Bundesrat Schmid in Turin
publiziert: Samstag, 11. Feb 2006 / 22:02 Uhr

Bundesrat Samuel Schmid lud ein - und 300 illustre Gäste aus Sport und Politik kamen, so dass der Empfang im Turiner House of Switzerland ein Erfolg wurde.

Bundesrat Schmid schaut beim Springen der Nordischen Kombination zu.
Bundesrat Schmid schaut beim Springen der Nordischen Kombination zu.
Der Bundesrat hielt vor dem Schweizer Haus auf der Piazza eine Rede in mehreren Sprachen. Unter den Gästen befanden sich unter anderen Altbundesrat Adolf Ogi, IOC-Ehrenpräsident Juan Antonio Samaranch, Swatch-Group-Chef Nick Hayek, aber auch Skilegende Karl Schranz.

Schmid, der zuvor den Biathlon-Wettkampf und das Springen der Nordischen Kombinierer besucht hatte, sah die Schweizer Ergebnisse in diesen Wettbewerben «als nicht signifikant» für den weiteren Verlauf der Spiele an. Im übrigen könne man ein unbefriedigendes Resultat auch als Herausforderung ansehen. Schmid blieb bei seiner Prognose von neun Medaillen für die Schweiz, einer mehr als Missionschef Werner Augsburger und zwei mehr als Bundespräsident Moritz Leuenberger, der, so Schmid, die Zahl der Bundesräte mit den Schweizer Erwartungen in Verbindung gebracht hatte.

Schmid mahnte die Medien und die Gäste, die Sportlerinnen und Sportler «in den Rängen vier bis acht» nicht zu vergessen. Wer unter die ersten zehn komme, habe ein Weltklasseresultat geschafft.

(lg/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Johann Schneider-Ammann eröffnet den Gotthard-Basistunnel.
Johann Schneider-Ammann eröffnet den Gotthard-Basistunnel.
Beginn mit Segnung  Bern - Mit einem Treffen der Verkehrsminister der Alpenländer am Dienstagnachmittag werden die Feierlichkeiten zur Eröffnung des Gotthard-Basistunnels eingeläutet. Wenige Stunden später wird der Tunnel der SBB übergeben. mehr lesen 
353 Millionen Franken für den Asylbereich  Bern - Der Nationalrat hat am Dienstag die Staatsrechnung 2015 sowie die Nachtragskredite zum laufenden Budget deutlich genehmigt. Vor allem die zusätzlichen Kosten für das Asylwesen gaben aber im Rat zu reden. mehr lesen   1
Der Bundesrat müsse dafür sorgen, dass sich der Tunnel bezahlt mache.
Gotthard 2016  Altdorf - Die Alpen-Initiative fordert den Bundesrat auf, mit der Verlagerung der Gütertransporte von der Strasse auf die Schiene vorwärts zu machen. Die Mitglieder ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 15°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Basel 17°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
St. Gallen 16°C 21°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Bern 14°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Luzern 16°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Genf 16°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Lugano 17°C 26°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft starke Schauer
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten