Verhandlungen mit den Verantwortlichen
Ecclestone in Verhandlungen über Nürburgring-Zukunft
publiziert: Freitag, 10. Aug 2012 / 22:06 Uhr
Revival für den Nürburgring?
Revival für den Nürburgring?

Formel-1-Boss Bernie Ecclestone will am Grand Prix Deutschland auf dem insolventen Nürburgring festhalten. «Ich stehe im Augenblick in Verhandlungen mit den Verantwortlichen am Nürburgring», sagte der 81-Jährige in einem Interview der «Rhein-Zeitung» (Samstagsausgabe).

Funfahrzeuge mieten und kaufen
2 Meldungen im Zusammenhang
Erklärtes Ziel sei es, «das Rennen 2013 am Ring durchzuführen». Zum Stand der laufenden Verhandlungen wollte sich Ecclestone nicht äussern. Er hatte aber immer wieder betont, Deutschland im Rennkalender behalten zu wollen.

Notfalls soll 2013 wie in diesem Jahr auf dem Hockenheimring gefahren werden. Die beiden Rennstrecken wechseln sich jährlich mit der Austragung ab.

(knob/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Formel-1-Boss Bernie Ecclestone sah Fernando Alonsos Triumph und Saubers starke Darbietung beim Grand Prix von Deutschland ... mehr lesen
Bernie Ecclestone droht eine Anklage in Deutschland.
2012 soll nun doch kein Formel-1-Rennen in den USA stattfinden. Laut Bernie Ecclestone wird es aus dem Kalender gestrichen. mehr lesen 
Funfahrzeuge mieten und kaufen
Formel-1-Rennen in Valencia - hinter den Kulissen ging es nicht mit rechten Dingen zu und her.
Formel-1-Rennen in Valencia - hinter den Kulissen ging es nicht mit ...
Scheinfirma als Veranstalter?  Die Formel-1-Rennen in Valencia in der Zeit von 2008 bis 2012 waren nach Erkenntnissen der spanischen Staatsanwaltschaft von massiven finanziellen Unregelmässigkeiten begleitet. 
Schweizer Motorenbauer  Auf der Suche nach angeblich mehr als 50 PS und rund 15 Kilogramm, die auf die überlegenen Mercedes fehlen, hat Renault für 2015 den ...  
Der 65-jährige Illien machte sich vor allem in den Achtzigerahren einen Namen.
Keine guten Schlagzeilen über Bernie Ecclestone.
Bayrische Landesbank  Im Streit über den Besitzerwechsel der Formel 1 vor acht Jahren hat deren Chef Bernie ...  
Ex-Toro-Rosso-Pilot  Ferrari hat sein Fahrer-Team für die kommende Formel-1-Saison weiter ausgebaut. Der neue Arbeitgeber des vierfachen Weltmeisters Sebastian Vettel (De) verpflichtete Jean-Eric Vergne aus Frankreich als Testpiloten.  
Titel Forum Teaser
  • Bogoljubow aus Zug 346
    Neuer Name Schalke nennt sich ab sofot Schalke 05 Mi, 26.11.14 00:01
  • EdmondDantes1 aus Zürich 14
    Realsatire vom Feinsten Hörte gestern beim Autofahren diese Meldung im Radio "Die ... Fr, 14.11.14 06:41
  • Kassandra aus Frauenfeld 1101
    Richtig. LinusLuchs Ein Korruptionsumpf ohne Gleichen diese FIFA. Auch keinelei Einsichten ... Do, 13.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 51
    Welch Überraschung! Eine durch und durch korrupte Organisation untersucht sich selber. Das ... Do, 13.11.14 18:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2633
    Diese... Explosion der Emotionen beim Spiel am 14. Oktober ist nur ein Beispiel ... So, 02.11.14 21:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2633
    Diese... Explosion der Emotionen ist nur ein Beispiel dafür, wie instabil der ... Do, 16.10.14 10:15
  • Bogoljubow aus Zug 346
    Tolle Leistung! Übrigens: Ist Ihnen auch schon aufgefallen: Roger Federer hat fast so ... Sa, 11.10.14 19:32
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2633
    Dann muss... allerdings z. B. auch der Flughafen von Dubai boykottiert werden. Denn ... Mo, 22.09.14 18:59
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich -1°C 5°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel -1°C 6°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 1°C 6°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern -2°C 6°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern -1°C 8°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Genf -2°C 9°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 3°C 10°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten