Sprintsieg
Sieg für Sagen, Aufgabe von Cancellara
publiziert: Montag, 24. Aug 2015 / 18:33 Uhr / aktualisiert: Montag, 24. Aug 2015 / 23:03 Uhr
Peter Sagan. (Archivbild)
Peter Sagan. (Archivbild)

Der Slowake Peter Sagan gewann die 3. Vuelta-Etappe von Mijas nach Malaga über 158,4 km im Sprint vor dem Franzosen Nacer Bouhanni. Johan Esteban Chaves bleibt Leader. Für den erkrankten Fabian Cancellara ist die Rundfahrt zu Ende.

2 Meldungen im Zusammenhang
Der 34-jährige Berner klagte schon in den letzten Tagen über Magen-Darm-Probleme. Er erreichte am Sonntag das Ziel als Zweitletzter mit fast einer halben Stunde Rückstand. Gestern musste Cancellara während der Etappe entkräftet aufgeben. Für ihn ist es einmal mehr ein Rückschlag im Hinblick auf sein grosses Saisonziel, das WM-Strassenrennen vom 27. September in Richmond (USA).

Im März hatte sich Cancellara in Harelbeke (Be) zwei Lendenwirbel-Fortsätze gebrochen. Drei Monate später erwischte es ihn an der Tour de France auf der dritten Etappe, als er als Träger des Maillot jaune nach einem Sturz aufgeben musste. Auch diesmal war sein Comeback schon nach drei Tagen zu Ende. Damit sind mit Marcel Aregger und Simon Pellaud noch zwei Schweizer an der 70. Spanien-Rundfahrt dabei, die aber auf den Gesamträngen 61 (Aregger, 5:15 zurück) und 160 (Pellaud, 21:25 zurück) kein Stricke zerreissen werden.

Eine erfreulichere Nachricht konnte das Schweizer IAM-Team vermelden. Beim Australier David Tanner war nach dem Sturz am Sonntag ein Beckenbruch befürchtet worden. Nun ergab eine genaue Untersuchung im Spital von Malaga, dass sich Tanner «nur» schmerzhafte Prellungen, aber keine Frakturen zugezogen hat.

Spurtsieg für Peter Sagan

Das dritte Teilstück mit nur einem richtigen Bergpreis bei Rennhälfte war als eines der wenigen der diesjährigen Rundfahrt auf die Sprinter zugeschnitten. Und so erstaunte es nicht, dass 14 km vor dem Ziel mit Alexid Gougeard (Fr) und Maarten Tjallinghii (Ho) die letzten zwei von ursprünglich acht schon kurz nach dem Start ausgerissenen Fahrern eingeholt wurden.

Im Spurt setzte sich der Slowake Peter Sagan gegen den Franzosen Nacer Bouhanni durch, der sich nach einem Sturz zu Beginn der Etappe mühsam nach vorne hatten kämpfen müssen. Als Dritter überquerte der Deutsche John Degenkolb die Ziellinie. Er muss somit weiter auf seinen 10. Triumph bei der Spanien-Rundfahrt warten.

Im Gesamtklassement änderte sich nichts. Der Kolumbianer Johan Esteban Chaves trägt weiterhin das Rote Trikot. Er führt fünf Sekunden vor dem Franzosen Tom Dumoulin und 15 Sekunden vor dem Iren Nicolas Roche. Das wird sich wohl auch am Dienstag kaum ändern, wenn erneut die Sprinter den Etappensieg unter sich ausmachen dürften. Auf der 209,6 km langen Etappe von Estepona nach Vejer de la Frontera ohne nennenswerte Hindernisse sind nur gerade 1350 Höhenmeter zu bewältigen.

(fest/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Jasper Stuyven gewinnt die 8. Etappe der Vuelta a Espana 2015.
Der Belgier Jasper Stuyven gewinnt ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Fabio Aru kann sich in Madrid über den Gesamtsieg der Spanien-Rundfahrt freuen. (Archivbild)
Fabio Aru kann sich in Madrid über den Gesamtsieg der ...
Spanien-Rundfahrt  Fabio Aru kann sich in Madrid über den Gesamtsieg der Spanien-Rundfahrt freuen. Wie erwartet ändert sich in der Schlussetappe im Gesamtklassement nichts mehr. Die letzte Etappe gewinnt John Degenkolb. mehr lesen 
70. Vuelta in Madrid  Fabio Aru wird am Sonntag die 70. Spanien-Rundfahrt als Gesamtsieger beenden. Der 25-jährige ... mehr lesen  
Fabio Aru überholte den bisherigen Gesamtführenden Tom Dumoulin.
40 Sekunden trennten den Gewinner Gougaeard auf den Zweitplatzierten.
Die 19. Etappe  Die 19. Etappe der Vuelta endet mit einem Sieg des Franzosen Alexis Gougeard. Der 22-Jährige vom Team AG2R gewinnt in Avila solo. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 2°C 6°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Schnee Wolkenfelder, Flocken
Basel 4°C 7°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, Flocken wechselnd bewölkt
St. Gallen 1°C 4°C Schneeschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee bewölkt, etwas Schnee
Bern 3°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, Flocken freundlich
Luzern 4°C 5°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee bewölkt, etwas Schnee
Genf 3°C 7°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Schnee freundlich
Lugano 4°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten
 
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/seminar.aspx?ID=353&lang=de