SBB kann Strecke Bern-Zürich ausbauen
publiziert: Freitag, 21. Sep 2012 / 14:03 Uhr
Bundesrat genehmigt Bahnprojekte für 800 Millionen Franken
Bundesrat genehmigt Bahnprojekte für 800 Millionen Franken

Bern - Die SBB kann weitere Bahnausbau-Projekte in Angriff nehmen. Der Bundesrat hat am Freitag eine Vereinbarung zwischen Bund und SBB gutgeheissen, die Projekte für 800 Millionen Franken enthält. Kernstück ist der Bau des Eppenbergtunnels auf der Strecke Bern-Zürich.

3 Meldungen im Zusammenhang
Die Bauvorhaben gehören zum Projekt «Zukünftige Entwicklung der Bahninfrastruktur» (ZEB), wie das Bundesamt am Verkehr (BAV) am Freitag mitteilte. Dazu genehmigte die Regierung die zweite Tranche mit elf Einzelprojekten. Der Bau des Eppenbergtunnels zwischen Aarau und Olten SO schafft eine durchgehend vierspurige Strecke zwischen den beiden Mittellandstädten. Positiv wirkt sich dies vor allem auf die SBB-Paradestrecke zwischen Bern und Zürich aus.

Während der Hauptverkehrszeiten am Morgen und Abend soll dort ein dritter und vierter Zug pro Stunde verkehren können. Im Regionalverkehr soll das Angebot zwischen Zofingen, Olten und Aarau ausgebaut werden. Weitere Ausbauprojekte betreffen die Zufahrten der NEAT sowie die Ergänzung der S-Bahn Zürich. Das erste Paket, das der Bundesrat Mitte 2011 genehmigt hatte, umfasste zwölf Projekte mit Kosten von 440 Millionen Franken. Die Projekte standen vor allem im Zusammenhang mit der NEAT und der Durchmesserlinie Zürich. Weitere Vereinbarungen für Ausbauprojekte werden folgen.

ZEB ist das Nachfolgeprojekt von Bahn 2000 und soll bis 2025 realisiert werden. Das Parlament genehmigte für das Paket im Dezember 2008 einen Gesamtkredit von 5,4 Milliarden Franken. Die Ausbauten stehen auch im Zusammenhang mit dem Strategischen Entwicklungsprogramm Bahninfrastruktur (STEP), das bald im Parlament beraten wird.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Aarau/Olten - Gegen das Projekt für den 800 Millionen Franken teuren ... mehr lesen
Die Strecke gilt als Flaschenhals im Schweizer Schienennetz. (Archivbild)
Blick auf den Chestenberg: Mit einem Tunnel dürfte sich die Fahrzeit Zürich-Bern verkürzen.
Bern - Eine Bahnfahrt zwischen Bern und Zürich soll in Zukunft nur noch 45 statt wie ... mehr lesen
Bern - Mit dem Fahrplanwechsel am kommenden Sonntag, den 14. Dezember, baut die SBB das Angebot besonders zwischen den ... mehr lesen
Zwischen Bern und Zürich verkehren in den Pendlerzeiten zusätzlich vier Intercity-Entlastungszüge.
Gütertransport leidet unter Betriebsqualität des Bahnnetzes
Gütertransport leidet unter Betriebsqualität des Bahnnetzes
Güterverkehr  Zürich - Der grösste Schweizer Kombi-Operateur Hupac hat im ersten Halbjahr 2014 insgesamt 339'725 Containersendungen im unbegleiteten kombinierten Verkehr quer durch Europa befördert. Das entspricht einem Zuwachs von 3,8 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres. 
Hupac fährt Gewinn von 6,6 Millionen Franken ein Zürich - Der grösste Schweizer Kombi-Operateur Hupac hat 2013 einen Gewinn von 6,6 Millionen Franken ...
Das Unternehmen konnte einen Anstieg seines Umsatzes um 5,7 Prozent verzeichnen.
Drei Tote und 14 Verletzte bei Carunglück in Norwegen  Bern/Kopenhagen - In Norwegen ist am Dienstag ein Schweizer Reisecar verunglückt. Drei Menschen ...  
Eine schwer verletzte Person wurde mit dem Helikopter ins Spital geflogen. (Symbolbild)
Bern - Die Schweiz wird vorübergehend vom Dauerregen erlöst: Ab heute Nachmittag regnet es fast nur noch in der Ost- und Südschweiz. Doch bereits ab morgen Mittag wird es vielerorts wieder nass. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • royalbobcat aus Sutz 6
    Und Ob das war sein muss ! Meiner Meinung nach! Ach Kassandra bist noch etwas "grün" hinter den ... gestern 21:06
  • royalbobcat aus Sutz 6
    Schöne Bescherung Hallo Kassandra, Bin kein Blocher Fan ganz und gar nicht, aber ... gestern 20:41
  • LinusLuchs aus Basel 19
    Kooperation Staat-NPO unverzichtbar „Die Schweiz“ leistet Entwicklungszusammenarbeit (EZA). Wer genau ... gestern 13:16
  • Kassandra aus Frauenfeld 917
    Schöne Bescherung! Wir kaufen der EU im Jahre für ca. 110 Milliarden Waren ab. Wir ... gestern 12:47
  • Kassandra aus Frauenfeld 917
    Das darf doch nicht wahr sein? Alle Urschweizer, also alle, die seit mehr als 5 Generationen hier ... gestern 12:05
  • tigerkralle aus Winznau 94
    Asylanten Herr Beat Meiner , es kann nicht allen Asylanten eine Villa mit Pool ... gestern 09:13
  • royalbobcat aus Sutz 6
    "Beine machen" Dafür wäre "eusi Schwyz" dann voll mit einem grossen Teil von ... gestern 08:24
  • royalbobcat aus Sutz 6
    EU Entscheid CH / Kroatien Der Entscheid ist einfach, Bilaterale Verträge kündigen, besser sofort ... Mo, 28.07.14 22:15
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 11°C 15°C bedeckt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 11°C 15°C bedeckt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 13°C 16°C bedeckt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 14°C 20°C bedeckt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 14°C 19°C bedeckt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 14°C 20°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 18°C 26°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten