Cyber-Kriminelle am Werk
Gehackter Smart TV filmt Paar heimlich beim Sex
publiziert: Montag, 23. Mai 2016 / 16:09 Uhr
Cyber-Kriminelle machen Schäferstündchen danach im Netz verfügbar. (Symbolbild)
Cyber-Kriminelle machen Schäferstündchen danach im Netz verfügbar. (Symbolbild)

London - Cyber-Angriffe auf smarte Geräte daheim können für die Bewohner unangenehme Folgen haben. So wurde kürzlich ein englisches Pärchen durch die Webcam ihres Smart TVs beim Sex auf der Couch gefilmt.

Bekannte fanden ein Video davon ein Paar Tage später im Internet, wie Laura Higgins, Expertin der Revenge Porn Helpline berichtet.

Tücken smarter Heimtechnik

«Wir hatten mit einem Paar zu tun, das während sexueller Tätigkeiten im heimischen Wohnzimmer durch ihren Smart TV offenbar beobachtet und gefilmt wurde», sagt Higgins. «Die Aufnahmen sind dann auf einer einschlägigen Website gelandet.» Neue Fernseher sind im Rahmen der vielen Möglichkeiten auch mit Webcams und App-Funktionen ausgestattet.

Obwohl diese bislang als sicher galten, haben Cyber-Kriminelle nun den Gegenbeweis angetreten - und griffen ähnlich wie bei Laptops direkt auf die verbaute Kamera und deren Funktionen zu. «Das zum Opfer gewordene Paar hatte keine Ahnung, dass es im Internet einen Porno von ihnen gab», so Higgins und warnt dabei vor allzu grossem Verlass auf IT-Security.

Offensichtlicher Zufallstreffer

Dem Video waren zwar keine Namen zugeordnet, aber andere Dinge der Einrichtung eindeutig erkennbar. «Sie konnten ihr Wohnzimmer wiedererkennen. Aufgrund des Winkels, aus dem die Aufnahmen gemacht wurden, schlussfolgerten sie, dass die Webcam ihres Smart TVs eingeschaltet worden sein musste», erzählt Higgins abschliessend.

Das betroffene Paar hatte keine Drohung oder Forderung nach Geld im Zusammenhang mit dem ungewoillten Porno bekommen. Deshalb glaubt die Expertin, dass es eine zufällige Attacke war, die auf keinerlei privaten Gründen basierte. Es sei nun Sache von Spezialisten auszutesten, ob weitere Fälle dieser kriminellen Mitschnitte bekannt sind.

(bg/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Einfaches Einstellen der sichereren Zweifaktor-Authentifizierung bei domains.ch.
Einfaches Einstellen der sichereren Zweifaktor-Authentifizierung ...
SMS-Token zusätzlich zu deinem domains.ch Passwort  St. Gallen - Domains sind ein wertvolles immaterielles Gut. Nicht vorzustellen was passieren würde, wenn dein operativer und Umsatz bringender Online-Shop auf einmal gekapert würde. Alle E-Mail Geschäftskorrespondenzen nicht mehr ankämen und Unfug mit deiner Domain getrieben würde. mehr lesen 
Der passende Domainname fehlte  Nach einem grösseren Datenleck beim erfolglosen Social Media Projekt Google Plus zieht Google den Stecker. Die Gelegenheit scheint günstig diesen überfälligen Schritt zu vollziehen. Die ... mehr lesen
Kein Erfolg wegen fehlendem Domainnamen? Google Plus
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich alles um Digital Marketing und E-Business dreht.
Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital ... mehr lesen  
Geofencing machte es möglich  Boston - Abtreibungsgegner machen Frauen in US-Kliniken für Schwangerschaftsabbrüche ... mehr lesen  
Durch eine App fanden Abtreibungsgegener raus, wo sich die Frauen befinden.
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich -4°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Schnee wechselnd bewölkt
Basel -3°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen wechselnd bewölkt
St. Gallen -5°C 0°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt wechselnd bewölkt
Bern -5°C 1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Schnee wechselnd bewölkt
Luzern -3°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt Wolkenfelder, Flocken
Genf -4°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Schnee wechselnd bewölkt
Lugano 2°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten