BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Davos zum neunten Mal im Final
publiziert: Freitag, 31. Dez 2004 / 08:18 Uhr / aktualisiert: Freitag, 31. Dez 2004 / 08:43 Uhr

Davos spielt zum fünften Mal in Serie um den Spengler-Cup-Sieg. Im letzten Vorrundenspiel bezwang der HCD den heutigen Final-Kontrahenten Sparta Prag mühelos 6:4. Drei der ersten vier Treffer bereitete Joe Thornton vor.

Jubel bei den Fans nach dem Tor zum 1:0.
Jubel bei den Fans nach dem Tor zum 1:0.
1 Meldung im Zusammenhang
Spätestens nach dem 3:2-Erfolg von Titelhalter Team Canada blieb den Bündnern nichts als der Siegzwang gegen das zuvor verlustpunktlose Prag. Im Soge der Giganten Thornton sowie Rick Nash, welcher den Puck vier Sekunden ins leere Tor schob, übersprangen die nur spärlich bedrängten Davoser die letzte Hürde. In ihrem neunten Endspiel werden die Bündner indes auf bedeutend mehr Widerstand treffen; daran ist beim Potenzial der Prager nicht zu zweifeln.

Die Tschechen hatten - vornehm formuliert - bis zum Schlusseffort gewiss nicht sonderlich viel unternommen, den folgenlosen Fehltritt gegen die Gastgeber zu verhindern. Ein Blick auf die freiwillig verlängerte Absenzenliste genügte, welch geringe Priorität sie dem Silvester-Vorprogramm zumassen. Ondrej Kratena, in der Torschützenliste topklassiert, Jan Hlavac, Petr Ton und David Vyborny, vier der besten fünf Skorer, verfolgten die Pflichtübung in ziviler Kleidung.

Tschechische Gastfreundlichkeit vor dem Tor

Davos ist aber ohne Zweifel anzurechnen, dass sie die (nachvollziehbare) Offerte mit spektakulären Treffern annahmen. Ein erstes Mal profitierte Josef Marha nach 56 Sekunden von den tschechischen Gastfreundlichkeit, auf den einzigen Ausgleich Spartas fand Martin St. Louis 45 Sekunden später die passende Antwort. Sein wunderbarer Schuss ins Lattenkreuz wirkte nur für die Bündner inspirierend. Prag reagierte nun auf fast gar nichts mehr und liess den HCD unbehelligt gewähren.

Und im verstärkten Team von Arno Del Curto ist natürlich Qualität und (NHL-)Klasse genug vorhanden, einen Gegner mit Schongang vorzuführen. Arne Ramholt, Rick Nash und Michel Riesen setzten die Überlegenheit in Tore um und nahmen der Partie im Mitteldrittel innerhalb von elf Minuten jegliche Spannung. Im Team der Spartaner ärgerte sich über den diskussionslosen Rückstand nur einer: Der bemitleidenswerte Keeper David Aebischer, den die Osteuropäer nie richtig abschirmten, schleuderte seinen Stock nach dem fünften Gegentor entnervt gegen die Bande.

Resultatskosmetik

Erst als die Würfel im Ring längst gefallen waren, erhöhte der Leader der Extraliga sein Engagement spürbar. Netik und Marek, der vom zweiten Assist der Lugano-Leihgabe Adrian Wichser profitierte, betrieben auf diese Weise Resultatkosmetik. Als Majeski 78 Sekunden vor Schluss die siebte Zweiminutenstrafe gar zum 4:5 ausnützte, genügte das vollends, sich nicht ganz ohne Argumente dem kanadischen Vorwurf aussetzen zu müssen, den Finalgegner allzu offensichtlich bestimmt zu haben.

Telegramm:

Eisstadion. -- 7580 Zuschauer (ausverkauft). -- SR Reiber, Mauron/Rébillard. -- Tore: 1. (0:52) Marha (Thornton) 0:1. 6. (5:01) Chabada (Wichser/Ausschluss Ambühl) 1:1. 6. (5:46) St. Louis (Thornton, Marha) 1:2. 23. Ramholt (Ambühl, Sutter) 1:3. 25. Nash (Thornton, Marha/Ausschluss Schnabel) 1:4. 34. Riesen (Nash, Reto von Arx) 1:5. 37. Netik (Straka, Prochazka/Ausschlüsse Dragoun; Hagman) 2:5. 41. (40:51) Marek (Wichser/Ausschluss Sutter) 3:5. 58. Majesky (Straka/Ausschluss Thornton) 4:5. 60. (59:56) Nash (Riesen) 4:6 (ins leere Tor) -- Strafen: 8mal 2 plus 10 Minuten (Marek) gegen Sparta Prag, 7mal 2 Minuten gegen Davos.

Sparta Prag: Aebischer; Dobron, Reznicek; Prochazka, Schnabel; Hanzlik, Martin Richter; Wichser, Marek, Chabada; Bärtschi, Bros, Kasparik; Netik, Straka, Dragoun; Majesky.

Davos: Hiller; Gianola, Jan von Arx; Hauer, Kress; Winkler, Barry Richter; Ramholt, Häller; Riesen, Reto von Arx, Nash; St. Louis, Marha, Thornton; Christen, Rizzi, Petrow; Ambühl, Sutter, Hagman.

Bemerkungen: Sparta Prag ohne Kotrla (verletzt), Kratena, Hlavac, Ton, Vyborny und Pilar (alle geschont), Davos ohne Heberlein und Guggisberg (beide verletzt) sowie Forster, Müller und Neff (überzählig). 56. Timeout Sparta Prag, von 59:27 bis 59:56 ohne Goalie.

Resultate 5. Spieltag:

IFK Helsinki - Team Canada 2:3 (0:2, 2:1, 0:0).
Davos - Sparta Prag 6:4 (2:1, 3:1, 1:2).

1. Davos 4 3 0 1 17:10 7 *
2. Sparta Prag 4 3 0 1 18:15 6

(Sven Schoch, Davos/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Je zwei Spieler der beiden Finalisten Davos und Sparta Prag sowie zwei Akteure von Metallurg Magnitogorsk stehen im Allstar-Team des 78. Spengler Cup. Vom Team Canada, das die letzten vier Jahre jeweils im Final gestanden hatte, wurde niemand gewählt. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
GC muss wohl für den Rest der Saison ohne Abwehrspieler Nathan auskommen.
GC muss wohl für den Rest der Saison ohne Abwehrspieler Nathan auskommen.
Meniskusverletzung  GC muss für den Saisonendspurt auf Abwehrspieler Nathan verzichten. Immerhin haben sich die Befürchtungen eines Kreuzbandrisses nicht bestätigt. mehr lesen 
Goalie bleibt  Sion-Goalie Kevin Fickentscher hält den Wallisern die Treue und verlängert seinen Vertrag um zwei Jahre. mehr lesen  
YB-Torjäger Guillaume Hoarau will sich in dieser Saison die Torjägerkrone sichern.
Torjägerkrone  Bei seinem ersten Startelf-Einsatz seit ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 10°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass bewölkt, etwas Regen
Basel 10°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 10°C 16°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass stark bewölkt, Regen
Bern 10°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 13°C 19°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass stark bewölkt, Regen
Genf 12°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 14°C 17°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten