Grandiose Leistung
Gala in London: Federer deklassiert Murray
publiziert: Donnerstag, 13. Nov 2014 / 22:54 Uhr / aktualisiert: Freitag, 14. Nov 2014 / 00:23 Uhr
Roger Federer war einmal mehr überragend.
Roger Federer war einmal mehr überragend.

Roger Federer bezwingt an den ATP-Finals in London in seinem letzten Gruppenspiel Andy Murray in weniger als einer Stunde 6:0, 6:1 und qualifiziert sich zum zwölften Mal für die Halbfinals.

3 Meldungen im Zusammenhang
Mit einer überragenden Leistung gewann Roger Federer auch sein drittes Spiel in London ohne Satzverlust und sicherte sich damit den Sieg in der Gruppe B. Der 33-jährige Baselbieter trifft nun am Samstag auf den Zweiten der Gruppe A und dürfte damit einem Duell mit dem Weltranglisten-Ersten und Titelverteidiger Novak Djokovic vorerst aus dem Weg gehen.

Als Gruppenzweiter zog Kei Nishikori (ATP 5) in die Runde der letzten vier ein. Der japanische Masters-Debütant hatte sich am Nachmittag gegen David Ferrer, der kurzfristig den verletzten Milos Raonic ersetzte, in der ersten Dreisatzpartie des Turniers 4:6, 6:4, 6:1 durchgesetzt.

Gala von Federer

Da Nishikori drei Sätze benötigt hatte, um seine letzte Partie der Round Robin zu gewinnen, stand Federers Halbfinaleinzug bereits vor dem 23. Duell mit Murray fest. Die frühzeitige Qualifikation schien den 33-jährigen Baselbieter zu beflügeln.

Die Weltnummer 2 bot den knapp 18'000 Zuschauern, die zum Teil mehrere hundert Pfund für ein Ticket bezahlt hatten, eine Gala und packte sein ganzes Repertoire an Schlägen aus. Unter den Augen von Pippa Middleton und Chelsea-Trainer Jose Mourinho, der von den Fans ausgebuht wurde, spielte sich Federer in der ausverkauften O2-Arena phasenweise in einen Rausch.

Murray hatte keinen Stich

Nach einem Zwischenspurt mit 14 gewonnenen Ballwechseln in Serie entschied Federer den ersten Durchgang nach nur 24 Minuten für sich. Erstmals überhaupt konnte Federer damit gegen den zweifachen Grand-Slam-Sieger einen Satz 6:0 gewinnen. Und auch im zweiten Durchgang liess der Schweizer nicht locker.

Sein Gegner, der sich mit einem Zweisatzsieg noch für die Halbfinals hätte qualifizieren können, tat einem schon fast Leid; Federer spielte mit seinem langjährigen Rivalen Katz und Maus. Erst nach 53 Minuten schaffte Murray seinen ersten Spielgewinn, drei Minuten später war die Partie nach einer verzogenen Rückhand des Schotten, dem insgesamt 21 nicht erzwungene Fehler unterliefen, beendet.

Rekord

Mit der zwölften Halbfinal-Qualifikation egalisierte Federer den Rekord von Ivan Lendl. Gewinnt Federer auch seine Partie am Samstag, würde er auch was die Anzahl der Final-Teilnahmen betrifft mit der ehemaligen Nummer 1 gleichziehen.

(bg/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Novak Djokovic spielte erneut souverän. (Archivbild)
ATP Finals Nach Roger Federer zieht auch Novak Djokovic an den ATP-Finals in London ohne ... mehr lesen
ATP Finals Roger Federer qualifiziert sich an den ... mehr lesen
Roger Federer steht in den Halbfinals.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Im Final trifft er am Samstagnachmittag auf den Kroaten Marin Cilic.
Im Final trifft er am Samstagnachmittag auf den Kroaten Marin Cilic.
ATP Geneva Open  Stan Wawrinka steht an seinem Heimturnier, dem Geneva Open, erstmals im Final. Wawrinka besiegt im Halbfinal den Tschechen Lukas Rosol (ATP 68) in 83 Minuten 6:2, 4:6, 6:3. mehr lesen 
ATP Madrid  Novak Djokovic gewinnt zum zweiten Mal das Sandplatz-Turnier in Madrid. Im Final setzt er sich gegen die Weltnummer 2 Andy Murray ... mehr lesen  
Djokovic geht erneut als Sieger vom Platz.
ATP Miami  Novak Djokovic schliesst mit seinem sechsten Finalsieg beim Masters-1000-Turnier in Miami zu Rekordsieger Andre Agassi auf. Die Weltnummer 1 lässt dem Japaner Kei Nishikori mit 6:3, 6:3 keine Chance. mehr lesen  
Roger Federer muss seine Zwangspause verlängern.
Knieoperation  Nach der Knieoperation kann Roger ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -1°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel -1°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 6°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern -2°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern -1°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 1°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 0°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten