Sylviane Berthod Dritte in Val d´Isère
publiziert: Donnerstag, 15. Dez 2005 / 15:26 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 15. Dez 2005 / 16:06 Uhr

Sylviane Berthod, die zum Saisonstart in Lake Louise mit einem 2. Platz überrascht hatte, fuhr auch im ersten Training zur Weltcup-Abfahrt von Val d´Isère vielversprechend.

Sylviane Berthod konnte mit ihrem Training zufrieden sein. (Archivbild)
Sylviane Berthod konnte mit ihrem Training zufrieden sein. (Archivbild)
1 Meldung im Zusammenhang
Hinter zwei Österreicherinnen wurde sie Dritte.

Sylviane Berthod durfte zufrieden sein. Obwohl sie nicht optimal gefahren war und noch einige Fehler bezüglich der Linie begangen hatte, konnte sie mit den Allerschnellsten mithalten. «Offenbar hatte ich erneut einen sehr guten Ski», meinte sie im Ziel. Das war nicht selbstverständlich, denn im Gegensatz zu Lake Louise fuhr sie wieder ein anderes Modell: «Die Ski von Lake Louise waren wie eine Rakete, die spare ich mir vorerst noch ein wenig auf.»

In Kanada war Sylviane Berthod nach dem Training überzeugt gewesen, dass es im Rennen zu einem Platz auf dem Podium reicht. In Val d´Isère gibt sie sich etwas vorsichtiger: «Das Tempo ist weniger hoch, aber es gibt schwierige Sprünge. Hier getraue ich mich nicht, eine Prognose abzugeben.»

Styger auf Rang 25

Nadia Styger, die Gewinnerin des Super-G von Aspen, erreichte im ersten Training lediglich Rang 25, mit fast zweieinhalb Sekunden Rückstand auf die Bestzeit von Michaela Dorfmeister. «Wenigstens weiss ich, wo ich mir den Rückstand eingehandelt habe», sagte die Schwyzerin, «im unteren Teil befand ich mich nach einem Sprung in komplett falscher Richtung. Das hat viel Zeit gekostet.» Zweitbeste Schweizerin war so Fränzi Aufdenblatten als 13. Und auch Ella Alpiger (17.), Monika Dumermuth (21.) und Carmen Casanova (22.) konnten sich noch vor Nadia Styger klassieren.

Michaela Dorfmeister fuhr in 1:45,20 eine klare Bestzeit, ihre bereits zweite in dieser Saison. In Lake Louise war die Niederösterreicherin im zweiten Training am schnellsten gewesen. Renate Götschl, die zum Saisonauftakt in Kanada nur die Ränge 5 und 17 belegt hatte, erreichte mit vier Zehnteln Rückstand Platz 2. Die Amerikanerin Lindsey Kildow und die Italienerin Elena Fanchini, die Siegerinnen von Lake Louise, belegten die Ränge 8 und 20.

Resultate:
1. Michaela Dorfmeister (Ö) 1:45,20. 2. Renate Götschl (Ö) 0,40 zurück. 3. Sylviane Berthod (Sz) 0,64. 4. Ingrid Jacquemod (Fr) 0,75. 5. Alexandra Meissnitzer (Ö) 0,86. 6. Janica Kostelic (Kro) 0,87. 7. Emily Brydon (Ka) 0,91. 8. Lindsey Kildow (USA) 1,25. 9. Elisabeth Görgl (Ö) 1,41. 10. Katja Wirth (Ö) 1,56.

11. Anja Pärson (Sd) 1,74. -- Ferner: 13. Fränzi Aufdenblatten (Sz) 1,94. 17. Ella Alpiger (Sz) 2,27. 20. Elena Fanchini (It) 2,32. 21. Monika Dumermuth (Sz) 2,33. 22. Carmen Casanova (Sz) 2,35. 25. Nadia Styger (Sz) 2,46. 35. Catherine Borghi (Sz) 3,33. -- 62 Fahrerinnen klassiert.

Technische Daten: Piste O.K., 2500 m Länge, 695 m HD, 37 Tore, Kurssetzer Jan Tischhauser (Sz).

(fest/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Im Val Gardena feiert der alpine ... mehr lesen
Der 40. Geburtstag des Weltcup wird heuer in Val Gardena begangen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale Schneesportzentrum in Lenzerheide GR wird bis ins Jahr 2023 auf Eis ... mehr lesen  
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Bilanz des Anti-Doping-Kampfes  Russlands Sportminister Witali Mutko zieht eine selbstkritische Bilanz seines Anti-Doping-Kampfes in seiner bisherigen Amtszeit. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 4°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 7°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen 4°C 3°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Bern 6°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Luzern 5°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Genf 6°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt, wenig Regen
Lugano 5°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten