WTA St. Petersburg
Bencic verpasst die Krönung
publiziert: Sonntag, 14. Feb 2016 / 16:51 Uhr
Bencic unterliegt im Final des Turniers von St. Petersburg Roberta Vinci mit 4:6 und 3:6.
Bencic unterliegt im Final des Turniers von St. Petersburg Roberta Vinci mit 4:6 und 3:6.

Belinda Bencic verpasst ihren dritten Turniersieg auf der WTA-Tour. Die 18-Jährige aus Wollerau unterliegt im Final des Turniers von St. Petersburg der Italienerin Roberta Vinci (WTA 16) 4:6, 3:6.

1 Meldung im Zusammenhang
Mit einem Ass beendete Roberta Vinci nach knapp 78 Minuten das erste Duell gegen die 14 Jahre jüngere Belinda Bencic. Die als Nummer 2 gesetzte Italienerin zeigte eine nahezu perfekte Partie, gelangen ihr doch insgesamt 32 Gewinnschläge bei nur 12 einfachen Fehlern. Die topgesetzte Bencic fand kein Rezept, um das unorthodoxe Spiel der Italienerin zu neutralisieren. Vor allem mit dem Rückhand-Slice ihrer Gegnerin bekundete die Schweizerin, die insgesamt vier Breaks kassierte, Mühe. Zudem agierte Vinci am Netz sehr stark.

Für die Italienerin war es der zehnte Turniersieg ihrer Karriere, der erste seit 2013. Ihren grössten Erfolg hatte die in wenigen Tagen 33 Jahre alt werdende Vinci im vergangenen September am US Open in New York gefeiert, als sie dank dem sensationellen Sieg gegen Serena Williams im Halbfinal ihren bislang einzigen Grand-Slam-Final erreichte.

Seit 40 Partien ungeschlagen

Bencic darf trotz der leisen Enttäuschung zum Abschluss mit ihrem Auftritt in der ehemaligen Zarenstadt mehr als zufrieden sein. Dank dem Vorstoss in den Final wird Bencic am Montag im WTA-Ranking auf Platz 9 und damit erstmals - und als fünfte Schweizerin insgesamt - in die Top Ten vorstossen.

Besser als Bencic machte es am Sonntag Martina Hingis. Die Altmeisterin gewann im Doppel an der Seite von Sania Mirza den Final gegen Vera Duschewina/Barbora Krejcikova 6:3, 6:1.

Damit sind Hingis/Mirza nun bereits seit 40 Partien ungeschlagen. Die letzte Niederlage erlitten sie im vergangenen August in Cincinnati gegen die taiwanesischen Chan-Schwestern Hao-Ching und Yung-Jan.

Nach ihrem Triumph am Australian Open und den Turniersiegen in Sydney und Brisbane feierten Hingis/Mirza in der russischen Metropole bereits den vierten Turniersieg in diesem Jahr, den neunten in Folge. Insgesamt steht Hingis nun bei 54 Turniersiegen im Doppel.

(cam/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Nun ist es amtlich: Belinda Bencic steht in der WTA-Weltrangliste erstmals in den Top Ten. mehr lesen
Belinda Bencic ist die jüngste Spielerin in den Top Ten. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. 13
Agnieszka Radwanska verspielte einen scheinbar klaren Vorsprung gegen Tsvetana Pironkova.
Agnieszka Radwanska verspielte einen scheinbar klaren Vorsprung ...
French Open Schlechte Bedingungen  Mit Agnieszka Radwanska und Simona Halep scheitern zwei Top-10-Spielerinnen beim French Open im Achtelfinal. Beide beklagten sich danach über die Bedingungen.  
Der Regen gibt weiterhin den Ton an.
Viel Regen, wenig Spiel in Paris Auch am Dienstag gibt beim French Open der Regen den Ton an. Nach einem längeren Unterbruch wird wieder gespielt.
Regen in Paris: Matches vom Montag gestrichen Beim French Open finden am Montag keine Spiele statt. Wegen des Regens ...
French Open Regen, Spiel und Frust  Der Regen hatte das French Open auch am Dienstag fest im Griff. Stan Wawrinka und Timea Bacsinszky kamen nicht zum Einsatz, Agnieszka Radwanska und Simona Halep schon. Sie waren darüber nicht erfreut.  
French Open Nishikori ausgeschieden  Andy Murray kommt beim French Open immer besser in Fahrt. Der Weltranglisten-Zweite steht nach dem Dreisatzsieg gegen John ...  
Nur einmal bei den letzten 20 Grand-Slam-Turnieren, verpasste Murray den Viertelfinal.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 730
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 19°C 31°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 21°C 31°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
St. Gallen 18°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft bewölkt, etwas Regen
Bern 21°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 20°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft bewölkt, etwas Regen
Genf 18°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
Lugano 21°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten