Davis Cup
Roger Federer sichert der Schweiz den entscheidenden Punkt
publiziert: Sonntag, 16. Sep 2012 / 14:15 Uhr
Ohne Probleme setzte sich Federer gegen Robin Haase durch und sorgte damit für eine entscheidende 3:1-Führung des Schweizer Teams in Amsterdam.
Ohne Probleme setzte sich Federer gegen Robin Haase durch und sorgte damit für eine entscheidende 3:1-Führung des Schweizer Teams in Amsterdam.

Die Schweiz spielt auch im nächsten Jahr in der Weltgruppe. Roger Federer sichert der Schweiz den entscheidenden Punkt im Auf-/Abstiegsduell gegen Holland.

2 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Roger FedererRoger Federer
Ohne Probleme setzte sich Federer gegen Robin Haase (ATP 50) mit 6:1, 6:4, 6:4 durch und sorgte damit für eine entscheidende 3:1-Führung des Schweizer Teams in Amsterdam. Den nächsten Termin hat die Mannschaft von Severin Lüthi vom 1. bis 3. Februar 2013, wenn der Davis-Cup-Achtelfinal ansteht. Mögliche Gegner sind Österreich, Tschechien, Spanien (jeweils daheim), USA, Frankreich, Serbien (jeweils auswärts), Argentinien und Kroatien (in beiden Fällen würde das Los über das Heimrecht entscheiden). Die Auslosung findet am Mittwoch in London statt.

Nach dem verlorenen Doppel vom Samstag benötigte Federer nicht lang, um wieder für klare Verhältnisse zu sorgen. Nach wenigen Minuten führte er bereits 3:0. Nachdem er beim Stand von 4:1 drei Breakbälle auf überzeugende Art und Weise abgewehrt hatte, gewann er zwölf Punkte in Folge. Meistens ging für Haase alles ein wenig zu schnell. Der Versuch, das Tempo des Schweizers mitzuhalten, führte oft zu deutlich verzogenen Schlägen.

Auch in den umstitteneren letzten beiden Sätzen gelang Federer die entscheidende Differenz jeweils früh. Gefährdet war sein zweiter Einzelsieg an diesem Wochenende zu keinem Zeitpunkt. Nach 97 Minuten hatte er die Partie für sich entschieden. Nun wird sich der 17-fache Grand-Slam-Sieger nach den anstregenden letzten Monaten eine Ruhepause gönnen. Sein nächster Turniereinsatz ist ab dem 8. Oktober geplant, beim Masters in Schanghai.

(asu/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Das Schweizer Davis-Cup-Team erhält für die erste Runde des Wettbewerbs 2013 eine schwierige Aufgabe zugelost. Sie ... mehr lesen
Wenn Roger Federer dabei ist, steigen die Chancen auf einen Erfolg gewaltig. (Archivbild)
Die Zwischenstände der Weltgruppen. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 16
«Es war kein einfacher Entscheid, aber ich habe ihn gefällt, um sicher zu gehen.«
«Es war kein einfacher Entscheid, aber ich habe ihn gefällt, um sicher zu ...
French Open Noch nicht von Rückenbeschwerden erholt  Roger Federer muss für das am Sonntag beginnende French Open Forfait erklären. Der Baselbieter hat sich noch nicht vollständig von seinen Rückenbeschwerden erholt. mehr lesen  
Novak Djokovic gehört zum engsten Favoritenkreis.
Ein Favorit und drei Herausforderer Novak Djokovic startet ab Sonntag den nächsten Versuch, das French Open zu gewinnen. Zu seinen gefährlichsten Herausforderern gehört ...
Auch Monfils fällt für French Open aus Nach der Absage von Roger Federer muss mit Gaël Monfils (ATP 14) ein weiterer ...
Federer gibt Forfait für Madrid Roger Federer muss seine Teilnahme am Masters-1000-Turnier in Madrid von dieser Woche ...
French Open French Open  Roger Federer reist bereits am Dienstag nach Paris, um seinen Rücken so früh wie möglich auf den Sandplätzen von Roland Garros zu ... mehr lesen  
Federer wisse nicht, ob es Sinn mache, in Paris anzutreten. (Archivbild)
ATP Rom  Für Roger Federer ist das Masters-1000-Turnier in Rom zu Ende. Der nicht ganz fitte Baselbieter scheitert in den Achtelfinals am Österreicher Dominic Thiem in zwei Sätzen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 18°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 20°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 17°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 18°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 18°C 24°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 20°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 21°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten