Mobile Games beenden Ära einer Männer-Domäne
publiziert: Sonntag, 6. Mrz 2011 / 18:59 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 6. Mrz 2011 / 19:16 Uhr
Mehr als 250 Mio. Smartphones mit Apples iOS- bzw. Android-Betriebssystem bilden den Massenmarkt der Mobile Gamer.
Mehr als 250 Mio. Smartphones mit Apples iOS- bzw. Android-Betriebssystem bilden den Massenmarkt der Mobile Gamer.

San Francisco - Videospiele sind keine allein von jungen Männern dominierten Unterhaltungsmedien mehr. Mit dem rasanten Vormarsch mobiler Geräte hat das Gaming-Segment vielmehr den Aufstieg zum Massenmarkt geschafft.

5 Meldungen im Zusammenhang
 Smartphones - insbesondere Apple- und Android-Geräte - haben sowohl stationäre wie auch mobile Konsolen als populärste Spieleplattformen abgelöst, wie die Marktforscher bei Flurry Analytics aufzeigen. Auf den Alleskönnern sind jedoch erstmals spielende Frauen in der Überzahl. Zudem entdecken nunmehr auch ältere sowie vermögendere User den Spass am Gaming.

Allein im Android Market stehen derzeit knapp 60.000 teilweise kostenlose Spiele zur Verfügung. Mit dem starken Absatz der Mobiltelefone ist auch das Interesse der Anwender an den Games merklich gestiegen. Viele verzichten auf zusätzliche Konsolen und die zugehörigen vergleichsweise kostenintensiven Titel. Die Industrie bekommt den Umbruch im Markt zu spüren, weshalb sie mit Innovationen und neuen Technologien zu kontern versucht.

Höhere Kaufkraft

Die Ära der männlichen «Hardcore-Gamer» zwischen 18 und 34 Jahren ist jedoch offiziell zu Ende, verdeutlicht Flurry. Während das Verhältnis zwischen Männern und Frauen im traditionellen Bereich der Spielekonsolen bei 60 zu 40 liegt, bestimmt das weibliche Geschlecht das Geschehen im mobilen Segment mit 53 gegenüber 47 Prozent. Hier sind ausserdem deutlich mehr ältere User aktiv. Das Publikum weist somit im Vergleich zum vorwiegend von Teenagern bestimmten traditionellen Gaming-Bereich eine höhere Kaufkraft auf.

Mehr als 250 Mio. Smartphones mit Apples iOS- bzw. Googles Android-Betriebssystem bilden laut Flurry den Massenmarkt der Mobile Gamer. Täglich kommen mehr als 750.000 weitere dazu. Dem entgegen sind weltweit nach Schätzungen «nur» 180 Mio. stationäre Konsolen wie Sonys PlayStation, Microsofts Xbox oder Nintendos Wii sowie rund 200 Mio. mobile Geräte wie die PlayStation Portable oder die Nintendo DS im Umlauf.

(fest/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
San Francisco/Edinburgh - Bei Free-to-Play-Games für das Smartphone haben ... mehr lesen
Während Männer Action-Games bevorzugen,  lösen Frauen Puzzle auf ihren Smartphones
Die unabhängige Spiele-Entwicklerin Zoe Quinn wurde von ihrem Ex attackiert.
San Francisco - Gegen Frauen, die sexistische Frauendarstellungen in Computerspielen anprangern, läuft in den USA seit Wochen eine hasserfüllte Hetzkampagne. Unter dem Schlagwort ... mehr lesen
Lange waren die Claims klar abgesteckt. Während der Gelegenheitsspieler ... mehr lesen
Das Sony Ericsson Xperia Play als Spielekonsole.
Mit dem Android-Handy «Xperia Play» prescht Sony Ericsson in den lukrativen Markt der Videogames vor. Mit Hardware-Tasten und leistungsstarken Prozessoren soll dabei die entscheidende Differenz zur Konkurrenz hergestellt werden. mehr lesen  1
Sony wagt den Angriff auf den Smartphonemarkt.
eGadgets Der Elektronikkonzern Sony hat ein neue PlayStation Portable (PSP) in Arbeit. ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Point Cloud Animation vom Makerspace ...
Publinews Plattform für Kreative  St. Gallen - Am 28. Oktober 2019 wird der Weltraum an der Fürstenlandstrasse 103 eröffnet. Es ist ein Makerspace, ein Treffpunkt, ein Co-Working für Kreative und ein Ort der Inspiration. Der Weltraum ist ein vielseitiges Konzept mit dem Ziel Entwicklern, Kreativen, Techies und Selbstständigen eine Plattform zum Arbeiten und Austauschen zu bieten. mehr lesen  
Smart Point of Interests by domains.ch  St. Gallen - Am Dienstag, 3. September 2019, findet der dritte nationale Digitaltag mit mehr als 150 kostenlosen ... mehr lesen  
Interactive Point Cloud der Altstadt St. Gallen mit Informationen von DOMAINS.CH
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich alles um Digital Marketing und E-Business dreht.
Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital ... mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 2°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 2°C 8°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Bern 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Luzern 2°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Genf 3°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Lugano 7°C 10°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten