Demonstranten missachten Ausgangssperre
publiziert: Sonntag, 9. Apr 2006 / 23:55 Uhr

Kathmandu - In Nepal spitzt sich der Machtkampf zwischen König Gyanendra und der Opposition zu. Trotz Ausgangssperren, Schiessbefehl und Massenfestnahmen gingen tausende Menschen auf die Strassen. Drei Demonstranten wurden erschossen.

König Gyanendra von Nepal
König Gyanendra von Nepal
4 Meldungen im Zusammenhang
Nach landesweiten Protesten dehnte die Regierung eine am Vortag über die Hauptstadt Kathmandu verhängte Ausgangssperre auf weitere Städte des Landes aus.

In Barathpur lieferten sich rund 2000 Demonstranten heftige Strassenschlachten mit der Polizei, wie ein örtlicher Journalist berichtete. Die Polizei setzte Tränengas ein, Demonstranten warfen mit Steinen.

Am Vortag hatten sich dort rund 25 000 Menschen an einer Kundgebung beteiligt. Die Polizei schoss auf die Demonstranten. Dutzende wurden verletzt, eine Frau erlag in der Nacht ihren schweren Verletzungen.

Polizisten eröffneten das Feuer auf Demonstranten in Banepa rund 30 Kilometer östlich von Kathmandu. Dabei wurde ein Mensch getötet. Laut Polizei hatten die Demonstranten versucht, einen Polizeiposten zu erstürmen.

Schiessbefehl bei Verstössen

Die Regierung reagierte mit immer rigoroseren Massnahmen. Soldaten und Polizei erhielten die Anweisung, bei Verstössen gegen das Ausgehverbot zu schiessen.

In der nepalesischen Hauptstadt patrouillierten Sicherheitskräfte in Kampfanzügen und Panzerfahrzeugen mit Maschinengewehren. Jede noch so kleine Gruppe von Demonstranten trieben sie unter massivem Einsatz von Tränengas auseinander.

Kein Mobilfunk

Die Mobilfunkverbindungen in Kathmandu blieben gekappt. Seit vergangenen Montag wurden nach Angaben von Regierung, Polizei und Opposition über 1000 Menschen festgenommen.

Vor rund 14 Monaten hatte König Gyanendra im Kampf gegen die maoistischen Rebellen den Ausnahmezustand verhängt und für drei Jahre die Alleinherrschaft übernommen. Die bis dahin zerstrittene Opposition schloss sich daraufhin zu einem Bündnis zusammen, um für die Rückkehr der Demokratie zu kämpfen.

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Kathmandu - Am sechsten Tag der ... mehr lesen
Immer wieder kommt es zu gewalttätigen Zusammenstössen.
Am Sonntag gingen trotz der Ausgangssperre
Tausende auf die Strasse.
Kathmandu - Angesichts anhaltender ... mehr lesen
Kathmandu - Die Opposition in Nepal ... mehr lesen
Die Regierung hatte alle Mobiltelefonleitungen stillgelegt.
Die Protestbewegung richtete sich gegen König Gyanendra.
Kathmandu - Am zweiten Tag des ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der kleine Prinz verschlief einen grossen Teil der Feier. (Archivbild)
Der kleine Prinz verschlief einen grossen Teil der Feier. ...
Madeleine und Frederik sind die Taufpaten  Stockholm - Prinz Oscar, Sohn von Schwedens Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel, ist am Freitag in Stockholm getauft worden. Der knapp drei Monate alte Junge ist das zweite Kind des Paars. mehr lesen 
Debatte über Austritt aus EU  London - Inmitten der Debatte über einen Austritt Grossbritanniens aus ... mehr lesen  
Party auf Schloss Windsor  Windsor - Mit einem auch filmischen Rückblick auf mehr als 60 Jahre Regentschaft sind am Sonntag die viertägigen Jubelparaden zum 90. Geburtstag von Königin Elizabeth II. auf Schloss Windsor zu Ende gegangen. Im Mittelpunkt stand die Pferde-Leidenschaft der Monarchin. mehr lesen  
90. Geburtstag  Windsor - Königin Elizabeth II. hat am Sonntagabend die Abschluss-Show zu ihrem 90. Geburtstag eröffnet. Vor rund 5500 Zuschauern in einer Arena nahe Schloss Windsor trafen die Königin und Prinzgemahl Philip per Kutsche ein. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 7°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 9°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 7°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Bern 8°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 5°C 12°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf 7°C 12°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 3°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten