Curling: Schwaller-Team mit Swiss-League-Rekord
publiziert: Sonntag, 22. Feb 2004 / 14:00 Uhr

Die Olympia-Dritten um Skip Andreas Schwaller haben mit 14 Siegen in 15 Partien einen Swiss-Curling-League-Rekord etabliert. Das Team Baden Regio nimmt dadurch die SM-Finalrunde in Bern (20. - 27. März) mit drei und mehr Bonuspunkten Vorsprung in Angriff.

Eine überzeugende Leistung mit 11 Siegen aus 13 Partien glückte auch dem Berner Frauenteam
Eine überzeugende Leistung mit 11 Siegen aus 13 Partien glückte auch dem Berner Frauenteam
Schwallers Crew gewann auch am letzten Liga-Wochenende in Luzern alle vier Partien. Der alte Rekord, aufgestellt von Andreas Schwaller selbst (2001 mit Biel Touring) und von Patrick Hürlimann (2002 mit Lausanne-Olympique), stand bei 13 Siegen.

Hinter Baden Regio qualifizierten sich auch der letztjährige SM-Finalist Genf (Yannick Renggli), Titelverteidiger Basel Ysfäger (Bernhard Werthemann), WM-Finalist St. Galler Bär (Ralph Stöckli), St. Moritz (André Flotron), Bern (Mario Flückiger), Basel Regio (Markus Eggler) und Gstaad Sweepers (Stefan Karnusian). Die routinierten Berner Oberländer setzten sich in einem Entscheidungsspiel gegen den ehemaligen Junioren-WM-Zweiten Neuchâtel Sports (Patrick Vuille) durch.

Eine überzeugende Leistung mit 11 Siegen aus 13 Partien glückte auch dem Berner Frauenteam mit Skip Nicole Strausak. Die Schweizer Meisterinnen 2002 werden mit einem Bonuspunkt Vorsprung auf ihre Berner Rivalinnen um Luzia Ebnöther, die Titelverteidigerinnen, in die Finalrunde starten.

Luzern. Männer. Swiss League A. Schlussklassement (je 15 Spiele): 1. Baden Regio (Skip Andreas Schwaller) 28 (14 Bonuspunkte für die Finalrunde). 2. Genf (Yannick Renggli) 22 (11). 3. Basel Ysfäger (Bernhard Werthemann/TV) 18 (9). 4. St. Moritz (André Flotron) 18 (9). 5. St. Galler Bär 16 (8). 6. Basel Regio (Markus Eggler) 16 (8). 7. Bern (Mario Flückiger) 16 (8). 8. Gstaad Sweepers (Stefan Karnusian) 14 (7). 9. Neuchâtel Sports (Patrick Vuille) 14. 10. Langenthal (Stefan Karnusian) 12. 11. Thun Kyburg (Marc Haudenschild) 12. 12. Lausanne Sports (Jean-Nicolas Longchamp) 12. 13. Adelboden (Björn Zryd) 12. 14. Zug (Cyril Stutz) 10. 15. Burgdorf (Raphael Brütsch) 10. 16. Glarus (Mark Hauser) 10. -- Erste acht mit halbierter Punktzahl für die SM-Finalrunde (20. - 27. März in Bern) qualifiziert. -- Adelboden, Burgdorf, Glarus und Zug steigen in die Swiss League B 2004/05 ab.

13. Runde: Basel Regio - Thun Kyburg 8:3. Baden Regio - Neuchâtel Sports 8:4. Bern - Langenthal 9:6. Genf - Glarus 8:5. Burgdorf - Adelboden 11:2. Lausanne Olympique - Basel Ysfäger 10:4. St. Galler Bär - Zug 8:6. St. Moritz - Gstaad Sweepers 7:6 nach Zusatzend.

14. Runde: Genf - Langenthal 8:5. Bern - Glarus 9:1. Neuchâtel Sports - Basel Regio 6:4. Baden Regio - Thun Kyburg 6:5. St. Moritz - St. Galler Bär 7:5. Gstaad Sweepers - Zug 11:5. Adelboden - Basel Ysfäger 8:0. Lausanne Olympique - Burgdorf 11:6.

15. Runde: Thun Kyburg - Glarus 8:3. Neuchâtel Sports - Langenthal 9:4. Baden Regio - Genf 7:5. Basel Regio - Bern 7:5. Gstaad Sweepers - Burgdorf 6:4. Basel Ysfäger - St. Galler Bär 9:4. St. Moritz - Lausanne Olympique 8:4. Adelboden - Zug 9:4.

Entscheidungsspiele. Um Platz 8: Gstaad Sweepers - Neuchâtel Sports 7:5. -- Um Platz 12: Lausanne Olympique - Adelboden 7:6.

Gstaad. Frauen. Swiss League. Schlussklassement (je 13 Spiele): 1. Bern II (Nicole Strausak) 22 (11 Bonuspunkte für die Finalrunde). 2. Bern I (Luzia Ebnöther/TV) 20 (10). 3. Baden Regio (Manuela Kormann) 18 (9). 4. Limmattal (Carmen Schäfer) 18 (9). 5. Flims (Mirjam Ott) 14 (7). 6. Lausanne Olympique I (Carine Mattille) 14 (7). 7. Bern Inter (Franziska Gertsch) 14 (7). 8. Dübendorf (Silvana Tirinzoni) 14 (7). 9. Lugano (Janet Hürlimann) 12. 10. Olten (Gisela Ruppeiner) 12. 11. Lausanne Olympique II (Daniela Schlegel) 8. 12. Langenthal I (Brigitte Mäder) 8. 13. Basel Albeina (Corinne Bourquin) 6. 14. Langenthal II (Nicole Wyler) 2. -- Erste acht mit halbierter Punktzahl für die SM-Finalrunde (20. - 27. März in Bern) qualifiziert.

11. Runde: Lausanne Olympique I - Olten 10:8. Langenthal I - Bern Inter 8:6. Lausanne Olympique II - Langenthal II 9:2. Bern I - Flims 9:7. Bern II - Limmattal 5:3. Dübendorf - Basel Albeina 8:3. Baden Regio - Lugano 10:6.

12. Runde: Bern I - Langenthal II 12:5. Dübendorf - Lausanne Olympique II 12:1. Olten - Bern Inter 8:7. Lausanne Olympique I - Langenthal I 9:5. Bern II - Baden Regio 6:4. Flims - Basel Albeina 9:5. Limmattal - Lugano 10:6.

13. Runde: Bern Inter - Langenthal II 11:2. Bern I - Langenthal I 6:2. Lausanne Olympique II - Olten 12:3. Dübendorf - Lugano 8:3. Baden Regio - Lausanne Olympique I 5:3. Bern II - Flims 6:5 nach Zusatzend. Limmattal - Basel Albeina 10:2.

(bsk/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale ... mehr lesen
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Witali Mutko blickt selbstkritisch auf seine Amtszeit zurück.
Bilanz des Anti-Doping-Kampfes  Russlands Sportminister Witali Mutko zieht eine selbstkritische Bilanz seines Anti-Doping-Kampfes in seiner bisherigen Amtszeit. mehr lesen  
Sportnation verliert vollends an Glaubwürdigkeit  Immer neue Dopingvorwürfe gegen Russland zerstören auch letzte Reste von Glaubwürdigkeit. Der Platz in der olympischen Familie ist höchst gefährdet. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 12°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 14°C 24°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 13°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 14°C 22°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 14°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 16°C 22°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 15°C 18°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten