WTA-Masters
Auftaktniederlage für Titelverteidigerin Kvitova
publiziert: Dienstag, 23. Okt 2012 / 21:13 Uhr
Petra Kvitova.
Petra Kvitova.

Für die Tschechin Petra Kvitova beginnt die Mission Titelverteidigung beim WTA-Masters in Istanbul mit einer Niederlage.

1 Meldung im Zusammenhang
Die Weltranglistensechste verlor in der Weissen Gruppe gegen die um drei Plätze höher eingestufte Wimbledon-Finalistin Agnieszka Radwanska mit 3:6, 2:6. Nach 1:23 Stunden verwandelte die 23-jährige Polin ihren dritten Matchball und fügte Linkshänderin Kvitova die erste Niederlage bei einem Hallen-Hartplatzturnier seit Oktober 2010 zu.

Radwanska bestimmte vor rund 7000 Zuschauern im Sinan Erdem Dome das Geschehen von Anfang an. Zwar konnte Kvitova, die 2011 als dritte Spielerin überhaupt den Masterstitel gleich bei ihrem Debüt gewonnen hatte, einen 0:3-Rückstand im ersten Durchgang zunächst ausgleichen. Doch Radwanska nutzte nach 48 Minuten ihren dritten Satzball.

Die Deutsche Angelique Kerber unterlag der Olympiasiegerin Serena Williams (USA) im ersten Spiel der Roten Gruppe in 78 Minuten mit 4: 6, 1:6 und steht bereits unter Zugzwang.

Maria Scharapowa startete erfolgreich ins Masters und darf weiter auf den Sprung zurück an die Weltranglistenspitze hoffen. Die 25-jährigeRussin besiegte in einer Neuauflage des French-Open-Finals die Italienerin Sara Errani mit 6:3, 6:2.

 

(fest/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Serena Williams steht beim WTA-Masters in Istanbul nach ihrem zweiten Sieg ebenso vorzeitig in den Halbfinals wie ... mehr lesen
Serena Williams. (Archivbild)
Sieg für David Goffin. (Archivbild)
Sieg für David Goffin. (Archivbild)
Swiss Open Gstaad  Mit dem Belgier David Goffin steht am Donnerstagabend erstmals die Nummer 1 des Jubiläumsturniers im Einsatz. Goffin deklassiert Gegner Horacio Zeballos in 45 Minuten mit 6:1, 6:1. 
Swiss Open Gstaad  Nach Feliciano Lopez (2), Pablo Andujar (4), Thomaz Bellucci (5) und Santiago Giraldo (8) erreichen auch Dominic Thiem (3) und Pablo Carreno Busta (7) in Gstaad die Viertelfinals.  
Sousa zu stark für Laaksonen In Gstaad sind die Schweizer in den Achtelfinals nicht mehr vertreten. Nach Marco Chiudinelli am Montag verliert auch Henri ...
Der Portugiese Joao Sousa wirft den letzten Schweizer beim Turnier in Gstaad raus.
ATP Masters 1000  Roger Federer verzichtet auf die Teilnahme am Masters-1000-Turnier in Montreal. Einen konkreten Grund für die Absage für den am 10. August beginnenden Event der zweithöchsten Stufe nannte er nicht.  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1407
    Wo viel Schatten ist, ist irgendwo auch Licht. Für die kleinen Verbände hat sich Blatter ... Mo, 08.06.15 12:39
  • LinusLuchs aus Basel 105
    Selbstheilung unwahrscheinlich Das System Fifa, das Sepp Blatter von João Havelange übernommen und ... Fr, 05.06.15 09:33
  • Kassandra aus Frauenfeld 1407
    Ein neuer Präsident und alles ist wie zuvor und wieder gut? Nein, so geht das nicht! Die ... Do, 04.06.15 23:47
  • LinusLuchs aus Basel 105
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 105
    Ein Scheich für den Status quo Michel Platini, Michael Van Praag, Luis Figo… – nein. Die ... Mi, 03.06.15 14:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3187
    Das... Ganze ging von den USA aus, bzw. dem ehemaligen New Yorker ... Mi, 03.06.15 10:05
  • HeinrichFrei aus Zürich 386
    Der US-Justiz ist nicht zu trauen Unser Sepp Blatter ist als Präsident der FIFA zurückgetreten. Gut. Das ... Mi, 03.06.15 07:34
  • Kassandra aus Frauenfeld 1407
    Also doch! Bisher hielt ich wenigstens den Chef selbst für nicht korrupt, wohl ... Mi, 03.06.15 00:04
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 10°C 16°C leicht bewölkt sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel 5°C 17°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 10°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 10°C 22°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 12°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 11°C 24°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 18°C 28°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten