Frankreich/Division 1: 11. Spieltag
publiziert: Donnerstag, 17. Okt 2002 / 11:09 Uhr / aktualisiert: Freitag, 18. Okt 2002 / 09:09 Uhr

Provinzclub AJ Auxerre ziert nach 10 Spieltagen in der Division 1 überraschend die Tabellenspitze. Dieser Erfolg hat im entferntesten Sinne auch etwas mit den Grasshoppers aus Zürich zu tun. Denn der beste Torschütze des Teams heisst Benjamin Mwaruwari, in der vergangenen Saison noch in Diensen von GC. Mit ihm muss AJ Auxerre am Samstag bei Patrick Müllers Olympique Lyon antreten. Mehr zum 11. Spieltag:

Mit Spannung erwartet wird der Auftritt von Auxerre im Stade Gerland. Der amtierende französische Meister, bisher nur enttäuschend auf Platz 9, steht enorm unter Druck. Einziger Lichtblick ist bisher der Brasilianer Sonny Anderson, dem bisher schon 6 Treffer gelangen. Doch auch er steht im Schatten von Ex-GC-Stürmer Benjamin Mwaruwari. Für Auxerre erzielte er in 7 Spielen 7 Tore und auch sonst bildet er mit Frankreichs Stürmertalent Djibril Cissé den zur Zeit besten Sturm in der Division 1. Neben Auxerre ist Aufsteiger OGC Nizza die grosse Ueberraschung in Frankreich. Das Team des Deutschen Gernot Rohr war noch vor der Saison die Lizenz verweigert worden, weil 4 Millionen Euro im Etat nicht gedeckt waren. Doch jetzt ist alles anders. Nizza darf doch in Frankreichs Fussball-Oberhaus ran und ärgert Woche für Woche die grossen Teams. Am Weekend müssen die Südfranzosen beim FC Nantes ran und hoffen wieder auf Tore von Kaba Diawara, der schon zu 6 Einschüssen gekommen ist. Der Retter der Schweiz gegen irland, Fabio Celestini, empfängt am Sonntagabend Racing Strasbourg. Die Elsässer mischen nach einem miserablen Start munter oben mit und bauen vorallem auswärts auf die schnellen Konter, die meist vom zur Zeit starken Corentin Martins eingeleitet und vom treffsicheren Danijel Luboja (4 Saisontore) abgeschlossen werden. Vorallem in der Abwehr ist Marseille noch nicht sattelfest. Kapitän Franck Leboeuf wird auf seine alten Tage immer langsamer. Aber auch ohne lief es zuletzt nicht rund. Beim OSC Lille setzte es eine 0:3-Schlappe. Der härteste Verfolger von Auxerre und Nizza ist aber Schuldenclub Paris St.Germain. Beim 5:0-Kantersieg gegen Guingamp zeigten vorallem die Brasilianer Aloisio und Paulo Cesar eine bärenstarke Leistung, erzielten jeweils beide Tore und empfahlen sich für die Selecao. Ohne Probleme sollte da eigentlich das Gastspiel beim Tabellenvorletzten Troyes über die Bühne gehen. Die weiteren Spiele: Sa.: Bastia - Le Havre, Sedan - Rennes, Guingamp - Montpellier, Sochaux - Bordeaux, Lens - Ajaccio Die Torschützenliste: 1. B.Mwaruwari (Auxerre) 7, 2. S.Anderson (Lyon), S.Nonda (Monaco), Pauleta (Bordeaux) und K.Diawara (Nizza) alle 6

(aku)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Grégory Sartic wechselt bis Saisonende leihweise von Marseille zum FC Zürich.
Grégory Sartic wechselt bis Saisonende leihweise von Marseille zum FC Zürich.
Marseille-Profi  Der FC Zürich nimmt kurz vor Transferschluss einen neuen Mittelfeldprofi unter Vertrag: Grégory Sergic wechselt leihweise von Olympique Marseille zu den Zürchern. mehr lesen 
Französischer Goalie  Die Young Boys haben den französischen Goalie Alexandre Letellier leihweise bis zum Saisonende verpflichtet. mehr lesen  
Abschied aus Wolfsburg  Es ist amtlich: Diego Benaglio verlässt den VfL Wolfsburg nach neuneinhalb Jahren und wechselt zum französischen Meister AS Monaco. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 16°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 16°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 17°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 17°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 18°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 19°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 23°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten