Google ermöglicht Codesuche
publiziert: Mittwoch, 11. Okt 2006 / 09:55 Uhr

Die Suchmaschine Google hat mit Google Code Search eine Suchmaschine für Entwickler gestartet, mit der diese gezielt nach Code-Beispielen suchen können.

Google Code Search wird nicht von allen gerne gesehen.
Google Code Search wird nicht von allen gerne gesehen.
Weiterführende Links zur Meldung:

Zu Google Code Search

www.google.com/codesearch

Der Online-Suchdienst Google hat einen neuen Dienst für Entwickler gestartet: Unter Google Code Search können Anwender im Internet gezielt nach Quelltexten suchen. Der neue Dienst ermöglicht die Suche nach Codes in bestimmten Programmiersprachen.

Anwender können ihre Anfragen aber auch auf bestimmte Lizenzen beschränken. Neben der herkömmlichen Suche nach Schlüsselwörtern sucht der Dienst auf Wunsch sogar nach regulären Ausdrücken.

Sicherheitsexperten sehen in dem neuen Google-Feature ein Sicherheitsrisiko: So könnten Open-Source-Fundgruben nun leichter als je zuvor auf Schwachstellen in den Programmen durchsucht werden - was natürlich auch Hacker auf den Plan rufen dürfte. Zwar war es schon früher möglich, nach spezifischen Strings zu suchen, doch jetzt durchkämmt die Suchmaschine den Code noch effektiver.

Hilfe für Programmierer

Das neue Google-Tool ist bereits seit Donnerstag zum öffentlichen Gebrauch freigegeben. Es sammelt die riesigen Mengen an Open-Source Code, die im Internet vorhanden sind und erstellt eine Datenbank, die leicht zu durchsuchen ist.

Aber auch schon die klassische Google-Suchmaschine kann Hacker zu Servern mit bestimmten Schwachstellen führen. Außerdem gab es auch schon Würmer und Viren, die zumindest versucht haben, die Suchmaschine zu benutzen, um Listen potenzieller Opfer zu erstellen.

Google selbst weist ausdrücklich darauf hin, dass Code Search als Hilfe für Programmierer gedacht sei, nicht aber als Hilfsinstrument für Hacker.

Ein möglicher positiver Aspekt ist allerdings, dass die Aufmerksamkeit von Programmierern, die nichts Böses im Sinn haben, auf entsprechende Schwachstellen gelenkt wird und diese dadurch schneller gefunden und abgesichert werden können.

(Marie-Anne Winter, teltarif.de)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Homeoffice in der Pandemie begünstigte die Verbreitung von Malware.
Homeoffice in der Pandemie begünstigte die ...
Das Hauptangriffsziel für Cyber-Kriminelle bleibt weiterhin das E-Mail-Postfach ahnungsloser Nutzer oder Unternehmen. Der IT-Security-Anbieter Trend Micro hat allein im ersten Halbjahr 2021 fast 41 Milliarden Bedrohungen seiner Kunden blockiert, darunter E-Mail Ransomware, schädliche Dateien und URLs. Das bedeutet eine Steigerung von 47% im Vergleich zum letzten Halbjahr. Das geht aus dem aktuellen Bedrohungsbericht des Unternehmens hervor. mehr lesen 
Fast vier Jahre nachdem der Darknet-Marktplatz AlphaBay abgeschaltet wurde, klagt das FBI auch jetzt noch Leute wegen krimineller Aktivitäten im Zusammenhang mit der illegalen Darknet-Plattform an. Nun wurde von der US-Börsenaufsichtsbehörde SEC und dem US-Justizministerium Anklage gegen den 30jährigen Griechen Apostolos Trovias aka «The Bull» erhoben. mehr lesen  
Schadprogramm stiehlt Daten aus Unternehmensnetzwerken und installiert bösartige Chrome-Erweiterung  Jena - ESET-Forscher haben eine Spionagekampagne analysiert, die sich gezielt gegen Unternehmen richtet und noch immer aktiv ist. Die laufende Aktion, die den Namen Bandidos ... mehr lesen
Die ESET Forscher haben bei der Analyse herausgefunden, dass das Spionageprogramm Bandidos eine fortgeschrittene Version der Malware Bandook ist.
Villigen - Das Paul Scherrer Institut gründet in Zusammenarbeit mit der ETH Lausanne EPFL einen neuen Forschungsbereich «Computergestützte Wissenschaften, Theorie und Daten». mehr lesen  
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=861&col=COL_2_1
Das Leica Leitz Phone 1 setzt neue Kameramassstäbe bei Smartphones.
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 5°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 6°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 7°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Bern 3°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 5°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Genf 6°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 8°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten