabi Haifa - Dnjepr Dnjepropetrowsk/Ukr in Tel Aviv 17.00 Wisla Krakow - Dynamo Tiflis 18.00 Metallurg Donezk/Ukr - Lazio Rom 18.15 Schalke 04 - Liepaja/Lett 18.30 Hafnarfjördur/Isl - Alemannia Aachen in Reykjavik 18.30 Levski Sofia - Beveren/Be 18.30 Nova Gorica/Sln - AEK Athen 18.30 Shelbourne Dublin - Lille 19.00 Aalborg/Dä - Auxerre 19.00 Grazer AK - Liteks Lovetsch/Bul 19.00 Middlesbrough - Banik Ostrava 19.00 Odd Skien/No - Feyenoord Rotterdam 19.00 Steaua Bukarest - CSKA Sofia 19.00 Trabzonspor - Athletic Bilbao 19.00 Zenit St. Petersburg - Roter Stern Belgrad 19.30 Utrecht - Djurgarden Stockholm 20.00 Panionios Athen - Udinese 20.00 Partizan Belgrad - Dinamo Bukarest 20.15 Dinamo Zagreb - Elfsborg Boras/Sd 20.15 Hammarby Stockholm - Villarreal 20.30 Dukla Banska Bystrica/Slk - Benfica Lissabon 20.30 Egaleo Athen - Gençlerbirligi Ankara 20.30 FC Brügge - Châteauroux/Fr 20.30 Sochaux - Stabaek Bekkestua/No 20.30 Standard Lüttich - VfL Bochum 20.30 Ujpest Budapest - VfB Stuttgart 20.45 Austria Wien - Legia Warschau 20.45 Heart of Midlothian Edinburgh - Braga 20.45 Millwall - Ferencvaros Budapest 20.45 Newcastle United - Hapoel Bnei Sachnin/Isr 20.45 Parma - Maribor 21.00 Bodö Glimt/No - Besiktas Istanbul 21.00 FC Sevilla - Nacional Funchal/Por 21.00 Maritimo Funchal/Por - Glasgow Rangers 21.00 PAOK Saloniki - Alkmaar/Ho 21.00 Real Saragossa - Sigma Olomouc/Tsch 22.30 Sporting Lissabon - Rapid Wien

(rr/Si)

Basels Trainer Marcel Koller spricht über das Aus in der Champions League-Qualifikation.
Basels Trainer Marcel Koller spricht über das Aus in der Champions ...
Basler Trainer  FCB-Coach Marcel Koller nimmt bei der Analyse über das Champions League-Aus gegen den LASK kein Blatt vor dem Mund. mehr lesen 
Im Achtelfinale  Die Paarungen in den Achtelfinals der Youth League stehen fest. Der FC Basel bekommt es mit Atlético Madrid zu tun über. mehr lesen  
Verabschiedet sich Xherdan Shaqiri bald von seinen Fans in Stoke?
Wechsel an den Bosporus?  Xherdan Shaqiri spielte bei Stoke City ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 5°C 6°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Basel 8°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 5°C 4°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wolkig, aber kaum Regen
Bern 6°C 6°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Luzern 5°C 9°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 9°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Lugano 4°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten