Davis Cup
Roger Federer sichert der Schweiz den entscheidenden Punkt
publiziert: Sonntag, 16. Sep 2012 / 14:15 Uhr
Ohne Probleme setzte sich Federer gegen Robin Haase durch und sorgte damit für eine entscheidende 3:1-Führung des Schweizer Teams in Amsterdam.
Ohne Probleme setzte sich Federer gegen Robin Haase durch und sorgte damit für eine entscheidende 3:1-Führung des Schweizer Teams in Amsterdam.

Die Schweiz spielt auch im nächsten Jahr in der Weltgruppe. Roger Federer sichert der Schweiz den entscheidenden Punkt im Auf-/Abstiegsduell gegen Holland.

2 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Roger FedererRoger Federer
Ohne Probleme setzte sich Federer gegen Robin Haase (ATP 50) mit 6:1, 6:4, 6:4 durch und sorgte damit für eine entscheidende 3:1-Führung des Schweizer Teams in Amsterdam. Den nächsten Termin hat die Mannschaft von Severin Lüthi vom 1. bis 3. Februar 2013, wenn der Davis-Cup-Achtelfinal ansteht. Mögliche Gegner sind Österreich, Tschechien, Spanien (jeweils daheim), USA, Frankreich, Serbien (jeweils auswärts), Argentinien und Kroatien (in beiden Fällen würde das Los über das Heimrecht entscheiden). Die Auslosung findet am Mittwoch in London statt.

Nach dem verlorenen Doppel vom Samstag benötigte Federer nicht lang, um wieder für klare Verhältnisse zu sorgen. Nach wenigen Minuten führte er bereits 3:0. Nachdem er beim Stand von 4:1 drei Breakbälle auf überzeugende Art und Weise abgewehrt hatte, gewann er zwölf Punkte in Folge. Meistens ging für Haase alles ein wenig zu schnell. Der Versuch, das Tempo des Schweizers mitzuhalten, führte oft zu deutlich verzogenen Schlägen.

Auch in den umstitteneren letzten beiden Sätzen gelang Federer die entscheidende Differenz jeweils früh. Gefährdet war sein zweiter Einzelsieg an diesem Wochenende zu keinem Zeitpunkt. Nach 97 Minuten hatte er die Partie für sich entschieden. Nun wird sich der 17-fache Grand-Slam-Sieger nach den anstregenden letzten Monaten eine Ruhepause gönnen. Sein nächster Turniereinsatz ist ab dem 8. Oktober geplant, beim Masters in Schanghai.

(asu/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Das Schweizer Davis-Cup-Team erhält für die erste Runde des Wettbewerbs 2013 eine schwierige Aufgabe zugelost. Sie ... mehr lesen
Wenn Roger Federer dabei ist, steigen die Chancen auf einen Erfolg gewaltig. (Archivbild)
Die Zwischenstände der Weltgruppen. mehr lesen 
Roger Federer kann sich die aktuelle Pause leisten.
Roger Federer kann sich die aktuelle Pause leisten.
ATP Masters 1000  Roger Federer verzichtet auf die Teilnahme am Masters-1000-Turnier in Montreal. Einen konkreten Grund für die Absage für den am 10. August beginnenden Event der zweithöchsten Stufe nannte er nicht. 
Abstiegs-Playoff gegen Holland  Das Schweizer Davis-Cup-Team bestreitet das Abstiegs-Playoff gegen Holland (18.-20. ...
Schweizer Fans im Genfer Palexpo.
Davis-Cup-Team in Bestbesetzung gegen Holland Das Schweizer Davis-Cup-Team wird in Bestbesetzung zum Barrage-Heimspiel gegen Holland antreten können. ...
Roger Federer und Stan Wawrinka sind dabei.
Die Equipe von Severin Lüthi wird auf Holland treffen - ob Wawrinka und/oder Federer dabei sind ist noch nicht klar.
Schweiz spielt gegen Holland um Verbleib in der Weltgruppe Das Schweizer Davis-Cup-Team spielt zu Hause um den Verbleib in der Weltgruppe. Die Equipe von Severin Lüthi ...
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1413
    Wo viel Schatten ist, ist irgendwo auch Licht. Für die kleinen Verbände hat sich Blatter ... Mo, 08.06.15 12:39
  • LinusLuchs aus Basel 107
    Selbstheilung unwahrscheinlich Das System Fifa, das Sepp Blatter von João Havelange übernommen und ... Fr, 05.06.15 09:33
  • Kassandra aus Frauenfeld 1413
    Ein neuer Präsident und alles ist wie zuvor und wieder gut? Nein, so geht das nicht! Die ... Do, 04.06.15 23:47
  • LinusLuchs aus Basel 107
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 107
    Ein Scheich für den Status quo Michel Platini, Michael Van Praag, Luis Figo… – nein. Die ... Mi, 03.06.15 14:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3192
    Das... Ganze ging von den USA aus, bzw. dem ehemaligen New Yorker ... Mi, 03.06.15 10:05
  • HeinrichFrei aus Zürich 386
    Der US-Justiz ist nicht zu trauen Unser Sepp Blatter ist als Präsident der FIFA zurückgetreten. Gut. Das ... Mi, 03.06.15 07:34
  • Kassandra aus Frauenfeld 1413
    Also doch! Bisher hielt ich wenigstens den Chef selbst für nicht korrupt, wohl ... Mi, 03.06.15 00:04
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 13°C 20°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel 11°C 23°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 13°C 23°C leicht bewölkt, wenig Regen sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 11°C 26°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 15°C 26°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Genf 14°C 28°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 17°C 27°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten