Trotz Heimvorteil
Ammann und Co. verpassen Top Ten
publiziert: Samstag, 15. Aug 2015 / 21:11 Uhr
Für Simon Ammann setzte es eine Enttäuschung ab.
Für Simon Ammann setzte es eine Enttäuschung ab.

Simon Ammann erfüllt beim Heim-Grand-Prix in Einsiedeln die Erwartungen nicht. Das Schweizer Bestresultat liefert Gregor Deschwanden als Elfter ab.

2 Meldungen im Zusammenhang
Ammanns Sprünge vor dem Wettkampf schürten die Hoffnungen auf einen Coup. Der Schweizer legte in der Qualifikation mit 115,5 m die Bestweite in den Hang. Dies bewog den Lokalmatadoren zu einem Poker. Er liess im ersten Umgang den Anlauf verkürzen. Allerdings erreichte er mit 109,5 m nicht die gemäss Reglement geforderten 95 Prozent der Hillsize, was in Einsiedeln 111 m entspricht.

Somit erhielt der vierfache Olympiasieger nicht wie erhofft eine Punktgutschrift. Mit der Landung (3mal 17,0) vergab der Toggenburger zum wiederholten Mal wichtige Zähler, die ihn wegen der engen Abstände mehr als fünf Ränge nach hinten schoben.

In der Reprise ging dann gar nichts mehr. 107 m mit einer missglückten Landung (3mal 16,0) liessen Ammann auf Platz 28 abrutschen. So schlecht war der 34-Jährige bei seiner zehnten Teilnahme beim GP Einsiedeln noch nie klassiert.

Deschwanden vermasselt Chance

Auch Gregor Deschwanden verliess die Schanze mit einem negativen Eindruck. Als Fünfter des ersten Durchgangs hätte es der Luzerner in der Hand gehabt, sein Grand-Prix-Bestresultat (Rang 7 2014 in Almaty) zu verbessern. Auf 113,5 m liess der 24-Jährige 110 m folgen und wurde auf Platz 11 durchgereicht.

Das Podest in Einsiedeln war hochklassig besetzt. Der Deutsche Severin Freund setzte sich mit 0,5 Punkten vor dem Slowenen Peter Prevc durch. Die beiden hatten sich vergangenen März in Planica (Sln) ein Hitchcock-Finale um den Gewinn des Gesamtweltcups geliefert. Auch damals hatte der Deutsche die Nase vorne gehabt. Der Doppel-Olympiasieger Kamil Stoch (Pol) stieg als Dritter aufs Podest. Die Bestweite im Finale legte sein Landsmann Dawid Kubacki (116 m) in den Hang. Mit einer Landung in arger Rücklage vergab er den Sieg.

Schlussklassement:
1. Severin Freund (De) 260,8 (113,5/113,5). 2. Peter Prevc (Sln) 260,3 (112/113). 3. Kamil Stoch (Pol) 257,2 (111,5/113). 4. Kenneth Gangnes (No) 256,6 (11/112,5). 5. Dawid Kubacki (Pol) 256,5 (111,5/116). 6. Anders Fannemel (No) 254,7 (111,5/112). 7. Andreas Wellinger (De) 254,3 (113/109). 8. Andreas Kofler (Ö) 254,1 (113,5/109,5). 9. Philip Sjöen (No) 253,5 (112/113). 10. Kento Sakuyama (Jap) 252,3 (109/113,5). 11. Gregor Deschwanden (Sz) 251,9 (113,5/110). - Ferner: 28. Simon Ammann (Sz) 229,8 (109,5/107). - Nicht im Finaldurchgang: 33. Pascal Kälin (Sz) 116,3 (98). 42. Luca Egloff (Sz) 111,4 (106,5). - In der Qualifikation gescheitert: u.a. Andreas Schuler (Sz).

Stand nach dem 1. Durchgang:
1. Freund 130,4 (113,5). 2. Kofler 128,0 (113,5). 3. Wellinger 127,8 (113). 4. Prevc 125,8 (112). 5. Deschwanden 125,7 (113,5). 6. Kubacki 125,3 (111,5). - Ferner: 24. Ammann 117,3 (109,5).

GP-Stand (4/11):
1. Freund 280. 2. Kubacki 249. 3. Sakuyama 186.- Ferner: 20. Deschwanden 42. 36. Ammann 21. 41. Egloff 9.

(bg/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Simon Ammann lässt sich in ... mehr lesen
Ammann flog in beiden Umgängen zur Bestweite. (Archivbild)
Simon Ammann hat noch Steigerungspotenzial. (Archivbild)
Simon Ammann ist die Hauptprobe ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Nachfolger von Pipo Schödle steht fest  Swiss-Ski befördert den 41-jährigen Deutschen Ronny Hornschuh zum Cheftrainer der Skispringer. mehr lesen 
Hüftoperation  Der deutsche Skispringer Severin ... mehr lesen
Severin Freund unterzog sich einer Hüftoperation.
Furrer trainierte zuletzt die britischen Langläufer. (Symbolbild)
Ersatz für Raffael Ratti  Swiss Ski hat sein Langlauf-Trainerteam mit dem 32-jährigen Philip Furrer komplettiert. mehr lesen  
Deschwanden herabgestuft  Skisprung-Chef Berni Schödler nahm mit seinem Trainerteam die Kader-Selektionen für die kommende Saison vor. mehr lesen  
Simon Ammann gehört nächste Saison als einziger Schweizer der Nationalmannschaft an.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/home_col_3_1_4all.aspx?adrubIDs=298