Starke Schweizer im Kitz-Training
publiziert: Dienstag, 15. Jan 2008 / 14:41 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 15. Jan 2008 / 19:03 Uhr

Die Schweizer Abfahrer hinterliessen im ersten Training in Kitzbühel einen grossartigen Eindruck. Didier Cuche fuhr klare Bestzeit. Und mit Didier Défago (3.), Tobias Grünenfelder (7.) und dem Debütanten Cornel Züger (10.) kamen drei weitere Athleten in die top Ten.

Kann Didier Cuche seine starke Leistung im Rennen wiederholen?
Kann Didier Cuche seine starke Leistung im Rennen wiederholen?
Mit Défago, Grünenfelder und Züger haben sich von allem jene Fahrer rehabilitiert, denen die Lauberhorn-Abfahrt völlig missglückt war. Dort waren sie Opfer der Neuschnee-Bedingungen geworden.

In Kitzbühel fanden sie eine spiegelglatte und vor allem im oberen Teil extrem unruhige Piste vor, die den Athleten alles abforderte. Nach übereinstimmender Meinung war die «Streif» noch nie so schwer.

Der Neuenburger, der in Kitzbühel die Rote Nummer des Weltcup-Leaders trägt, wurde seiner Reputation gerecht und distanzierte Michael Walchhofer, den Hahnenkamm-Sieger von 2006, um über eine Sekunde.

Bode Miller so schnell wie Cuche

Cuche selber hat in Kitzbühel 1998 seine erste Weltcup-Abfahrt gewonnen. Damals wurde das Rennen aber auf verkürzter Strecke in zwei Läufen ausgetragen. Im Auge zu behalten ist aber auch Bode Miller, der gemächlich startete, auf einzelnen Abschnitt aber so schnell wie Cuche war.

Eine neue Dimension vom Skifahren erlebten am Hahnenkamm auch die beiden Ski-Zwillinge Daniel Albrecht und Marc Berthod. «Das ist schon happig», meinte Albrecht, «so etwas habe ich bis jetzt auf Skipisten noch nicht gesehen». Er verlor über fünf Sekunden.

Berthod gab auf

Marc Berthod schwang nach halber Distanz auf der Seidlalm gar ab und gab auf. «Das wars», meinte der immer noch angeschlagene St. Moritzer, «momentan fehlt mir das Selbstvertrauen, um diese anspruchsvolle Strecke zu bewältigen».

Umso erstaunlicher ist die Leistung von Cornel Züger. Der Altendorfer, auch er ein Streif-Debütant, verblüffte mit der elftbesten Zeit, nur Sekundenbruchteile hinter dem später disqualifizierten Hermann Maier.

Ondrej Bank, der es in Beaver Creek als erster Tscheche auf ein Weltcup-Podest geschafft hatte. stürzte im Zielbereich und brach sich den Oberschenkel.

Resultate:

Kitzbühel (Ö). 1. Training zur Hahnenkamm-Abfahrt vom Samstag: 1. Didier Cuche (Sz) 1:58,01. 2. Michael Walchhofer (Ö) 1,07. 3. Didier Défago (Sz) 1,38. 4. Christoph Gruber (Ö) 1,75. 5. Bode Miller (USA) 1,84. 6. Klaus Kröll (Ö) 2,24. 7. Tobias Grünenfelder (Sz) 2,25. 8. Kurt Sulzenbacher (It) 9. 9. Pierre-Emmanuel Dalcin (Fr) 2,43. 10. Cornel Züger (Sz) 3,09.

Ferner: 13. Ambrosi Hoffmann (Sz) 3,30. 22. Beni Hofer (Sz) 4,01. 28. Andreas Buder (Ö) 4,64. 33. Konrad Hari (Sz)3,09. 35. Daniel Albrecht (Sz) 5,37. - Marco Büchel (Lie) abgewunken. - Marc Berthod abgeschwungen und aufgegeben. - Gestürzt: Olivier Brand (Sz), Werner Heel und Christof Innerhofer (beide It). Disqualifiziert wegen Torfehler: Hermann Maier (Ö, zehntbeste Zeit).

(fest/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale Schneesportzentrum in Lenzerheide GR wird bis ins Jahr 2023 auf Eis ... mehr lesen  
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Sportnation verliert vollends an Glaubwürdigkeit  Immer neue Dopingvorwürfe gegen Russland zerstören auch letzte Reste von Glaubwürdigkeit. Der ... mehr lesen  
Angeblich soll ein staatliches Dopingsystem massgeblich zum Erfolg an den Winterspielen 2014 beigetragen haben.
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 2°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Basel 3°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
St. Gallen 0°C 4°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, wenig Schnee
Bern 0°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Luzern 1°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Genf 2°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 5°C 9°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten